Inhuman

Fremde Heimat

Andreas Monte

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Inhuman".

Kommentar verfassen
965 Jahre sind vergangen, seit die Menschen die Erde nicht mehr bevölkern. Mit einer Raumschiffflotte haben sie den sterbenden Planeten verlassen und sind auf der Suche nach einer neuen Heimat. Die Freunde Connor, Jonas, Ameley und Jarred...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch20.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 59125651

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Inhuman"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Andreas Donat, 12.11.2014

    Für alle, die in eine anderen Welt eintauchen und am Ende des Buches bedauern möchten, dass die Reise bereits vorbei ist.

    Ich suche öfter nach eher unbekannten Überraschungsautoren, da ich mir meine Buchauswahl nicht nur von der Spiegel-Bestseller-Liste vorgeben lassen möchte. Bei dieser Suche traf ich auf Andreas Monte. Er ist ein bisher weitesgehend unbekannter Autor, welcher mich mit seinem Erstlingswerk „Synchrotron – Auf dem Weg zur Hölle“ in der Welt der Science-Fiction auf Anhieb überzeugte. Auch wenn das Werk sprachlich noch nicht ganz ausgereift war, war das Potential des Autors zu erkennen und ich bestellte kurz nach der Erscheinung sein zweites Werk: „Inhuman – Fremde Heimat“.

    Andreas Montes herausragende Fähigkeit ist es hochwissenschaftliche Fakten bspw. der Physik in auch für Laien verständlicher Form in einer sehr kreativen Story zu verpacken. Die Bildung kommt also nicht zu kurz. Dabei baut er zahlreiche Handlungsstränge ein, welche zuerst vollkommen unabhängig wirken und sich dann überraschend kreuzen oder verknüpfen. Diese Schreibweise wird verknüpft mit den unterschiedlichsten Charakteren, welche mit ihren Vorzügen und Macken sehr liebevoll beschrieben werden, als wären sie Andreas Montes Freunde...oder Feinde. Diese Zusammenstellung erinnert mich etwas an Frank Schätzings „Der Schwarm“. Auch wenn Andreas Monte noch nicht ganz an Schätzings Schreibstil heranreicht, merkt man eine gewaltige Entwicklung im Vergleich zu seinem Erstlingswerk.

    Alles in Allem ergibt dies ein schönes Gesamtwerk, welches man schwer aus der Hand legen und welches ich nur wärmstens weiterempfehlen kann.

    Ich freue mich auf das nächste Werk!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Inhuman“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating