Preis-Knüller der Woche – solange der Aktions-Vorrat reicht!

Mutter Courage und ihre Kinder

Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg
 
 
Merken
Merken
 
 
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 1284553

Taschenbuch 7.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Mutter Courage und ihre Kinder"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    39 von 56 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika Sgustav, 18.02.2009

    Meiner Meinung nach ist das Buch sehr informativ. Man konnte sich in die Lage vieler mitwirkender Personen gut hineinversetzen. Die Figur der Mutter Courage verkörpert den Grundgedanken vieler Leute im dreißigjährigen Krieg, wodurch man sich das Geschehen zu dieser Zeit gut vorstellen kann.
    Die kurzen Zusammenfassungen an den Anfängen der Bilder sind zwar typisch für Brechts Theater, haben mir aber nicht so gut gefallen, da sie im Voraus schon die Handlung preisgeben.
    Man erfährt viel darüber, wie hart die Zeiten des Krieges waren. Personen wie Kattrin zeigen, dass es selbst im Krieg selbstlose Menschen gibt, die sich für andere opfern. Kattrins letzte Handlung beeindruckt mich sehr. Doch das Ende verläuft sehr dramatisch, weil Mutter Courage ihre Kinder verliert. Als Lektüre im Unterricht zum dreißigjährigen Krieg würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    18 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hafiz Khan, 18.02.2009

    Ich persönlich finde, dass Mutter Courage ein gelungenes Werk von Bertold brecht ist. Es ist einfach und verständlich erzählt und man kennt sich gut aus. Ganz gutgelungen ist die Darstellung der schrecklichen Ereignisse des dreißigjährigen Krieges. Auch die Charaktere sind sehr gut beschrieben und mit vielen Eigenschaften dargestellt. Aber das Gute an der Erzählung ist, dass die schrecklichen Zeiten des dreißigjährigen Krieg näher beschrieben werden und noch dazu gibt das Buch sehr nützliche Informationsquellen zum Thema. Mir ist noch positiv aufgefallen, dass immer vor einer neuen Szene eine Art Vorspann beschrieben wird, was mehr sehr geholfen hat und nicht durcheinander gebracht hat. Eines der besten Lektüre, die ich bis jetzt gelesen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michi Ogrodnik, 24.02.2009

    Obwohl ich es anfangs dem Buch garnicht zugetraut hatte, war diese Lektüre für ein Reclam- Buch sogar gar nicht so schlecht. Nach schlechten Erfahrugen mit Büchern wie "Der Bergkristall" oder "die verlorene Ehre der Katharina Blum" war ich anfangs nicht wirklich geneigt mich diesem Buch voll und ganz zu widmen. Als mir aber mein Cousin auf dem Schilift eine kurze Zusammenfassung des Meisterwerkes mündlich vermittelt hat, war der erste Schrecken beinahe vollständig weggewischt.. Beim Lesen war es dabb ohnehin nicht so schlimm wie am Anfang befürchtet, Schlusendlich war das Buch doch als annehmbar einzustufen.
    Michi, 6C

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    13 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela A., 18.02.2009

    Das Buch ist ideal um mehr über den 30 jährigen Krieg in Erfahrung zu bringen. Man erfährt als Leser/in nicht nur etwas über den Krieg selber, sondern auch über das Verhalten der Menschen gegenüber des Krieges. Doch die Fakten, dass Mutter Courage nach all dem Leid noch immer den Krieg befürwortet und dass das Ende offen bleibt, lässt mich lange überlegen, weshlab der Author Bertolt Brecht, nicht wie andere auch Geschichten mit einem guten Ende verfasst hat. Oft denkt man sich, dass am Ende der Lektüre eine unerwartete Wendung ist, aber hier ist es nicht der Fall. Meiner Meinung nach ist dieses Buch eine gute Schullektüre und jeder sollte diese schon einmal gelesen haben und sich selber ein Bild von Mutter Courage machen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    14 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Patricia G., 17.02.2009

    Ich habe "Mutter Courage und ihre Kinder" gerade im Deutschunterricht gelesen. In 12 Bilder zieht sich eine Geschichte über das Überleben im 30 Jährigen Krieg über 108 Seiten, womit das Buch nicht sehr lang ist. Ich interessiere mich nicht so sehr für historische Werke und muss auch gestehen, dass ich zwischendurch immer wieder dazu verleitet war, das Buch wegzulegen. Es gab durchaus spannende, mitreißende und geschichtlich informative Stellen, aber leider auch viele, die sich dahinzogen und recht schnell zu überfliegen war. Ich mochte die Charaktere, besonders Mutter Courage und Kattrin, weil sie wie Gegenstücke zueinander und sehr gut beschrieben waren. Alles in Allem ist das Buch auf jeden Fall für den Unterricht gut zu benutzen, für den privaten Gebrauch allerdings nur zu empfehlen, wenn man historisch interessiert ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Mutter Courage und ihre Kinder“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating