Mein

Wie weit wirst du gehen, um ihn zu behalten?. Roman

J. L. Butler

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

2.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mein".

Kommentar verfassen
Er ist der Mann deines Lebens.
Er hat eine Frau, die verschwinden muss.

Mit diesem Fall wird sie endlich Karriere machen, da ist sich die Londoner Scheidungsanwältin Francine Day sicher. Martin Joy will sich von seiner Frau Donna scheiden...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Mein
    9.99 €

Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100104289

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mein"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    Chattys, 29.03.2019

    Als Buch bewertet

    Schon auf den ersten Seiten wird deutlich, dass Francine, auch Fran genannt, Anwältin durch und durch ist. Sie lebt und liebt ihren Beruf. Und dann ... kommt dieser Fall. Man spürt förmlich das Knistern zwischen Fran und Martin, was ja eigentlich auch gar kein Problem wäre.. wäre sie nicht seine Anwältin. Hier ist eigentlich schon klar, worauf die ganze Geschichte hinauslaufen wird. Zumal ja auch der Klappentext schon sehr viel über die Story verrät. So blieb mir beim Lesen nur darauf zu warten, bis es auch so eintreffen würde. Die Spannung blieb dabei leider etwas zurück, da für mich alles viel zu offensichtlich war.

    📚 Fazit 📚

    Nun gut, dass der Klappentext schon so viel verrät, kann der Autorin nicht angelastet werden. Jedoch ist die Geschichte auch sehr klischeehaft. Man weiß eigentlich schon nach den ersten Seiten was passieren wird und ist auch nicht sonderlich überrascht, wenn Wendungen eingebaut wurden, um ein bisschen Spannung zu erzeugen.

    Für mich war der Roman mit Spannungselementen leider nur durchschnittlich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Bücherwelten, 09.04.2019

    Als eBook bewertet

    Das Cover finde ich sehr gelungen und ansprechend. Da man sich gut vorstellen kann, dass die Hauptprotagonistin darauf abgebildet ist, stellt es auch einen gewissen Bezug zum Buch her.

    Fran ist Prozessanwältin, sie ist nach London gezogen um sich weiter zu entwickeln und interessante Leute kennen zu lernen. An ihrem Geburtstag trifft sie auf ihren neuen Mandanten, den wohlhabenden und charmanten Martin Joy, der sich von seiner Frau scheiden lässt. Martins Frau Donna Joy genoss ein großartiges Leben an der Seite ihres Mannes und möchte nun die Hälfte seines Vermögens.

    Fran fühlt sich vom ersten Augenblick an von Martin angezogen und beginnt eine Affäre mit ihm. Aber dann verschwindet Donna Joy und Fran weiß genau, wo und mit wem Donna die Nacht vor ihrem Verschwinden verbracht hat. Aber sie kann nicht die Wahrheit sagen, da sie sonst dem Mann, dem sie total verfallen ist, in den Rücken fällt. Sie wird immer abhängiger von Martin und auch wenn sie immer wieder von Zweifeln geplagt wird, sie kann nicht anders und verstrickt sich so in ein Netzwerk voller Lügen.

    Das Buch fing mit dem Prolog eigentlich recht gut an. Das war zwar so nichts Neues, machte es aber interessant und machte Lust auf mehr. Aber dann begann es bereits sich zu ziehen, es wurde sehr viel über die Anwaltskanzelei erzählt, über Frans Arbeit und über Fälle, die gar nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun hatten. Das zog das Ganze sehr in die Länge, genauso wie viele andere Handlungsstränge, die man meiner Meinung nach hätte sehr viel kürzer schreiben können. (Beispiel: Fran kommt nach Hause, Post liegt auf dem Boden, Fran legt sich auf die Couch, sie hat Lust auf dieses Getränk, trinkt aber ein anderes, zieht sich danach die Pyjamahose an usw. Braucht man es wirklich so ausführlich??)

    Mit Fran wurde ich im Allgemeinen sowieso nicht warm. Zu viele zweifelhafte Handlungen. Einerseits will sie Karriere machen, wagt aber nicht mal den entscheidenden Schritt, ist aber total super und bemüht in ihrem Job. Sie will keine Beziehung, verfällt aber gleich komplett dem ersten attraktiven und reichen Typen der ihr Avancen macht und bekommt es wiederum nicht auf die Reihe, einem anderen Verehrer klar die Meinung zu geigen. Meiner Ansicht nach passt das alles nicht so zusammen. Auch wenn Fran unter einer Krankheit leidet, erklärt das nicht alle Handlungen. Und Probleme wurden grundsätzlich meistens weggevögelt. Auch die restlichen Charaktere konnten mich wenig überzeugen.

    Der Schreibstil war normal, ohne besondere Höhen und Tiefen. Spannend fand ich die Geschichte allerdings so gut wie gar nicht, da wurde einfach viel zu viel um den heißen Brei herumgeredet. Gegen Ende kam ein bisschen Spannung auf, aber das war dann auch wieder sehr schnell vorbei. Das Ende an sich fand ich dann auch wiederum sehr unbefriedigend.

    Fazit

    Normalerweise lese ich so ein Buch in 2-3 Tagen, aber hier fiel es mir teilweise wirklich schwer durchzuhalten. Es zog sich oft so sehr, dass ich es immer wieder zur Seite gelegt habe um was anders zu lesen. Den Klappentext fand ich wirklich gut und ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, letztendlich war es mir aber einfach viel zu langweilig und oft auch ein bisschen unlogisch, man hätte da sehr viel mehr draus machen können. Es gab auch gute Momente, bei denen ich dachte, jetzt wird's endlich besser, aber die verflogen leider viel zu schnell. Von daher kann ich für dieses Buch von meiner Seite her leider keine Leseempfehlung aussprechen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mein “

Weitere Artikel zum Thema

0 Gebrauchte Artikel zu „Mein“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating