Kränkelnd ging die Zeit spazieren...

Diagnose: Krebs C20.9

Bert Fröbe

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kränkelnd ging die Zeit spazieren...".

Kommentar verfassen
Schon wieder die Leidensgeschichte eines Krebspatienten, mag der stirnrunzelnde Verlagslektor gedacht haben, mit dem Fuß schon das Pedal an der Papiertonne suchend, um das vorliegende tränenreiche Werk seiner eigentlichen Bestimmung...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 105504358

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kränkelnd ging die Zeit spazieren..."

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wegbegleiter, 21.08.2018

    Weshalb hat der Verlag sich entschieden, genau dieses Buch in sein Programm aufzunehmen?

    Verfasser: Irina Ries, Inhaber des Verlages wilsbergedition-berlin
    über Bert Fröbe - Kränkelnd ging die Zeit spazieren

    Bücher über die Krebserkrankung und den ganz persönlichen Umgang damit, derer gibt es viele. Hier ist es anders.
    Der Autor beschreibt nicht einfach den Verlauf seiner Erkrankung von der Diagnose bis zur geheilt deklarierten Entlassung aus der Charité.
    Vielmehr geht es darum, dem Leser und darunter auch besonders betroffenen Menschen zu zeigen, wie eine Krebserkrankung verändert und zueinander bringt.
    Mit leichter Feder werden authentische Ereignisse mit tiefer gehenden philosophischen Betrachtungen unterfüttert. Der Bezug zum Philosophischen ebenso wie zum göttlichen Prinzip zieht auf angenehme Weise seine Bahnen durch die Schilderungen.
    In sehr berührender Erzählweise schildert der Autor den Umgang mit dem Krankenhauspersonal ebenso, wie aus zunächst unfreiwilligem Zusammenleben mit Leidensgenossen im Krankenzimmern eine Leidensgemeinschaft entsteht. Für den Autor eine neue Erfahrung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Kränkelnd ging die Zeit spazieren... “

0 Gebrauchte Artikel zu „Kränkelnd ging die Zeit spazieren...“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating