Mein Herz gehört dir, Marie Force

Mein Herz gehört dir

Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie 3

Marie Force

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mein Herz gehört dir".

Kommentar verfassen
'Mein Herz gehört dir' von Marie Force ist der dritte Band der Bestseller-Reihe 'Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie' und zugleich ein in sich abgeschlossener Liebesroman.
Colton Abbott und Lucy Mulvaney haben eine Affäre. Aber keiner ahnt...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5696908

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mein Herz gehört dir"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 20.09.2017

    Als Buch bewertet

    Der Mann aus den Bergen und die Frau aus New York City

    Lost in Love – Green Mountain, Band 3: Colton Abbott produziert Ahornsirup und lebt unter sehr einfachen Verhältnissen auf einem Berg – völlig zufrieden mit seinem freiwillig gewählten Exil. Doch als er Lucy Mulvaney kennenlernt, findet er seine Abgeschiedenheit nicht mehr so toll. Lucy, die in New York lebt und arbeitet, kann sich nicht vorstellen, nach Vermont umzuziehen. So haben sie eine heimliche Affäre – sie wollen nicht, dass die Familie darüber Bescheid weiss und sich einmischt, denn eine Fernbeziehung klappt ja eh nicht. Doch für Colton ist es nicht einfach nur eine Affäre…

    Erster Eindruck: Ein junges verliebtes Pärchen auf dem Cover, beide barfuss, schön, den anderen Covers dieser Reihe zum Verwechseln ähnlich. Den im Innern abgedruckten Stammbaum der Grossfamilie finde ich sehr hilfreich.

    Dies ist Band 3 der Reihe; er kann auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände gelesen werden, aber ich finde es schöner, die Familie von Beginn an zu begleiten. Dieses Mal sind die Hauptdarsteller Colton und Lucy.

    Man sagt ja immer, wenn eine Frau ihre Frisur ändert, steckt ein Mann dahinter. Hier ist es nun jedoch der Mann, der seine Kopfbehaarung, sprich den Bart, verändert. Einfach nur mal so nach zig Jahren den Bart abrasieren… Aber seiner Familie kann Colton ja nichts vormachen – sie merkt sofort, dass da etwas im Busch ist. Colton verrät jedoch nichts, da Lucy das nicht möchte. Als er und Lucy ein romantisches Wochenende im Ferienhaus der Abbotts verbringen, kommen Will und Cameron genau auf die gleiche Idee – Lincoln hat beiden Söhnen „rein zufällig“ für das gleiche Wochenende Schlüssel für das Ferienhaus ausgehändigt. Aha…
    Colton, der Mann, der die Berge und das einfache Landleben liebt; Lucy, die Frau, die die Hektik von New York liebt – kann so etwas funktionieren? Colton hat seine Familie in Vermont, Lucy die ihre in New York. Nur weil Cameron, Lucys Freundin und Chefin, der Liebe wegen nach Vermont gezogen ist, muss Lucy das noch lange nicht auch tun.
    Ich habe etliches über die Ahornsirup-Produktion erfahren, was ich immer sehr spannend finde, da ich mir zugegebenermassen vorher noch nie wirklich Gedanken darüber gemacht habe, wie das funktionieren könnte. Bei jedem Kapitel gibt es Auszüge aus Coltons Sirup-Tagebuch; das fand ich sehr gelungen.

    Meine Lieblinge dieser Reihe sind die „alten“ Herren Lincoln Abbott, Coltons Vater, und Elmer Stillman, Gramps. Die sind wirklich goldig! Es gibt hier auch ein tierisches Wiedersehen, und zwar mit Elch Fred. Er hat ja schon bei Cameron einen umwerfenden Eindruck hinterlassen. Süss. In der Nebengeschichte kommt es zur Hochzeit von Hannah und Nolan.

    Die Geschichte ist schön, märchenhaft-kitschig, aber das darf es auch sein. Was mich jedoch von Band zu Band mehr stört, sind die „heissen“, für mich zu ausführlich beschriebenen Szenen, die zudem zu häufig vorkommen. Es ist ein Liebes- und kein Erotikroman; die Geschichte leidet darunter. Von mir gibt es 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina G., 15.02.2017

    Als eBook bewertet

    Ich konnte meinen tolino einfach nicht zur Seite legen. Ich liebe solche Bücher. Ich kann mir die Szenen richtig gut vorstellen. Mmhhh

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SLovesBooks, 02.04.2017

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung:

    Nun ist es schon der dritte Band rund um die Familie Abbott. Ein sehr schöner Punkt ist, dass man diese Reihe auch unabhängig voneinander lesen lässt. Die Bände sind in sich abgeschlossen und behandeln immer ein Familienmitglied der Abbott Familie. Natürlich versucht die Autorin die Bände im Hintergrund zu vernetzen, aber eben eher so wie es bei typischen Krimireihe der Fall ist. Man versteht diesen „Fall“ ohne jedes Detail der Familiengeschichte des Ermittlers zu kennen.

    Mir haben bereits die ersten zwei Bände unglaublich gut gefallen. So ist es auch keine Überraschung, dass dieser Teil ebenfalls ein wirkliches Lesevergnügen war. Man kann sich bei dieser Serie einfach zurücklehnen und entspannen während man in eine super harmonische Geschichte gezogen wird, die vor einer bezaubernden Kulisse spielt. Buch auf Gefühle los!

    Dieser Band beleuchtet die Charaktere Colton Abbott und Lucy, die beste Freundin von Cam (aus Teil 1). Beide sind sehr divergierende Charaktere. Sie haben ganz unterschiedliche Lebensentwürfe. Währen Lucy eher ein Leben in der Großstadt New York wünscht, lebt Colton ein super zurückgezogenes Leben in den Bergen Vermonts. Das diese Ausgangslage viel Konfliktpotential birgt kann man sich vorstellen. So lassen sie sich auf eine Affäre ein, um so noch ihren jeweiligen Leben nachzukommen. Doch was ist mit den Gefühlen die sich langsam entwickeln? Darum geht es in diesem Buch. Ich habe es sehr genossen die beiden auf ihrer jeweiligen Reise zu ihrem eigenen Ich zu begleiten. Marie Force entwickelt zwei sehr ausgeprägte Charaktere, Ich konnte mir beide plastisch vorstellen. Ihre Handlungsweise und Dialoge wirken sehr realistisch auf mich als Leser. Ich nehme ihnen alles vollkommen ab. Gerade die Gefühle und Gedanken der beiden gingen mir unglaublich nah.

    Was neben der Emotionalität der Geschichte bei einem typischen Marie Force Buch nicht fehlen darf, ist der Humor. Die Familie Abbott hat ohnehin ihren ganz eigenen Humor. Aber Colton und Lucy zusammen sind fast unschlagbar. Es gab so viele Situationen, in denen ich dermaßen gelacht habe. Für mich ein sehr wichtiger Punkt. Ich habe mich einfach stets gut unterhalten gefühlt.

    Der Schreibstil ist klasse, Er lässt sich sehr flüssig lesen und bereitet keine Umständlichsten. So ist man bei dem großen Umgang von über 500 Seiten sofort wieder in der Geschichte drin, wenn man mal eine Pause gemacht hat.

    Insgesamt hat mir auch dieser Teil wieder hervorragend gefallen. Ich liebe diese Serie einfach. Sie ist nicht zu schnulzig und auch nicht unrealistisch. Vielmehr finde ich, dass unglaublich realistisch wirkt. Ich kann euch diese Reihe wirklich ans Herz legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mein Herz gehört dir“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating