Perfect Touch - Ungestüm, Jessica Clare

Perfect Touch - Ungestüm

Roman

Jessica Clare

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Perfect Touch - Ungestüm".

Kommentar verfassen
Marjorie Ivarsson fällt es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen ist die schüchterne Blondine mit ihren 1,85 Meter größer als die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit Rentnern Bingo zu spielen, anstatt...

Ebenfalls erhältlich

Buch 10.00 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 5862898
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Perfect Touch - Ungestüm"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina L., 13.11.2016

    Jessica Clare schreibt super gut. Ich mag ihre Bücher sehr gerne. Inhaltlich top. Romantisch, einige lustige Stellen und Erotik.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Evelin S., 03.01.2017

    Handlung:
    Marjorie Ivarsson ist eine hübsche, junge 24 Jährige Frau. Ihr größtes Problem ist ihr niedriges Selbstwertgefühl, wegen ihrer Größe von 1,85 Meter. Damit ist sie größer als die meisten Männer, vor allem mit ihrer Vorliebe für High Heels. Nach dem Motto: Umso höher, desto schöner. Leider ist sie deswegen in der Vergangenheit von Männern nur zurückgewiesen worden, das erklärt auch ihre mangelnde Erfahrung mit Männern und Dates. Sie verbringt ihre Zeit lieber mit Rentnern beim Bingo spielen oder Shuffleboard fahren. So auch als sie auf die Hochzeit ihrer Freundin auf eine tropische Insel eingeladen wird. Bis sie auf den Milliardär Robert Cannon trifft und ihn vor dem Ertrinken rettet. Vom ersten Moment an ist sie wie hypnotisiert von ihm und ihm scheint ihre Größe auch nichts auszumachen.
    Leider versuchen anfangs beide jemand zu sein der sie nicht sind und jedes ihrer Dates geht nach hinten los und dann sind da auch noch Roberts Geheimnisse.
    Cover:
    Das Cover sieht so unschuldig aus und passt perfekt zur süßen, naiven Marjorie, doch es sieht gleichzeitig verrucht aus und passt zum Frauenhelden und immer fluchenden Rob.
    Das Cover zieht sich durch die ganze „Perfect Touch“- Reihe und unterscheidet sich nur durch die Farbe und leicht durch die Verzierungen.
    Charaktere im Überblick:
    Marjorie: Die liebe, süße Marjorie. Sie möchte nie jemanden etwas Schlechtes, ist immer gut darauf bedacht nett zu sein, aber bei ihr wirkt es nie aufgesetzt oder gespielt. Sie ist wie sie ist. Sie arbeitet als Kellnerin und hat ihre Stammgäste –natürlich Rentner. Merkt sich ihre Namen und Geburtstage. Bei Marjorie fühlt man sich einfach auf Anhieb wohl und wie etwas Besonderes. Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie lieber Bingo spielen geht als einen draufzumachen. Umso schöner ist ihre Entwicklung vom grauen Mäuschen- die wegen ihrer Größe, am liebsten einfach verschwinden würde-, zu einer selbstbewussten Frau- die sich selbst liebt, so wie sie ist-, mitzuerleben.
    Rob: Er könnte nicht schlechter zu Marjorie passen, als er es tut. Doch bekanntlich ziehen sich Gegensätze ja an. Rob ist ein Geschäftsmann und nicht irgendeiner. Er verdient ein Vermögen damit Frauen mit wenig Selbstwertgefühl –oder auch zu viel- auszunutzen und zu verkaufen. Er ist Besitzer eines Männerkanals, der rund um die Uhr sendet. Für Marjorie versucht er sich zu benehmen und versucht so jemand zu sein der er nicht ist, was natürlich nicht funktioniert. Er redet sich selbst dauernd ein, er wäre ein schlechter Mensch, aber gleich am Anfang merkt man dass er Marjorie auf Händen trägt. Seine Entwicklung erfolgt ohne großes Zögern, ohne wenn und aber. Er ist so, wie er sein möchte, ohne groß darüber nachzudenken. Er ist wirklich ein Mann zum verlieben.
    Nebencharaktere: Die Nebencharaktere kennt man eigentlich aus Jessica Clares vorigen Büchern. Ich muss dazu sagen, das war mein erstes Buch von ihr und ich finde die Charaktere alle super, aber kann nicht sehr viel über sie sagen. Ich glaube wenn man von Anfang an, nach der richtigen Reihenfolge liest, findet man das Buch noch viel besser.
    Meine Meinung:
    Schreibstil: Das Buch ist leicht und flüssig zu lesen. Es ist alles sehr lebhaft beschrieben. Die Perspektive ist Außenstehend und wechselt zwischen den Protagonisten. Der Wechsel ist sehr gut gewählt und man kommt dadurch nicht durcheinander. Was mich besonders überrascht hat war, dass ich ja viel lieber in der Ich-Perspektive lese, da ich mich den Charakteren dann verbundener fühle und mich die Geschichte viel mehr mitnimmt. Aber dieses Buch hat mich wirklich trotz allem gepackt.
    Handlung: Das Buch war sehr gut. Der Klappentext war eigentlich der Grund wieso ich das Buch lesen wollte. Anfangs habe ich mir etwas schwer getan, mich in die Geschichte reinzufinden, da –ich muss es zu meiner großen Schande wirklich zugeben- ich kein passendes Bild fand, indem die Frau größer als der Mann war. ABER, bevor ich gesteinigt werde, ich fand genau diesen Punkt der Geschichte besonders gut. In der Liebe zählt nicht die Größe, das Alter, die Hautfarbe, die Nationalität und auch nicht das Geschlecht, es zählen nur diese zwei Menschen und wie sie zueinander stehen.
    Trotzdem hat mir irgendetwas gefehlt, es war durch und durch etwas Langweilig. Zwischendrin waren Stellen zum Schmunzeln oder auch Fremdschämen, die Sexszenen waren unglaublich gut. Ich kann nicht genau sagen was mir gefehlt hat, aber ich habe auf etwas gewartet.

    Fazit:
    Ein tolles Buch. Auf jeden Fall lesenswert. Zwar kein Buch, dass ich immer und immer wieder lesen würde, zum Beispiel bei einer Leseflaute oder wenn es mir mal nicht so gut geht, aber ich würde es auf keinen Fall mehr missen wollen. Die Geschichte war mal etwas Anderes, auch wenn es im Großen und Ganzen das Gleiche war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina n., 02.01.2017

    Nach der Inhaltsangabe wurde ich neugierig und hab mir das Buch gekauft und es hat mir gefallen.
    Marjorie ist blond und 1,85 groß, viel zu groß um einen Mann zu finden glaubt sie. Sie fühlt sich in gegenwart von älteren Leuten viel wohler, sie verunsichern sie nicht und nehmen sie wie sie ist.
    Auf der Hochzeit ihrer Freundin trifft sie auf Rob, selbstbewusst, flucht gerne und verliebt sich in Marjorie auf den ersten blick.
    Alles wäre schön und gut wenn er nicht durch durch drohungen auf der Inselt bleiben kann, noch dazu ist er ein Mann der auf niemanden rücksicht nimmt. Das völlige gegenteil von Marjorie die einfach zu gut ist.
    Marjorie ist einsam und wünscht sich nur jemanden mit dem sie ihr Leben teilen kann, sie ist rücksichtsvoll und liebenswert. Aber auch unsicher und etwas schüchtern, besonders weil sie wegen ihrer große immer gehänselt wurde. Rob macht das garnicht aus, ist sie halt größer und er gibt ihr was sie braucht und so wird sie immer selbstbewusster. Auch Rob verändert sich und stellt sein Leben langsam in frage.
    Besonders ihre ersten Dates sind wirklich witzig, sie geben etwas vor was sie eigenlich nicht sind.
    Ein wirklich tolles Buch das ich schnell gelesen habe und es nur weiter Empfähelen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Perfect Touch - Ungestüm“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating