Huh! Die Isländer, die Elfen und ich

Unterwegs in einem sagenhaften Land

Thilo Mischke

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Huh! Die Isländer, die Elfen und ich".

Kommentar verfassen
Unterwegs in einem sagenhaften Land

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5997044

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Huh! Die Isländer, die Elfen und ich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer H., 04.06.2017

    aktualisiert am 05.06.2017

    Als eBook bewertet

    Der Journalist, Autor und Moderator Thilo Mischke (36) bereist seit 10 Jahren Island und kann nicht genug von davon bekommen.
    Seine Begeisterung für das Land der Trolle, Geysire und des Skyr wirkt ansteckend. Auf der Stelle möchte man selbst diese geheimnisvolle wie landschaftlich ursprüngliche Insel bereisen. Denn Urlaub in Island liegt seit der Fußball-EM 2016 im Trend.

    Wer Ruhe sucht, wird auf Island mit seinen gerade einmal 335 000 Einwohnern schnell fündig werden. Denn europäische Infrastruktur findet man abgesehen von der Hauptstadt Reykjavik auf Island eher selten. Die Landesnatur ist spartanisch. Moose, Farne und heiße Quellen wechseln sich ab. Auch Hotels sind eher Mangelware. Als Urlauber sollte man lieber in einer der Jugendherbergen übernachten. Das Wetter ist wechselhaft und damit unberechenbar. Dieses Raue, Unbezwungene macht aber gleichzeitig den Reiz des Eilands nahe Grönland aus. Hier kann man wunderbar dem Nichtstun frönen und den Schafen, Walen, Islandpferde oder Papageientauchern zusehen. Die langen Winter und die hellen (Polar-)Sommertage sind legendär. Zum Essen trifft man sich in der Tankstelle. Dort gibt's das beliebte Fastfood (vor allem Hotdogs) und natürlich Alkohol, wobei der Lakritzschnaps nicht unerwähnt bleiben sollte. Bei der Kontaktaufnahme mit Einheimischen bedarf es Geduld, denn gesprächig macht die Nordländer nur der Alkohol und der isländische Humor ist auch nicht jedermanns Sache.
    Wer mit den Auto unterwegs ist, fährt stets geradeaus und nicht schneller als 90 km/h, was schläfrig werden lässt, gerade wenn man die mystische isländische Musik dabei hört.

    Mischkes ehrlicher Erfahrungsbericht liest sich flüssig und unterhält bestens. In lockerer Weise räumt er mit bekannten Mythen/Klischees auf und wirft einen unverstellten Blick auf Mensch und Natur.

    Lieblingszitat:
    "Island ist Melancholie, ist eine landgewordene Depression. Und seine Bewohner sind Antidepressiva, lassen mich lachen, mich wohlfühlen." (S. 120)

    FAZIT
    Ein spannendes, weil absolut authentisches Buch über Island. Ich habe diese "Lesereise" in vollen Zügen genossen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wolly, 19.06.2017

    Als eBook bewertet

    Thilo Mischke schreibt mit Die Isländer, die Elfen und ich einen absolut authentischen Reiseführer über die Qualitäten und Mängel dieses Landes. Schonunglos ehrlich, witzig und hier und da ein wenig arrogant nimmt er uns mit in den hohen Norden, wo sich Trolle und Elfen Gute Nacht sagen. In ein Land das eine ganz eigene Faszination auf die Menschen ausübt. Der Leser erfährt warum man Island lieben sollte, auch wenn es dort eigentlich nichts gibt und die Einwohner nicht immer sympathisch daherkommen.


    Spätestens seit der Fussballeuropameisterschaft sind wir alle Fan von Island. Einem Land das gerade mal ca. 330.000 Einwohner hat und landschaftlich gefühlt nur aus Geysiren, Felsen und Moos besteht. Wo die Isländer sich ihre Zeit mit Lesen, Baden, Trinken, Sex und schlechtem Essen vertreiben, was man im Winter mit wenig Licht eben so machen kann. Sie sind am liebsten unter sich, auch wenn jährlich Millionen Touristen die Insel stürmen. Einer von ihnen Thilo Mischke. Er erzählt in diesem Buch Geschichten und Anekdoten, schreibt von eigenen Erfahrung und hört sich auch die Seite der Isländer an. So interviewt er bsw. einen isländischen Cartoonisten über den speziellen Humor des Inselvölkchens oder erklärt warum es keinen Sinn macht einen Regenschirm mit nach Island zu nehmen, auch wenn es ständig regnet. Er schreibt über Landschaft, Einwohner, Städte und Dörfer, Sehenswürdigkeiten und Kulinarik. Gibt Tipps vor allem was man nicht machen sollte. Davon gibt es auf dieser Insel eine Menge, denn sie ist nicht ungefährlich, auch wenn sie was die Kriminalität angeht, einer der sichersten Orte der Welt ist. Die Natur und das Klima sind allerdings erbarmungslos.

    Schreibstil:
    Gefühlt handelt es sich um eine Mischung aus (Anti-)Reiseführer und Tagebuch.
    Kurzweilig und amüsant, unterlegt mit kleinen Zeichnungen liest sich dieses Buch sehr flott und angenehm. Die Kapiteleinteilung bietet eine gute Struktur und sorgt dafür, das man das Buch auch mal aus der Hand legen kann, ohne den Anschluss zu verpassen. Wäre nicht manchmal ein Anflug von Arroganz zu lesen, bekäme der Autor hier für mich die volle Punktzahl.

    Fazit:
    Dieses Buch ist eine amüsante Variante Island so kennenzulernen, wie es in keinem Reiseprospekt zu finden ist. Mit all seiner Schönheit, aber auch seinen Launen. Es macht Spaß mit Thilo Mischke zu reisen und sich für ein paar Stunden davontreiben zu lassen. Für mich eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Huh! Die Isländer, die Elfen und ich “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Huh! Die Isländer, die Elfen und ich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating