Kinderzüge in die Schweiz, Bernd Haunfelder

Kinderzüge in die Schweiz

Die Deutschlandhilfe des Schweizerischen Roten Kreuzes 1946-1956

Bernd Haunfelder

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kinderzüge in die Schweiz".

Kommentar verfassen
Von 1946 bis 1956 reisten auf Einladung des Schweizerischen Roten Kreuzes 44.000 unterernährte und kranke deutsche Kinder zu einem dreimonatigen Erholungsaufenthalt in die Schweiz. Insgesamt kamen von 1940 bis 1956 fast 182.000 Kinder aus ganz...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch19.80 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 12639621

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kinderzüge in die Schweiz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula G., 24.06.2011

    Dieses Buch ist - ebenso wie der Nachfolgeband "Not und Hoffnung" des gleichen
    Autors - ein kostbares Zeitdokument der Nachkriegsjahre. Es veranschaulicht in eindrücklicher Weise die Not unterernährter, z. T. sehr kranker Kriegskinder, die durch die aufopfernde und liebevolle Hilfe vieler Schweizer wieder neue Perspektiven bekamen. Ich selbst war 1948 solch ein Kind und bin bis heute unendlich dankbar für diese Zeit. Meinen Pflegeeltern ging es nicht gerade hervorragend, dennoch stellten sie ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurück, um zu ihren drei eigenen Kindern noch ein viertes aufzunehmen. Ich freue mich darüber, dass diese - wegen ihres Umfangs wohl beispiellose - Aktion der Nächstenliebe für die Zukunft dokumentiert wurde und evtl. auch Anregungen für die Zukunft geben kann. Für alle, die an Zeitgeschichte interessiert sind, unbedingt empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kinderzüge in die Schweiz“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating