For 100 Nights - Obsession

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Prickelnde Unterhaltung! Die heiße Erotik-Reihe „For 100 Nights“ von Top-Autorin Lara Adrian geht weiter! In Band 2 „Obsession“ erfahren Sie, wie die leidenschaftliche Affäre zwischen Avery und Nick weitergeht ......
lieferbar

Bestellnummer: 6026149

Buch10.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 6026149

Buch10.00
In den Warenkorb
Prickelnde Unterhaltung! Die heiße Erotik-Reihe „For 100 Nights“ von Top-Autorin Lara Adrian geht weiter! In Band 2 „Obsession“ erfahren Sie, wie die leidenschaftliche Affäre zwischen Avery und Nick weitergeht ......

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "For 100 Nights - Obsession"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna-Lena B., 02.01.2018

    Inhalt:
    Avery wurde nicht nur von ihrer Vergangenheit eingeholt, auch Nick kommt ihr immer mehr auf die Spur. Denn trotz ihres Versprechens bezüglich Ehrlichkeit verbirgt sie ihr größtes Geheimnis noch immer. Doch auch Nick scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Während es sexuell noch immer zwischen den beiden Funken sprüht, treten auch die Probleme in den Vordergrund und schon bald steht die ganze Beziehung auf der Kippe…

    Meinung:
    „For 100 Nights – Obsession“ ist der zweite Band der „For 100“-Reihe von Lara Adrian.
    Das Cover gefällt mir wieder sehr. Die Erotik kommt dadurch direkt wieder bei mir an. Der Schreibstil an sich war wieder angenehm und flüssig zu lesen, auch wenn die Handlung etwas arg langsam voran geht. Ich hab mir von der Handlung mehr erwartet, vor allem nach dem Band 1 in einer sehr dramatischen und aufregenden Szene geendet hat. Die Kunstszene in der Geschichte fand ich toll beschrieben, es hat Spaß gemacht mit Avery Zeit im Atelier und den neuen Freunden zu verbringen und auch die Erotikszenen hatten ihren Reiz. Ansonsten gab es noch sehr viele Geheimnisse, die wirklich in sehr langsamen Schritten enthüllt wurden, sodass ich mich zwischendurch wirklich etwa gelangweilt habe und auch kurz überlegt das Buch eine Weile auf die Seite zu legen, aber am Ende habe ich durchgehalten. Die Geschichte mag zwar etwas langatmig sein, hat aber auch einige ernste Themen bezüglich Krebs, Vertrauen und Ehrlichkeit, aber auch sexuellen Missbrauch und häusliche Gewalt.
    Das Ende kam wieder in einem sehr tragischen Moment, der einen Wendepunkt darstellt. Nick und Avery stehen wirklich noch vor riesigen Herausforderungen. Da ich ohne Happyend nicht mit einer Buchreihe abschließen kann werde ich auch Band 3 lesen, auch wenn mich dieser Band nicht ganz überzeugen konnte.

    Dieser Band ist ebenfalls aus Averys Sicht geschrieben. Man erfährt noch etwas mehr zu ihrer Vergangenheit und der Beziehung zu ihrer Mutter, aber auch ein paar Informationen zu Dominic werden endlich enthüllt. Mal sehen wie sich das ganze entwickelt und was noch alles zu den Charakteren enthüllt wird.

    Fazit:
    Ich fand ihn deutlich schwächer als den Vorgänger und war daher auch etwas enttäuscht! Die Handlung zieht sich ganz schön, erst gegen Ende nimmt die Handlung wieder Fahrt auf! Ich hatte wirklich etwas mehr erwartet, schade!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sarahs Büchertraum, 19.07.2019

    ruhiger, aber interessanter und unterhaltsamer 2. Teil

    Mit „For 100 Nights – Obsession“ geht die Geschichte um Avery und Milliardär Nick
    in die zweite Runde.

    Nachdem das Buch nun lange Zeit auf meinem SuB lag,
    wuchs der Wunsch in mir die Reihe zu Ende zu lesen.
    Das Cover passt sich seinem Vorgänger an.
    Es ist schlicht und wirkt doch elegant.
    Der Klappentext entfachte meine Neugierde auf den Fortgang der Story.

    Drei Monate sind vergangen seitdem Avery
    den Millionär Nick Baine kennen gelernt hat.
    Drei Monate, in dem sie ihm ihr wahres Ich vorenthielt.
    Nun ist das Versteckspiel vorbei und
    Nick weiß, um Averys Herkunft.
    Zur Wiedergutmachung fordert er von ihr 100 Nächte
    die Hingabe und Unterwerfung.
    Etwas, das Avery ihm willenlos gibt ...
    Denn immerhin hat sie sich bereits bedingungslos in ihn verliebt.
    Doch ihr Angst ihm nicht genug zu sein ist groß,
    vor allem, da sich Nick immer wieder von ihr zu distanzieren scheint.
    Als Avery dann auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt wird,
    beginnt sie sich erneut in einem gefährlichen Netz aus Lügen zu verstricken.

    Trotzdem es schon beinah eine Ewigkeit her zu sein scheint,
    seit ich den ersten Teil gelesen habe,
    bin ich wieder gut in die Story hineingekommen.
    Hilfreich dabei war auch,
    dass die Geschehnisse aus Band eins oft noch einmal kurz und knapp angesprochen wurden.

    Der Schreibstil ist sehr einfach, manchmal gar etwas plump, aber angenehm.
    Man erlebt den zweiten Teil aus der Sicht von Avery,
    wodurch sie, ihre Gefühle und Gedanken für den Leser doch sehr greifbar werden.

    Avery ist auch hier sehr zurückhaltend und ruhig.
    Ihre Naivität und ihre oftmals übermütigen Entscheidungen,
    ließen mich auch hier manchmal nur den Kopf schütteln.
    Sie kämpft noch immer mit den seelischen Verletzungen,
    die mit ihrer einprägsamen Vergangenheit einhergehen
    und sie oftmals sehr einschüchtern
    und ihre gebrochene Seele zum Vorschein bringen.

    Ich weiß nicht, ob ich einfach von diesen ganzen dominanten Männern
    genervt bin, oder ob Nick für mich einfach nur seinen Reiz verlor.
    Er steckt voller Geheimnisse,
    wirkt manchmal unnahbar und einschüchternd.
    Sein umsorgender Umgang mit Avery, zeigt sein gutes Herz,
    und dass doch mehr hinter seiner undurchdringlichen Fassade steckt.
    Trotzdem hatte ich auch hier wieder das Gefühl,
    dass Nick Baine doch sehr von „Mr. Grey“ abgekupfert ist …

    Die Fortsetzung der Lovestory von Nick und Avery
    ist etwas ruhiger, als ich es erwartet habe.
    Trotzdem ließ sie sich in einem Rutsch lesen.
    Es wurde angenehme und prickelnde Unterhaltung geboten.
    Einige unvorhergesehene Ereignisse und vor allem die Erkenntnis am Ende
    boten der Story einiges Potenzial,
    das meine Neugierde auf den Abschluss der Trilogie weckte!

    In der Beziehung von Avery und Nick
    geht es interessant und oft sehr heiß weiter,
    wobei ich auch ein wenig die Augen verdrehen musste,
    weil sie irgendwie ständig übereinander herfallen.
    Wahrscheinlich auch ein Grund, weshalb dieser Teil
    ein bisschen verhalten wirkte.

    Es ist ein guter, zweiter Teil,
    der doch ganz angenehme Lesestunden bietet.
    Nur an Handlung hätte es etwas mehr sein dürfen ...

    Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Lara Adrian

0 Gebrauchte Artikel zu „For 100 Nights - Obsession“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar