Geschenkte Zeit

Von der Kunst älter zu werden

Helmut Krätzl

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Geschenkte Zeit".

Kommentar verfassen
Von der Kunst älter zu werden!

In 48 kurzen Texten erzählt der Wiener Weihbischof Helmut Krätzl von der Last, aber auch den Chancen und der Schönheit des Älterwerdens. Ein aufgeschlossenes, unkompliziertes und sehr persönliches Buch zum Lesen, Meditieren und Verschenken.
Mit 12 ausdrucksstarken Schwarzweißfotografien sowie Gedichten.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 129284

Auf meinen Merkzettel
Jetzt Angebote kostenlos vergleichen & bis zu 30% sparen!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Geschenkte Zeit"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Annemarie M., 06.05.2012

    Ich finde das Buch ausgezeichnet. Es schildert Probleme, die im Leben auftreten und zeigt Lösungen auf. Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Johann P., 08.02.2015

    Vorab empfehle ich, den kurzen Text zum Buch zu lesen. Einige Zitate sollen sodann Lust auf die „GESCHENKTE ZEIT“ (in zweifachem Sinn) machen: „Die Kunst des Altwerdens … ist, … die Zeit, die einem noch geschenkt wird, dankbar zu nützen.“ (17) „Wir können es getrost mit Paulus halten, der … sagt: ´Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir ist´ (Ph 3,13).“ (27) „Ich trauere vielem nicht nach, was ´vorüber´ ist, sondern blicke … dankbar darauf zurück ...“ (42) „[W]er nicht vergessen kann, kann auch nicht verzeihen.“ (45) „Verzweifeln wird nur der, der keinen Gott findet, zu dem er rufen kann, in dessen Hände er sich voll Vertrauen fallen lassen kann.“ (90) Klug ist es, „den Augenblick, das ´Jetzt´ ganz bewusst zu halten, zu leben, auszuschöpfen und zu genießen.“ (102) „Die Toten leben, wenn auch in ganz neuer Daseinsform. Wir sind … mit ihnen … im Glauben lebendig verbunden ...“ (130) – (Fast) überrascht es mich, dass auch DDr. Krätzl keine Erklärung für das Leid in der Welt hat, auch wenn er den Terminus „Theodizee“ („Schuld“ Gottes am Leid) nicht verwendet. Um es kurz zu machen: Info in einem Teil eines Kommentars zu Buch Nr. 49905375.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Geschenkte Zeit“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating