Immerwelt - Der Pakt

Fantasy Jugendbuch

Gena Showalter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Immerwelt - Der Pakt".

Kommentar verfassen
Ein Bündnis mit dem Feind

Tenley ist gestorben und hat sich in letzter Sekunde für ihr Zweitleben entschieden. Jetzt ist sie eine Troika und lernt eine völlig neue Welt kennen. Doch sosehr sie sich freut, liebe Familienmitglieder wiederzusehen,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Immerwelt: Immerwelt - Der Pakt
    13.99 €

Buch16.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 97238629

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Immerwelt - Der Pakt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Books have a soul, 28.01.2019

    Das Cover finde ich absolut gelungen und passt super zu Band 1. Nachdem dies für mich ja ein Highlight war, konnte ich es kaum erwarten zurück in diese geniale Welt zu gelangen.

    Tenley hat einen weiten Weg hinter sich und es wird nicht einfacher. Ich mag sie aber total, auch wenn ich manche Entscheidungen nicht ganz nachvollziehen kann. Sie hat aber das Herz am rechten Fleck und kämpft für ihre Überzeugungen. Nach wie vor bin ich absolut begeistert von Killian. Die Autorin beherrscht es, mit dem Leser zu spielen, so ist es ihr auch dieses Mal wieder gelungen, mich beim Lesen fortwährend zu verunsichern. Ich weiß bei vielen nie so genau, auf welcher Seite sie stehen. Wenn ich dann denke, ich wüsste es, kommt die nächste überraschende Wendung. Genauso sind auch dieses Mal wieder Schockmomente vorhanden. Die Autorin schreckt nicht davor zurück, dem Leser das Herz zu brechen, das macht diese Geschichte aber auch so unvorhersehbar.

    Es gibt so viele Fragen, die beantwortet werden wollen und ich habe das ganze Buch über selbst mit überlegt und gerätselt, was wo dahinter steckt. Diese Story kann aber auch nicht einfach so entspannt runter gelesen werden. Die Welt ist insgesamt komplex und man muss schon ein wenig mitdenken. Das macht es aber zugleich so besonders und einzigartig, und die Seiten sind auch dieses Mal wieder verflogen.
    Gerade im letzten Drittel nimmt die Story noch mal richtig an Fahrt auf, und hier sind bei mir sogar Tränen geflossen. Ich war stellenweise entsetzt, geschockt, dann hab ich mich wieder gefreut und gehofft, es war ein wahres Gefühlschaos. Es gibt zum Glück keinen fiesen Cliffhanger und trotzdem kann ich es kaum erwarten, den dritten und finalen Band in den Händen zu halten.

    Fazit
    Immerwelt ist wirklich eine spezielle, aber in meinen Augen auch geniale Dystopie. Es bricht mir wirklich das Herz, dass diese Reihe bisher so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und Band 1 bei einigen gescheitert ist. Klar, die Welt ist komplex und teils erst mal sehr verwirrend, aber man kommt da auch mit der Zeit rein und dann ist es einfach nur noch faszinierend und absolut fantastisch. Es gibt so viele tolle Charaktere, Spannung pur, Action, Kämpfe, Intrigen, Verrat, Liebe, Freundschaft! Und die Autorin beherrscht es wirklich meisterhaft mit dem Leser zu spielen. Sie schreckt vor nichts zurück, es gibt immer wieder Überraschungen, Wendungen, die einen umhauen, ich liebe diese Mischung und weiß wirklich nie, was als nächstes passiert. Von mir gibt es auch für diesen zweiten Band verdiente 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Jashrin, 26.02.2019

    Hell oder Dunkel. Troika oder Myriad. Tenley hat ihre Wahl getroffen. Doch war es die richtige Wahl? Gibt es überhaupt eine richtige Seite? Auch wenn Familie und Freunde auf sie warten, einer fehlt an ihrer Seite: Kilian. Er verkörpert nun den Feind, den es zu bekämpfen gilt.

    Mit Spannung habe ich den zweiten Band von Gena Showalters Immerwelt-Reihe begonnen und war gleich wieder mitten im Geschehen. „Der Pakt“ knüpft nahtlos an den Vorgängerband an und es empfiehlt sich dringend, mit dem ersten Teil zu beginnen, da es ansonsten zu Verständnisschwierigkeiten kommen kann (abgesehen davon, dass es schade wäre Tenleys Erstleben und ihr Kennenlernen mit Archer und Kilian zu verpassen). Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend und hat mich trotz ein paar kleinerer Längen durch die Seiten fliegen lassen.

    Es hat mich sehr gefreut, dass Gena Showalter auch dieses Mal ihre Idee mit den Mails weitergeführt hat. Auch dieses Mal haben sie mich teils schmunzeln lassen oder extrem neugierig darauf gemacht, was im weiteren Verlauf passieren wird.

    So wie ich schon zu Beginn des ersten Bandes meine Zeit brauchte, um mit Tenley warm zu werden, hat sie mir auch dieses Mal einiges abverlangt. Manchmal fand ich sie einfach nur anstrengend. Dennoch – oder vielleicht gerade deswegen – habe ich mich sehr gefreut, dass Tenley sich sehr weiterentwickelt. Sie versucht sich in ihr Zweitleben einzufinden, ihre Ausbildung als Strömerin zu meistern und die Regeln und Gesetze zu lernen. Dabei gelangt sie immer wieder an ihre Grenzen, doch statt zu verzweifeln, schafft sie es, diese Grenzen zu überwinden und sich selbst zu finden.

    Auch Kilian konnte mich wieder überzeugen. Ich mochte ihn ja schon im ersten Teil und wie erwartet, ist er auch jetzt ein toller Charakter und es ist nicht schwer Tenleys Gefühle für ihn nachzuempfinden. Es ist toll mitzuerleben, wie die beiden trotz aller Widrigkeiten den anderen stärken und im Gegensatz zu vielen anderen Büchern in diesem Genre nicht ewig mit sich hadern ob der oder die auch wirklich der (die) richtige ist.

    Abgesehen von Kilian und dem Wiedersehen mit einigen anderen Charakteren aus dem ersten Band, war es für mich besonders spannend Deacon wieder zu treffen und mehr über ihn zu erfahren.

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir der zweite Band sogar noch ein klein wenig besser gefallen hat als der Erste. Ich mag die Komplexität der Welt, die Gena Showalter erschaffen hat, ihre Charaktere und natürlich die Story an sich. Zum Glück dauert es nicht allzu lang, bis ich wieder in Tenleys Welt eintauchen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Immerwelt - Der Pakt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating