Herr Faustini und der Mann im Hund, Wolfgang Hermann

Herr Faustini und der Mann im Hund

Roman

Wolfgang Hermann

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Herr Faustini und der Mann im Hund".

Kommentar verfassen
Herr Faustini, in bester Erinnerung als ebenso ungeschickter wie liebenswürdiger Held aus"Herr Faustini verreist", begibt sich diesmal auf eine Reise ins Übersinnliche. Alles beginnt damit, dass Frau Gigele, Herrn Faustinis Nachbarin, ihm von...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch17.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 12890682

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Herr Faustini und der Mann im Hund"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Barbara Belic, 25.04.2008

    Wolfgang Hermann hat mit Herrn Faustini, dem liebenswerten Träumer, der mehr beobachtet als redet, eine wunderbare Figur geschaffen. Herr Faustini führt den Leser in eine Welt, die sich von der, die die meisten von uns kennen, radikal unterscheidet. Es ist eine Welt, in der es ruhig zugeht, in der Aufmerksamkeit, Respekt, feiner Humor und liebevolle Gesten den Ton angeben. Wo bitte gibt es denn schon Zitronenbäumchen, denen man ansieht, dass sie noch wenig Erfahrung mit der Realität haben, wo Waschmaschinen, die die Einsamkeit kennen, wo Menschen, die sich liebevoll von ihrem alten, abgetragenen Pullover verabschieden? Sich in so einer Welt aufzuhalten, und sei es auch nur für die paar Stunden des Lesens, ist ein Geschenk, für das man Wolfgang Hermann danken muss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Herr Faustini und der Mann im Hund “

Weitere Artikel zum Thema

0 Gebrauchte Artikel zu „Herr Faustini und der Mann im Hund“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating