Mutter Courage und ihre Kinder, Bertolt Brecht

Mutter Courage und ihre Kinder

Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg

Bertolt Brecht

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
22 Kommentare
Kommentare lesen (22)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mutter Courage und ihre Kinder".

Kommentar verfassen
Mutter Courage und ihre Kinder

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch6.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 1284553

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mutter Courage und ihre Kinder"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela A., 18.02.2009

    Das Buch ist ideal um mehr über den 30 jährigen Krieg in Erfahrung zu bringen. Man erfährt als Leser/in nicht nur etwas über den Krieg selber, sondern auch über das Verhalten der Menschen gegenüber des Krieges. Doch die Fakten, dass Mutter Courage nach all dem Leid noch immer den Krieg befürwortet und dass das Ende offen bleibt, lässt mich lange überlegen, weshlab der Author Bertolt Brecht, nicht wie andere auch Geschichten mit einem guten Ende verfasst hat. Oft denkt man sich, dass am Ende der Lektüre eine unerwartete Wendung ist, aber hier ist es nicht der Fall. Meiner Meinung nach ist dieses Buch eine gute Schullektüre und jeder sollte diese schon einmal gelesen haben und sich selber ein Bild von Mutter Courage machen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Magnini Massimiliano, 18.02.2009

    Meiner meinung nach ist das Buch an sich nicht grade das spannendste Buch, was ich je gelesehn haben, aber positiv überrascht vom Ende. Zunächst Kattrin´s Tod, die ihr Leben für das Dorf geopfert hat, war für mich persönlich die richtige Entscheidung war, denn dadurch hat sie mehreren Menschen das Leben gerettet. Dann glaubt Anna Fierling, genannt Mutter Courage, dass ihr heldenhafter Sohn noch lebt. Das sind gute Beispiele wie bitter es im Krieg für einen ausgehen kann.
    Das Buch ist nach der Textsorte ein dramatisches episches Theater, dass ich wiederrum nicht so sehr begehre, da ich mehr Romane bevorzuge. an jedem weiterzuemphelen die Dramen mögen und die sich über die Chroniken des Dreißigjährigen Krieges genauer informieren wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    asdfsdf, 24.02.2009

    Im Allgemeinen, fand ich das Buch eigentlich recht interessant im Gegensatz zu den Büchern, die ich sonst immer lese.
    Ich fand auch, dass die Spannung bewusst in den Hintergrund gestellt wurde, damit sich der Zuschauer eigene Gedanken machen kann und sich nicht an der Handlung festklammert. So kann jeder sich ein eigenes Bild machen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Hai-hsin Lu, 24.02.2009

    Ich fand das Buch relativ unterhaltsam im vergleich zu Dem was wir sonst in der Schule kriegen, aber privat würde ich es sicher nicht lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Desiree, 13.07.2007

    Das wahrscheinlich beste Drama, das ich im Laufe meiner Schulzeit gelesen habe. Falls sich jemand ein Drama zum Lesen für die Schule aussuchen soll, kann ich dieses nur empfehlen ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alwin, 24.02.2009

    Ich find, dass das Buch Mutter Courage einen sehr guten Blick in die Kriegsereignisse im 30-jährigen Krieg wirft. Es stellt auch noch eine noch nie dagewesene Beschreibung des 30-jährigen Krieges dar. Nämlich die, eines Menschen, der hinter dem Heer zieht und von dem lebt. Das Einzige, was mich ein bisschen irritiert hat sind die Lieder. Zwar tragen sie inhaltlich bei, aber ich hab sie öfter übersprungen, da diese Lieder anders geschrieben waren als der Text und ich mich einfach nicht wohl gefühlt hab dabei den Liedertext zu lesen. Das ist aber Geschmackssache und es bleibt jedem selbst überlassen. Ich würde das Buch durchaus anderen empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Aman, 24.02.2009

    Meiner Meinung nach war ich sehr positiv überrascht von diesem Buch. Trotz der veralteten Sprache könnte ich das Geschehen im Buch gut mitverfolgen. Besonders amüsant fand ich die zwei Jungs, Schweizerkas und Eilif, der Mutter Courage. Weiters waren für mich die Einblicke vom 30 jährigen sehr interessant, denn man erfährt vieles über das damalige Leben. Im Großen und Ganzen würde ich dieses Buch and diejenigen weiterempfehlen, die sich schon einmal mit dem 30 jährigen auseinandergesetzt haben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Valerie Auersperg, 23.02.2009

    Ich persönlich kann das Buch Mutter Courage und ihre Kinder für die, die sich für den 30 jährigen Krieg oder Krieg im Besonderen interessieren nur weiterempfehlen. Bertold Brecht stellt Mutter Courage als geldgierige "Hyäne des Krieges" da, die sich vom Krieg ernährt und sich nicht um das Leid der anderen schert. Mutter Courage zieht mit ihrem Planwagen durch die Kriegsgebiete um so ihr Geld zu verdienen. Sie sieht ihre Kinder nur als Anhängsel an, denen sie nur schwer Liebe zeigen kann. Das Buch ist nicht besonders amüsant oder traurig, aber es zeigt, wie Menschen in den schlimmsten Zeiten sich keine Schöneren wünschen und man kann sich da nur an den Kopf greifen und schütteln. Trotzdem mag ich die Geschichte, weil es eben mal anders ist! Aber machen Sie sich doch selber ein Bild, es ist sicherlich kein Fehler das Buch einmal durchzublättern!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jimena M., 24.02.2009

    Ich habe vorher schon mehrere solcher Erzählungen gelesen und meist habe ich nicht verstanden, was da oder dort in der Geschichte passiert ist. Aber obwohl "Mutter Courage und ihre Kinder" etwas in Dialekt geschrieben wurde, habe ich sie verstanden! Es war nicht so, dass plötzlich ein langer Text mit hundert Fremdwörter kam und man dann einschläft. Es waren kurze und verständliche Sätze und man hat in der Erzählung nicht lang um den Brei geredet. Man hat sich einen guten Einblick verschaffen können, wie das Leben für Bauern im Krieg war. Normalerweise denkt sich ja jeder, dass sie darunter leiden, aber Mutter Courage zeigt, dass man eigentlich im Krieg sehr viel profitieren kann, vielleicht sogar mehr. Natürlich ist dieses Buch kein Bestseller, aber für all die Bertolt-Brecht-Fans und die, die sich sehr für Geschichtsliteratur interessieren, kann ich es nur weiterempfehlen! ; )

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mutter Courage und ihre Kinder “

0 Gebrauchte Artikel zu „Mutter Courage und ihre Kinder“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating