Paleo-Diät für Einsteiger, Elisabeth Lange

Paleo-Diät für Einsteiger

Die neue Steinzeitküche - pur genießen, gesund abnehmen

Elisabeth Lange

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Paleo-Diät für Einsteiger".

Kommentar verfassen
Gräfe & UnzerGräfe & Unzer
Wer sich von der Ernährung und dem klugen Lebensstil unserer frühen Vorfahren aus der Steinzeit inspirieren lässt, ist auf dem besten Weg zu einer guten Figur. Denn nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand haben wir Menschen heute noch...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch16.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 62104823

Auf meinen Merkzettel
Schlank im Schlaf (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Paleo-Diät für Einsteiger"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    25 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gesine R., 20.06.2015

    Paleo- Diät? Leben wie ein Steinzeitmensch?? Im ersten Moment habe ich ungläubig geschmunzelt. Doch das Konzept klingt für mich einleuchtend: es geht hier um eine Rückbesinnung auf die Lebensmittel, die unsere Vorfahren Millionen Jahre lang gegessen und gut vertragen haben, und die sich erst in den letzten ca. 40 000 Jahren drastisch verändert haben.
    Grund waren der Ackerbau und die Viehzucht, die uns das Getreide und die Kuhmilch bescherten. Durch die Industrialisierung wurden Weissmehl, H-Milch und Rübenzucker immer mehr zum festen Bestand unserer Ernährung, sie ersetzen Saaten, Wurzelgemüse und Obst.


    Unsere Ernährung wurde in den letzten Jahrhunderten immer einseitiger, was der rasante Anstieg von Bäckereifilialen in den Städten zeigt - doch mit welchen Folgen?
    Neuere Studien ergeben Hinweise darauf, dass ein Großteil der Menschen diese großen Mengen an Weissmehl und Milchprodukten nicht vertragen, dh., dass ihr Körper mit Allergien oder "schwelenden" Entzündungen reagiert, deren Folgen noch nicht vollständig erforscht sind. Ein Zeitraum von 40.000 Jahren reicht nicht aus, als dass sich unser Verdauungssystem an eine solch gravierende Umstellung vollständig anpassen könnte.

    Eine Ernährungsform, die sich auf die Lebensmittel konzentriert, die wir wirklich gut vertragen, kann dazu helfen, bestimmte Krankheiten und Unverträglichkeiten zu stoppen - und um sich rundum wohler zu fühlen. So zumindest die Theorie, die hinter dem Paleo-Konzept steckt.

    Ich gebe zu: Pizza, Pasta, Kekse, Vollmilchschokolade und Kuchen waren auch meine bevorzugten Nahrungsmittel, die ich durch Obst und Gemüse versuchte, "auszugleichen"... doch mit den Jahren kamen die Gewichtsprobleme, und ich fühlte mich oft ohne Grund müde und schlapp. Als mir zwei Freundinnen begeistert von ihrer "Low-Carb" und glutenfreien Diät erzählten, wurde ich hellhörig, und ich beschloss, bei dieser Paleo- Diät mitzumachen - mit allen Konsequenzen!

    Der Einführungsteil ist von Frau Lange sehr ausführlich, übersichtlich und überzeugend geschrieben. Ich empfand ihn nicht als besserwisserische Panikmache oder indoktrinierend, sondern sehr informativ, und immer vorsichtig genug formuliert, so dass ich richtig motiviert wurde, Paleo wirklich mal für 30 Tage auszuprobieren.

    Den Rezeptteil fand ich sehr ergiebig: es gibt viele einfache Rezepte für den Alltag, die man sofort auswendig kann (z.B. die Süsskartoffelpommes oder das Wurzelgemüse), und die sich auch superleicht variieren lassen. Einige exotische Varianten waren für mich ungewohnt und überraschend lecker, z.B. eine Fleischmarinade mit Limetten- und eine mit Granatapfelsaft.
    Auch für Vegetarier gibt es immer wieder Hinweise, wie ich was ersetzen kann - obwohl Fleisch bei Paleo eigentlich ein Hauptbestandteil ist. Aber mit Eiern, Nüssen und Körnern kann man die Inhaltsstoffe weitgehend ersetzen.
    Ich bin jedenfalls immer satt geworden und habe ganz nebenbei in 3 Wochen 4 kg abgenommen, die Haut wirkt irgendwie straffer, ich habe mich immer fit gefühlt - und das gleichbleibend über den ganzen Tag hinweg. Auf Süßigkeiten hatte ich gar keine Lust mehr.

    Was ich auf Dauer schwer fände, ist, dass man sich immer anders als alle anderen ernähren müsste - deshalb werde ich in Zukunft auch wieder zu Vollkornnudeln, -brot und Käse greifen - dafür wesentlich bewusster und mit Maßen.

    Ich bedanke mich bei der Autorin für dieses informative, unterhaltsame und überaus nützliche Kochbuch!
    5 von 5 Sternen und eine Empfehlung an alle, die sich auf eine Wohlfühlreise zu unseren Wurzeln begeben möchten...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Paleo-Diät für Einsteiger “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Paleo-Diät für Einsteiger“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating