WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Die Kunst war ihre Leidenschaft. Die Liebe ihr Schicksal.

Paris 1937: Die rebellische Erbin Peggy Guggenheim genießt ihr Leben in der schillernden Künstlerbohème, eine glamouröse Abendgesellschaft folgt auf die nächste. Doch Peggy hat einen Traum. Sie...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129805289

Buch 13.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129805289

Buch 13.00
In den Warenkorb
Die Kunst war ihre Leidenschaft. Die Liebe ihr Schicksal.

Paris 1937: Die rebellische Erbin Peggy Guggenheim genießt ihr Leben in der schillernden Künstlerbohème, eine glamouröse Abendgesellschaft folgt auf die nächste. Doch Peggy hat einen Traum. Sie...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

Sophie Villard

4.5 Sterne
(16)
eBook

Statt 13.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 01.07.2020
sofort als Download lieferbar

Der Raritätenladen

Charles Dickens

0 Sterne
Buch

14.99

Vorbestellen
Erschienen am 16.11.2011
Jetzt vorbestellen

Sunset

Klaus Modick

0 Sterne
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 16.07.2012
lieferbar

Große Erwartungen

Charles Dickens

0 Sterne
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 14.11.2011
lieferbar

Große Erwartungen

Charles Dickens

0 Sterne
Buch

38.00

In den Warenkorb
Erschienen am 26.09.2011
lieferbar

Große Erwartungen

Charles Dickens

0 Sterne
Buch

7.95

In den Warenkorb
Erschienen am 10.04.2020
lieferbar
Buch

14.00

In den Warenkorb
Erschienen am 11.10.2019
lieferbar
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 12.04.2019
lieferbar
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 15.02.2019
lieferbar

Die Schwestern von Marienfehn

Jan Steinbach

5 Sterne
(9)
Buch

14.99

In den Warenkorb
Erschienen am 20.05.2020
lieferbar

Lehrerin einer neuen Zeit

Laura Baldini

4.5 Sterne
(14)
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 10.08.2020
lieferbar

Die Königin des Ritz

Melanie Benjamin

4 Sterne
(2)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 01.09.2020
lieferbar

Das Café der kleinen Kostbarkeiten

Jan Steinbach

5 Sterne
(14)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 14.09.2018
lieferbar

Weihnachtszauber in Hopewell

Nancy Naigle

4.5 Sterne
(16)
Buch

10.00

Vorbestellen
Erscheint im September 2020

Die Töchter der Tuchvilla

Anne Jacobs

4.5 Sterne
(6)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 13.07.2020
lieferbar
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 10.03.2020
lieferbar
Buch

14.90

Vorbestellen
Erscheint am 30.10.2020

Marlene / Honigtot-Saga Bd.2

Hanni Münzer

5 Sterne
(13)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 01.09.2016
lieferbar

Miss Kelly und der Zauber von Monaco

Hazel Gaynor, Heather Webb

4 Sterne
(9)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 20.07.2020
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

Sophie Villard

4.5 Sterne
(16)
eBook

Statt 13.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 01.07.2020
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    15 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin1975, 18.08.2020

    Buchinhalt:

    Paris 1937: Peggy Guggenheim, eine unkonventionelle und lebenslustige Erbin, liebt die Kunst und begibt sich gerne in die Kreise namhafter Intellektueller, Künstler und Schriftsteller. Ihr Traum: eine eigene Galerie. Als Frau unabhängig sein von der Männerwelt, Kunst verkaufen und ein schillerndes Leben in der Künstlerbohème führen. Sie lässt sich auch nicht davon abhalten, als ihre Galerie letztendlich mehr schlecht als recht läuft und sogar als der 2. Weltkrieg seine Schatten über die Kunstszene wirft. Peggy hat einen noch höheren Plan….



    Persönlicher Eindruck:

    Künstlerbohème… wer kann da als Leser schon nein sagen. Genau so erging es mir: ich war gespannt auf diesen Roman, dessen Mittelpunkt eine schillernde Persönlichkeit des 20 Jahrhunderts rund um Kunst und Künstler versprach. Peggy Guggenheim, eine Kunstliebhaberin und Mäzenin, voller unkonventioneller Ideen und Esprit.

    Der Roman beleuchtet die Jahre 1937-1941, Guggenheims Zeit in Paris, London und schließlich in den USA, die Kriegszeit, in der viele europäische Künstler durch die Diktatur der Nazis verfemt und vertrieben, ihre Kunst als „entartete Kunst“ diffamiert und aus den Museen und Galerien verbannt wurde. Wieviel Potential steckt in dieser Epoche – würde der Roman die Erwartung erfüllen?

    Peggy als Hauptfigur bewegt sich in schillernden Kreisen, lebt nach dem Motto „Was kostet die Welt, wir nehmen Sie“ und flippt von Frankreich nach England und wieder zurück. Ihr Lebenswandel ist ausschweifend und unsolide, sie verschleißt in den vorliegenden 400 Seiten insgesamt fünf Männer – komischerweise alles Männer, die ihr bei ihrem Vorhaben nützen. Auch sonst erschien sie mir oberflächlich und an vielen Stellen auch etwas künstlich. Vielleicht mag es in Künstlerkreisen so Alltag sein, das kann ich nicht beurteilen – ich wurde jedenfalls nicht warm mit der Hauptfigur.

    Der Schreibstil ist zu Beginn oft flapsig und die Ausdrucksweise scheint nicht immer ganz zu der Epoche zu passen. Ich vermute hier ein Stilmittel, mit dem die unkonventionelle Art von Peggy unterstrichen werden sollte. Zumindest kam ich gut klar damit. Was mir aber durchweg fehlte, war eine Bildhaftigkeit, eine Dichte in der Erzählung: die Autorin vermochte zu keiner Zeit, irgendwelche Bilder vor meinem inneren Auge zu erzeugen. Das ist schade, denn es stecken so viele Möglichkeiten in dem Erzählstoff. Vieles wurde lediglich kurz angeschnitten und blieb nur an der Oberfläche, es wurde keinerlei Tiefe geschaffen. Wie auch, wenn die spannendsten Stellen gar nicht weiter ausgearbeitet werden sondern in einer halben Seite abgehandelt werden.

    Absolut unglaubwürdig erschien mir gegen Ende Peggys Bestreben, Max Ernst zu heiraten, weil sie sich auf die Erziehung ihrer traditionell denkenden Mutter beruft (Zitat). Tut mir leid, aber das nimmt einem keiner ab, wenn man vorher mit jeden Künstler in die Kiste hüpft, der nicht bei drei auf dem Baum ist!

    Wie auch immer – dieser biografische Roman ist nicht Fisch und nicht Fleisch und konnte mich leider nicht sonderlich vom Hocker reißen: die Abfolge der biografischen Fakten ging mir zu rasant vonstatten und das Buch konnte als Roman an sich leider auch nicht überzeugen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja P., 22.08.2020

    Guggenheim Jeune

    „Sie war eine erwachsene Frau und konzentrierte sich ab sofort auf ihre Arbeit statt auf Männer.“ (S. 11) sagt sich Peggy Guggenheim, als sie 1937 auf einer Party Samuel Beckett kennenlernt und sich sofort in ihn verguckt. Eigentlich ist sie schon auf dem Weg nach London, wo sie eine Galerie für die modernen, bereits angesagten und noch kommenden Künstler ihrer Zeit eröffnet. Ob sie das bewusst oder unbewusst als Konkurrenz zu der ihres Onkels Solomon Guggenheim in New York tut, bleibt offen. Trotzdem kann sie nicht von Beckett lassen und beginnt eine On-Off-Beziehung mit ihm, reist ständig zwischen London und Paris hin und her, bis der erste Weltkrieg ausbricht …

    Sophie Villard biografischer Roman dreht sich um Peggy Guggenheims Leben und Schaffen in den Jahren 1937 – 1942. Da ist sie bereits von ihrem ersten Mann, dem Dadaisten Laurence Vail, geschieden und macht sich einen Namen als Kunstmäzenin. Besonders beeindruckt hat mir ihr verrücktes „ein Bild pro Tag“ Motto, mit dem sie während des 2.WKs für Furore aber auch Unverständnis sorgte, denn sie hätte das Geld ja auch direkt in die Flüchtlingshilfe investieren können (was sie dann auch tat). „Meine Leistung besteht eben darin, die Kunst unserer Zeit zu retten.“ (S. 231)

    Das Buch lässt mich sehr zwiegespalten zurück. Einerseits macht Sophie Villard deutlich, dass es viele avantgardistische Kunstwerke nicht mehr gäbe, wenn Peggy sie nicht gekauft und den Künstlern damit oft das Ticket nach Amerika und somit die Flucht vor den Nazis finanziert hätte. Peggy scheint eine sehr freigiebige Persönlichkeit gewesen zu sein, die oft intuitiv handelte, geradezu visionär bei der Auswahl der Künstler und ihrer Werke. Zudem wird sie deswegen von Männern und Frauen gleichermaßen für verrückt erklärt – die schrullige reiche Erbin, die nicht weiß, wohin mit ihrem Geld. Selbst dem Leiter des Louvre, den sie um Hilfe beim Verstecken der Sammlung im Krieg bittet, ist diese zu modern und nicht schützenswert.
    Andererseits beschreibt die Autorin sie auch als sehr promiskuitiv und naiv. Trotz ihrem Vorsatz, sich nicht mehr mit Männern einzulassen, lässt sie jeden in ihr Bett, der ihr auch nur ansatzweise gefällt – egal, ob sie gerade verliebt und in einer Beziehung ist oder nicht. Außerdem verschließt sie ihre Augen vor der Kriegsgefahr, kauft weiter Kunst, während sich alle anderen schon in Sicherheit bringen. Dabei hat sie keinen Plan, wo sie die Werke unterbringt und später versteckt. Sie handelt wie ein kleines Mädchen, das nur das Schöne sehen will und alles andere verdrängt, nicht an die Konsequenzen denkt. „Einen optimistischeren Menschen als sie habe ich noch nie getroffen. Oder sollte ich sagen, einen naiveren?“ (S. 225)

    Leider konnte mich auch der Schreibstil der Autorin nicht fesseln. Ich fand ihn sehr emotionslos. Die Handlung wird nicht wirklich flüssig erzählt, sondern wirkt oft nur wie eine Aneinanderreihung von Namen und Begegnungen oder ein Who's Who.
    Zudem fand ich es sehr unrealistisch, dass ausgerechnet sie, die jeden kennt, eine Affäre mit Yves Tanguy beginnt und nicht weiß, dass er verheiratet ist.

    Schade, ich hatte mir von dem Buch mehr erhofft. Leider nur 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Das Strandhaus der kleinen Kostbarkeiten

Jan Steinbach

5 Sterne
(24)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 13.09.2019
lieferbar

Die Bertinis

Ralph Giordano

5 Sterne
(1)
eBook

Statt 12.95 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 17.08.2010
sofort als Download lieferbar

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

Sophie Villard

4.5 Sterne
(16)
eBook

Statt 13.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 01.07.2020
sofort als Download lieferbar

New Yorker Novellen

Ulrich Becher

0 Sterne
Buch

24.00

In den Warenkorb
Erschienen am 03.03.2020
lieferbar
Buch

14.99

Vorbestellen
Erscheint am 30.11.2020

Der unsichtbare Mann

Ralph Ellison

0 Sterne
Buch

28.00

In den Warenkorb
Erschienen am 12.04.2019
lieferbar

Die Perlenfrauen

Katie Agnew

4.5 Sterne
(4)
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 13.02.2017
lieferbar

Die Perlenfrauen, 6 Audio-CDs

Katie Agnew

0 Sterne
Hörbuch

14.99

Vorbestellen
Erschienen am 17.02.2017
Jetzt vorbestellen

Eine Nacht im November

Katja Maybach

4.5 Sterne
(9)
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2007
lieferbar
Hörbuch

15.00

Vorbestellen
Erscheint am 30.11.2020

Es muß nicht immer Kaviar sein

Johannes Mario Simmel

5 Sterne
(1)
Buch

12.99

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 26.06.2014
lieferbar

Der Lauf der Dinge

Peter Stamm

0 Sterne
Buch

14.00

In den Warenkorb
Erschienen am 27.04.2016
lieferbar

Ein unmögliches Leben

Andrew Sean Greer

0 Sterne
eBook

Statt 19.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 24.04.2014
sofort als Download lieferbar

Fokus

Arthur Miller

0 Sterne
eBook

Statt 9.99 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 20.08.2015
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 14.99 19

11.99

Vorbestellen
Erscheint am 30.11.2020

Easter Parade

Richard Yates

0 Sterne
eBook

Statt 12.00 19

11.99

Download bestellen
Erschienen am 10.06.2019
sofort als Download lieferbar

Die Bilder der Frauen

Natasha Lester

4.5 Sterne
(6)
eBook

Statt 12.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 21.07.2020
sofort als Download lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück “
0 Gebrauchte Artikel zu „Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar