Mitsukoshi

Roman

Frank Schlender

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mitsukoshi".

Kommentar verfassen
Japan, 1543: Als sein Lehrmeister, der Holländer Cornelis Vanderveer, stirbt, macht sich der junge Samurai Mitsukoshi Shinji auf den Weg, um dessen Erbe anzutreten. Doch die Reise durch die Fürstentümer Nippons ist gefährlich und Mitsukoshi wird...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 64915957

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mitsukoshi"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    Simone R., 28.02.2016

    Ich stehe dem Buch zwiegespalten gegenüber. Es liest sich durchaus angenehm und spannend, einige Kritikpunkte habe ich aber dennoch.

    Doch von Anfang an: Man wird sofort mitten in die Geschichte hineingeworfen. Erst nach und nach erfährt man etwas über Mitsukoshis Vergangenheit, seinen ungewöhnlichen Lehrmeister Vanderveer und seine Beweggründe. Mir persönlich gefällt so ein Aufbau gut, da sich so einige "Geheimnisse" erst im Laufe der Geschichte lösen lassen.
    Die Handlung ist zudem episodenhaft aufgebaut. Mitsukoshi erlebt zunächst ein Abenteuer nach dem anderen, er trifft Menschen, verlässt diese wieder und trifft neue Menschen. Ab und zu begegnet er bereits bekannten Leuten wieder, aber meistt handelt es sich doch um klar getrennte Abenteuer. Für einen Jugendroman finde ich das in Ordnung, auch wenn man so zu den meisten Personen keine Beziehung herstellen kann, weil sie einfach so schnell wieder weg sind.

    Das ist auch einer meiner Hauptkritikpunkte. Bis auf Mitsukoshi lernt man eigentlich niemanden besser kennen. Und auch Mitsukoshi selbst bleibt mir teilweise ein Rätsel. Seine Gefühle bezüglich einer gewissen Dame kann ich mir nur bedingt erklären und auch ansonsten kann ich manche seiner Aktionen nicht ganz nachvollziehen. Hier wären tiefer gehende Beschreibungen schön gewesen.
    Auch etwas seltsam fand ich Mitsukoshis Verhalten. Er ist aufmüpfig, frech, rebellisch und zeigt immerzu seine Überlegenheit. Eigentlich passt das zu einem Jugendroman sehr gut (Identifikation der Zielgruppe), aber für einen Samurai im japanischen Mittelalter ist das doch eher ungewöhnlich. Teilweise kann ich mir sein Verhalten noch durch seinen holländischen Lehrmeister erklären. Insgesamt aber halte ich Mitsukoshis Benehmen in einer Gesellschaft, geprägt von Selbstkontrolle, Strenge und einem extremen Ehrbegriff, für sehr unwahrscheinlich. Für noch unwahrscheinlicher halte ich es, dass er damit so oft durchkommt.

    Positiv überrascht wurde ich vom Sprachstil. Das Buch liest sich angenehm flüssig ohne größere Stolperstellen oder ungewohnte Formulierungen. Der Autor benutzt oft japanische Begriffe, diese werden jedoch im Anhang erklärt. Ich fand diese Besonderheit eigentlich ganz schön, zumal sie zur allgemeinen Stimmung beiträgt. An einigen Stellen wäre weniger jedoch mehr gewesen ... wenn ich bei einer Beschreibung, wie ein Schwert geschmiedet wird, zweimal pro Satz in den Anhang blättern muss, macht das keinen Spaß.

    Allgemein hat mich das Buch gut unterhalten, es ist aber noch Luft nach oben. Dennoch bin ich mit der Geschichte zufrieden und vergebe 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Mitsukoshi“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating