Oxen. Das erste Opfer

Thriller

Jens Henrik Jensen

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Oxen. Das erste Opfer".

Kommentar verfassen
Auftakt der atemberaubenden Trilogie mit Niels Oxen über die Abgründe von Macht und Machtmissbrauch.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100105116

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Oxen. Das erste Opfer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    H. N., 31.10.2017

    Als eBook bewertet

    In Spanien stirbt ein Ex-Wirtschaftsboss. Unfall? Mord? Kurze Zeit später treffen kurz hintereinander ähnliche Schicksale auf ähnlich hochrangige Ex-Magnate oder angesehene Mitglieder der Gesellschaft. Gemeinsamkeiten? Alle wurden (oder waren dabei) von Bodyguards bewacht und kurz vorher brachte jemand ihren Hund um und hing ihn so offensichtlich auf, dass man ihn sehen konnte. Die Polizei, selbst die Geheimpolizei tappt im Dunkeln. Da kommt ihnen ein Mann verdächtig vor, der in der Nähe des letzten Opfers im Wald wohnt - der hochdekorierte, kaputte Elitesoldat Nils Oxen. Es gibt zwei Möglichkeiten, denn er hatte Kontakt zu allen Opfern: Entweder ist er der Mörder, oder er ist zumindest jemand, den man den Wölfen zum Fraß vorwerfen kann. Doch Oxen hat zu viel überlebt, um sich widerstandslos missbrauchen zu lassen ...

    Eigentlich kommt in diesem Buch alles vor, was ich in Thrillern nicht leiden kann: megakrasse Elitesoldaten, Geheimdienste, Wirtschaftsbosse, politische Entscheidungen, Geheimbünde. Trotzdem hat es mich nach dem ersten Kapitel abholen können. Ich mochte die ambivalenten Protagonisten, von denen manche so undurchsichtig waren, dass man bis zum Schluss nicht weiß, welches Spiel sie spielen oder für wen sie arbeiteten. Natürlich liegt es in der Natur der Sache, dass einiges auch extrem übertrieben war, na ja, das kann man annehmen oder als bedeutungslos abtun. Auf jeden Fall hat mich dieser erste Band einer Trilogie um Oxen gut unterhalten können und ich werde sehr wahrscheinlich auch die nächsten Bände lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    elfi, 09.10.2018

    Als eBook bewertet

    Ich habe inzwischen alle drei Bände der Danehof-Trilogie gelesen. Eine insgesamt spannende Geschichte.
    Es fällt schwer, das Lesen zu unterbrechen. Es handelt sich um einen etwas anderen Thriller, als man es gewöhnt ist. Mehr möchte ich nicht verraten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    lucyca, 04.09.2017

    Als eBook bewertet

    Niels Oxen, hochdekorierter Ex-Elitesoldat lebt zusammen mit seinem Hund Mr White am liebsten einsam und allein. Traumatisiert von seinen früheren Kriegseinsätzen, beschliesst er, sich in die dunklen Wälder von Dänemark zurückzuziehen. Dort hofft er endlich Ruhe zu finden. Zufällig wird er Zeuge, wie der ehemalige Ex-Botschafter Hans-Otto Corfitzen ermordet wird. Corfitzen war auch Gründer einer bekannten und einflussreichen Thinkthanks. Und schon steht Oxen mitten im Geschehen und zusätzlich unter Verdacht. Auch der Geheimdienst PET unter der Leitung Mossman ist an Oxen sehr interessiert. Er setzt alles daran, Oxen für dessen Ziele einzusetzen und geheime Ermittlungen über die mysteriösen Todesfälle aufzunehmen. Nur widerwillig stimmt Oxen dieser Aufgabe zu, natürlich nur unter seinen Bedingungen. Margarethe Franck, Assistentin Mossman’s, übernimmt die Aufgabe, Oxen zu unterstützen, was ihm anfänglich gar nicht gefällt. Ganz allmählich gelingt es ihr, sein Vertrauen zu gewinnen. Zusammen beginnen sie das gefährliche Abenteuer zu ergründen. Dabei stossen sie immer mehr auf Spuren eines übermächtigen Geheimbundes, die vor nichts zurückschrecken. Sobald sie glauben, eine heisse Spur aufgenommen zu haben, schon gibt es wieder Leichen. Ein sehr schwieriges Unterfangen, vor allem da sie niemandem trauen können.

    Geschickt versteht es der Autor gleich von Anfang an eine Spannung aufzubauen, die einem nicht mehr loslässt. Die einzelnen Figuren allen voran Oxen sind sehr lebendig und glaubwürdig beschrieben. Als ehemaliger Elitesoldat kommt er sehr menschlich rüber, mit all seinen Fehlern. Und wie tiefer man als Leser in diesen Thriller eintaucht umso grösser wird der Sog. Ich konnte es manchmal kaum erwarten, wie alles zusammenhängt und welche Geheimnisse dahinter liegen. Bis zum Schluss ist es nicht wirklich klar, wer jetzt hinter all diesen Machenschaften steht und welche Ziele verfolgt werden. Da es sich um eine Trilogie handelt, bin ich jetzt schon gespannt, wie diese Geschichte weiterläuft. Neben der Handlung gibt es immer wieder geschichtliche Erklärungen über das frühere Dänemark, welche ich sehr gut finde.

    Dieses Buch hält was es verspricht, nämlich Spannung und Action. Ich empfehle es gerne weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rina, 15.09.2017

    Als eBook bewertet

    "Oxen. Das erste Opfer" ist das erste Buch einer Trilogie um den hochdekorierten dänischen Kriegsveteranen Niels Oxen, der gegen seinen Willen in die Ermittlung der Morde an einflussreichen Dänen hineingezogen wird.
    Ich lese sehr gerne skandinavische Krimis und Thriller, und dieses Buch hatte genau das, was mir gefällt: die typische düstere Atmosphäre, interessante Charaktere, spannende Ermittlungen.
    Zuerst hatte ich Schwierigkeiten mit dem Buch: die Spannung wird sehr langsam aufgebaut und der Anfang des Thrillers ist sehr in die Länge gezogen; danach nimmt aber das Tempo zu und die Spannung wird aufgebaut.
    Die beiden Hauptcharaktere, Niels Oxen und Margrethe Franck, waren mir sympathisch und es war sehr interessant zu beobachten, wie sie langsam Vertrauen zueinander aufbauten.
    Die Geschichte fand ich ok, das ist eine typische Geschichte aus der Kategorie "Einzelkämpfer gegen eine mächtige Organisation". Als Hundeliebhaberin musste ich an manchen Stellen schlucken (Im Original heißt das Buch "Die gehängte Hunde" und der Name ist hier Programm).
    Insgesamt würde ich das Buch weiterempfehlen und auch das zweite Buch der Trilogie lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Oxen. Das erste Opfer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating