Gefährlicher Lavendel

Kriminalroman. Leon Ritters dritter Fall

Remy Eyssen

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
48 Kommentare
Kommentare lesen (48)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Gefährlicher Lavendel".

Kommentar verfassen
Mysteriöse Morde in der Provence

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch11.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 81353195

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Gefährlicher Lavendel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina P., 27.04.2017

    Foltermorde in der idyllischen Provence
    Im dritten Band um den in die Provence ausgewanderten Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter wird die französische Idylle jäh gestört, als dieser brutal gefolterte Leichen obduzieren muss. Da ihm die Opfer keine Ruhe lassen, beginnt er, auf eigene Faust zu ermitteln und stößt bald auf Geschehnisse, die bis ins Jahr 1995 zurück reichen...
    Erneut schafft es Remy Eyssen, den Leser geschickt an seinen Krimi zu fesseln. Der Schreibstil ist hervorragend flüssig und angenehm zu lesen, die Atmosphäre ist geladen und die Hauptfigur derart sympathsich, dass man sich am liebsten mit Leon Ritter auf eine Flasche Rotwein gemeinsam an den Tisch setzen möchte. Ebenso liebenswert Capitaine Isabelle Morell, mit der Dr. Ritter nun gemeinsam mit ihrer Tochter zusammenlebt. Und neben dem recht unblutigen Kriminalfall sind es auch die vielen kleinstädtischen Geschehnisse und Intrigen, welche dem Roman einen solch angenehmen Tiefgang verleihen. Die Provence, romantisch und zuweilen tödlich, meine absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andreas S., 11.05.2017

    Leon Ritter fühlt sich wohl in der Provence. Ein Haus, ein Weinberg, eine glückliche Beziehung und die südfranzösische Lebensart – wer würde sich da nicht wohlfühlen. Das ist sehr eingängig beschrieben, man fühlt sich dorthin versetzt, man genießt mit Ritter den Café Crème auf der Terrasse des Miou. Der angesehene Richter Lambert ist verschwunden. Man erzählt sich im Miou, dass er mit seiner Geliebten durchgebrannt sei. Doch dem ist nicht so. Etwas später findet man ihn, übel zugerichtet, brutal gefoltert und kaum noch am Leben. Er stirbt kurze Zeit später. Danach findet man noch weitere Tote, die ebenfalls zuvor brutal gefoltert wurden. Ritter ermittelt, er geht bald von einem Serienmörder aus. Die nicht so ganz kompetente Polizei geht einer anderen Spur nach. Doch auch Ritter ist nicht frei von Irrungen. Erst nach und nach, und gegen einige Widerstände, kommt er der Wahrheit auf die Spur. Die führt zurück in die Vergangenheit, zu einer schrecklichen Tat. Hilfreich ist natürlich, dass Isabelle, die Freundin von Ritter, stellvertretende Polizeichefin im Ort ist. So bekommt er Informationen aus erster Hand. Das Ende ist für manche Leser vielleicht etwas überraschend, obwohl ich es mir schon so gedacht hatte.
    Sympathische Charaktere, spannende Geschichte, stimmungsvolle Beschreibung von Land und Leuten – ein gut zu lesendes Buch. Empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uschi S., 24.04.2017

    Gefährlicher Lavendel ist der dritte Fall einer spannenden Krimi-Reihe, die in Le Lavandou spielt. Der deutsche Dr. Leon Ritter, der nach dem Tod seiner Frau seine Heimat verlassen hat, um hier in der Provence neu anzufangen, ermittelt wieder.

    Mittlerweile hat er sich gut in Südfrankreich eingelebt, er spielt Boule mit den Einheimischen und er besitzt sogar einen Weinberg mit einem kleinen Bauernhaus. Privat hat er ein neues Glück gefunden. Er lebt mit der stellvertretenden Polizeichefin Isabelle und deren 15-jähriger Tochter Lilou zusammen.

    Die Polizei ist auf der Suche nach Richter Lambert, der spurlos verschwunden ist. Er wird auf einem Parkplatz gefunden und in die Rechtsmedizin transportiert, wo Dr. Ritter erkennt, dass er noch lebt und ihn reanimieren kann. Dennoch stirbt er zwei Tage später im Krankenhaus. Sein Körper weist grausame Spuren von brutalen Foltermethoden auf. Das soll nicht die einzige Leiche bleiben, denn es dauert nicht lange und der nächste, übel zugerichtete, Tote wird aufgefunden. Was hat der betrügerische Antiquitätenhändler Pignol, der sich auf der Flucht befindet, mit der Sache zu tun?

    In diesem Buch wird die Landschaft sehr bildlich beschrieben, die Liebe zu diesem Landstrich ist deutlich zu spüren. Auch die Personen sind sehr lebendig und sympathisch dargestellt. Dr. Ritter hat wie immer Probleme mit dem Polizeichef Zerna, der nicht vergessen kann, dass der ihm Isabelle weggeschnappt hat (die aber sowieso nichts von ihm wissen wollte!). Dazu kommen noch Probleme mit einer Patientin, die psychische Probleme hat und ihm nachstellt. Auch Lilou, die mit typischen Teenager-Problemen hadert, kann er helfen. So steigert sich die Spannung zwischen privaten und dienstlichen Angelegenheiten bis zum Schluss, wo es zu einem dramatischen Finale kommt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Gefährlicher Lavendel “

0 Gebrauchte Artikel zu „Gefährlicher Lavendel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating