Mord im Dirnenhaus, Petra Schier

Mord im Dirnenhaus

Historischer Roman. Originalausgabe

Petra Schier

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne4
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 9 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mord im Dirnenhaus".

Kommentar verfassen
1396: Köln steht Kopf - ein ehrenwerter Kölner Bürger nach dem anderen wird tot im Dirnenhausaufgefunden. Der mit dem Fall betraute Ratsherr erinnert sich daran, dass Adelina schon einmal einen Mordfall aufgeklärt hat und bitte sie um Hilfe. Die...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 11891455

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mord im Dirnenhaus"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ulla, 19.02.2007

    Schon der erste Teil "Tod im Beginenhaus" war super-spannend. Aber dieser Roman ist m.E. noch besser. Er fesselt den Leser derart, dass man mit dem Lesen nicht aufhören mag. - Und der Mörder ist eine Person, mit der man überhaupt nicht gerechnet hat. Das Lesen lohnt sich wirklich. Bitte liebe Frau Schier, schreiben Sie noch weitere so tolle Romane über Adelina !!!! Ich jedenfalls werde alle weiteren Bände lesen !!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion T., 15.04.2008

    Marion
    Ich habe aus dem Rundfunk von dem Roman erfahren und wollte ihn unbedingt haben. Er hat mir die Zeit im Krankenhaus vertrieben, leider hatte ich ihn schnell ausgelesen, weil er zum einen super-spannend ist, und zum anderen uns noch etwas über die Geschichte aus dem Altertum lehrt. Hoffentlich geht es weiter,denn ich möchte gerne noch weitere Geschichten von Adelina und dem alten Köln lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chattys Bücherblog, 14.10.2016

    Autorin hatte es wieder mal geschafft, dass ich Zeit und Raum vergessen habe, so spannend war dieser Roman. Zu gerne hätte ich auch von Adelina Konfekt gemacht. Natürlich nur, wenn er nicht vergiftet ist.

    Wie in ihren anderen historischen Romanen, lässt die Autorin den Leser voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Durch Erklärungen der mittelalterlichen Begriffe und der angedeuteten alten Sprache, fühlt man sich in dem kleinen Örtchen sofort wohl. All die Gassen und Menschen kommen einem schon nach kurzer Zeit sehr vertraut vor. Man fühlt sich nicht nur als Leser sondern vielmehr als Zuschauer oder Dorfbewohner.

    Die Protagonisten sind so bildhaft dargestellt, dass sie beinahe lebendig erscheinen. Man fühlt sich als Adelinas Vertraute.

    Auch Niklas Tochter Griet ist sehr passend gewählt und bringt so ein bisschen Frische in die Geschichte. Und da sich nun auch noch Nachwuchs ankündigt, wird es wohl im Folgeband wieder turbulent zugehen.

    Fazit:

    Immer wieder bin ich von den Ideen der Autorin begeistert. Ihr Schreibstil und ihr Ideenreichtum lassen mich immer wieder in vergangene Tage eintauchen, so dass ich Zeit und Raum vergesse.

    Ich freue mich schon sehr auf den Fortsetzungsbände, der bereits auf meinem Regal schlummert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    schlumeline, 17.09.2009

    Mit Mord im Dirnenhaus präsentiert uns die Autorin Petra Schier den zweiten Band einer Triologie um die Apothekerstochter Adelina. Zwischenzeitlich ist Adelina mit dem Medicus Neklas Burka verheiratet. Dank seiner Unterstützung hat sie die Meisterprüfung abgelegt und die Apotheke ihres schwerkranken Vaters Albert übernommen. Unterstützt wird sie im
    Haushalt neben Magd Franziska nun auch noch von Magda und Ludowig. Während ihr Mann Neklas in Kortrijk verweilt, geschehen in Köln, in einem Dirnenhaus, Morde. Die Opfer wurden vergiftet. Da es sich neben einer Dirne auch um hohe Ratsherrn handelt, ist die Stadt in Aufruhr. Der historische Krimi ist so geschrieben, dass man auf die Vorgeschichte nicht angwiesen ist. Es werden einige historische Aspekte angerissen, jedoch liegt das Hauptaugenmerk auf der eigentlichen Kriminalgeschichte und den Verwicklungen innerhalb Adelinas Familie.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rosemarie L., 18.12.2011

    Als in dem Dirnenhaus "Zur schönen Frau" ein Ratsherr ermordet wird, wird Adelina gebeten, bei der Aufklärung zu helfen. Es war ein Giftmord mit Eisenhut. Versteckt in Adelinas Konfekt! Doch Adelina hat nichts davon den Ratsherrn zu ermorden, sie war es gewiss nicht. Und so beginnt sie zu ermitteln, wie man an Eisenhut kommt. Als ein Verwandter des ermordeten Ratsherrn kommt, und ihr das Konfekt, das sie der Schwester des Ratsherrn verkauft hat, vor die Füße wirft, kann sie an diesem erkennen, dass es manipuliert worden ist. Doch von wem? Und woher hat dieser Jemand die Eisenhutessenz? Von Ludmilla bestimmt nicht, da ist sie sich sicher.....
    Wird Adelina den Mörder finden? Und wird sie es ihm auch beweisen können? Es ist wichtig für sie, denn die Leute beginnen ihre Apotheke schon zu meiden.
    Es war spannend von Anfang bis Ende und ist wirklich empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leserin, 08.09.2009

    „Mord im Dirnenhaus“ ist der zweite Teil der Trilogie um die Kölner Apothekerstochter Adelina.

    Adelina ist inzwischen mit Neklas verheiratet und die beiden leben in ihrem Elternhaus mit ihrem Vater und Bruder, sowie einigen Bediensteten. In einem Dirnenhaus stirbt ein bekannter und angesehener Bürger und schnell steht Adelina unter Mordverdacht. Wer war der Täter und warum mussten drei Menschen sterben?

    Die Figuren sind realistisch gezeichnet, ihr Verhalten für die damalige Zeit glaubwürdig. Manche von Adelinas Sorgen können moderne Leser teilen, andere sind uns heutzutage (zum Glück) völlig fremd. Geschickt verknüpft Petra Schier historisch belegte Ereignisse mit dem Leben der fiktiven Figuren.

    Ein historischer Krimi, der auch ohne brutales Blutvergießen spannend ist und die Vorfreude auf den dritten und leider letzten Band um Adelina noch steigert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leserin, 08.09.2009

    „Mord im Dirnenhaus“ ist der zweite Teil der Trilogie um die Kölner Apothekerstochter Adelina. Adelina ist inzwischen mit Neklas verheiratet und die beiden leben in ihrem Elternhaus mit ihrem Vater und Bruder, sowie einigen Bediensteten. In einem Dirnenhaus stirbt ein bekannter und angesehener Bürger und schnell steht Adelina unter Mordverdacht. Wer war der Täter und warum mussten drei Menschen sterben? Die Figuren sind realistisch gezeichnet, ihr Verhalten für die damalige Zeit glaubwürdig. Manche von Adelinas Sorgen können moderne Leser teilen, andere sind uns heutzutage (zum Glück) völlig fremd. Geschickt verknüpft Petra Schier historisch belegte Ereignisse mit dem Leben der fiktiven Figuren. Ein historischer Krimi, der auch ohne brutales Blutvergießen spannend ist und die Vorfreude auf den dritten und leider letzten Band um Adelina noch steigert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mord im Dirnenhaus“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating