Mama mag keine Spaghetti, Tessa Hennig

Mama mag keine Spaghetti

Roman

Tessa Hennig

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mama mag keine Spaghetti".

Kommentar verfassen
Ausgerechnet zur Hochzeit der gemeinsamen Tochter bringt Hannas Ex seine Neue mit: Katrin, 20 Jahre jünger. Die italienische Familie des Bräutigams kennt sich mit Familienchaos aus und tut alles, um Hanna aufzumuntern. Denn schlechte Stimmung auf einer italienischen Hochzeit gibt s nicht.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5837364

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mama mag keine Spaghetti"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Doris Sch.-T., 22.05.2014

    Hochzeitsverwicklungen

    In der Toskana möchte Juli ihren italienischen Freund heiraten. Bei den Hochzeitsvorbereitungen kommt es zu manch einer Verwicklung.

    Mir hat das Buch gut gefallen. Es hat mich an manchen Stellen zum schmunzeln gebracht. Ich fand es gut wie die Leben der ver. Hauptpersonen miteinander verbunden sind.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika, 08.05.2014

    Das verrückte Cover hat mich sofort angesprochen. Es ergibt sogar Sinn, wenn man den Roman gelesen hat. Hennig hat mich prima unterhalten. Die Figuren sind liebenswert, die Sprache ist locker-leicht, aber doch intensiv, wenn es um große Gefühle oder Stimmungen geht. Diesmal steht pulsierendes italienisches Hochzeitschaos im Mittelpunkt und die Ehe, die auch mal "hohem Wellengang" widerstehen muss. Für mich die richtige Mischung aus Urlaubslektüre (das Buch ist Bella Italia pur), grandiosem Humor, der nicht aufgesetzt wirkt und Tiefgründigem, das einen nachdenklich stimmt und sogar nachhallt. Schön ist auch, dass aus drei Perspektiven erzählt wird: Hannas, die ihres Mannes, was ich besonders lesenswert fand und die ihrer Tochter. Das allein unterscheidet Hennig vom klassischen Frauenroman, der oft in der Ich-Perspektive verharrt. Kurzum: ein schönes Buch mit Pepp und großen Gefühlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen S., 10.10.2015

    Mein zweites Buch von Tessa Hennig und wieder gelungen. Jedesmal bekommt man Lust auf Urlaub. Die Landschaften sind in den Handlungen so schön beschrieben, daß man gleich dorthin fahren möchte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Margit Z., 28.06.2014

    Lustiger Titel, tolles Buch. Es entführt den Leser nach Italien zu den verschiedenen Liebesgeschichten der Familienmitglieder. Italienische Lebensart mischt sich mit deutschem Pflichtbewusstsein. Sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    DarkReader, 07.05.2014

    Zum Cover, welches mir wieder sehr gut gefiel. Bunt und lustig, wie alle Cover der Hennig-Bücher. Keine Tauben auf dem Markus-Platz in Venedig, sondern Hühner! Was es damit auf sich hat, wird der Leser bei der Lektüre noch gewahr.

    Der Schreibstil von Frau Hennig ist locker und leicht.
    Ihre Protagonisten sind sympathisch ud ließen mich sehr oft schmunzeln und lachen. Auch die Dialoge der Protas brachten mich zum lächeln, aber auch zum Nachdenken.
    Wenn Hannah und Michael in sich gehen und ihre Ehe betrachten, warum sie scheiterte, was sie noch vom Leben erwarten, dann wird es nachdenklich und man selber auch, denn man fängt an, sein eigenes Leben mal kritisch zu betrachten.
    Ich habe aus diesem Buch vieles mitgenommen, ich habe gelacht, war traurig, nachdenklich und auch hoffnungsfroh wie Hennigs Protas auch.
    Wenn ein Buch so etwas schafft, dann kann man es als richtig gut einstufen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mama mag keine Spaghetti “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mama mag keine Spaghetti“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating