Raukland Trilogie Band 1: Rauklands Sohn, Jordis Lank

Raukland Trilogie Band 1: Rauklands Sohn

Jordis Lank

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

5 von 5 Sternen

5 Sterne12
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 14 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Raukland Trilogie Band 1: Rauklands Sohn".

Kommentar verfassen
Der 17-jährige Königssohn Ronan ist ein Meister mit dem Langen Schwert, im Umgang mit Menschen jedoch unerfahren. Durch Ronans Schuld verliert Raukland eine wichtige Schlacht. Zur Strafe muss Ronan nach Lannoch reisen und die nordische...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 35700284

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Raukland Trilogie Band 1: Rauklands Sohn"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas S., 26.02.2013

    Ich kann mich nur positiv äußern.
    Von Anfang an eine Spannung, die sich bis zum Ende immer weiter steigert. Ich hatte oft das Gefühl mitten im Geschehen zu stehen. Und weg kam ich von dem Buch nicht bevor die letzte Seite gelesen war.
    Für mich ein voller Erfolg.
    Ich freue mich schon jetzt riesig auf Teil 2
    Und mit Hilfe vom Verlagshaus El Gato auch hoffentlich wieder ein paar Tage früher als Testleser

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Suhani, 02.03.2015

    Das Cover war schon mal total auf meine Wellenlänge, da ich auch ab und an im Mittelalter zu finden bin, dann war schon die Leseprobe sehr interessant und obwohl es ja Fantasy ist, so spielt die Geschichte um Raukland im Nordmeer - auch eine Ecke, von der ich angetan bin, egal ob real oder Fantasy.

    Die Geschichte fängt gleich ohne lange Vorrede an und man bekommt sofort gezeigt, was für ein hartherziger Umgang herrscht und wie brutal Ronans Vater ist, selbst seinem eigenen Sohn gegenüber.
    Nach einer brutalen Bestrafung wird er so verletzt wie er ist vor einer nordischen Insel einfach im Meer ausgesetzt. Aber nicht einfach so. Er soll die Insel für seinen Vater erobern, um so wieder ein Recht auf sein Heimatland Raukland zu erhalten.
    Der dortige König, Merin, weiß als einziger was es mit Ronan auf sich hat und stellt ihm nach alter Tradition Aufgaben, die er erfüllen muss. Erst wenn er alle Aufgaben erfüllt hat, erwirkt er das Recht auf die Insel.
    Diese Aufgaben machen Ronan mehr zu schaffen, als ein Schwertkampf Mann gegen Mann.
    Die erste Aufgabe ist für ihn da her am schwierigsten, denn er soll einen FREUND finden!
    Aber WIE findet man einen echten Freund, wenn man selber nicht fähig ist eine Freundschaft mit allen Konsequenzen zu geben?

    Das Buch hat mich von der ersten Seite ab gehabt und ich hab es wirklich nur sehr ungern aus der Hand gelegt. Wenn der Alltag mich gelassen hätte, hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen.
    Auch wenn hier keine Schlachten mit Schwert ausgefochten werden, so sind die Kämpfe mit Ronans Innerem nicht weniger spannend.
    Liam, ebenfalls jemand, der nicht auf der Insel wohnt und von Ronan gerettet wird, bekommt von ihm kurzer Hand den Befehl sein Freund zu sein. Nur kann man nicht so einfach eine Freundschaft befehlen, das muss auch Ronan lernen.
    Und nicht nur das. Hier auf der Insel, wo er auch in das Leben der Bewohner immer mehr hineingezogen wird, lernt er auch ganz langsam was Liebe ist. Auch wenn Ronan zu Anfang alles in der Richtung vor sich selbst leugnet, so lässt die Liebe sich aber nicht aufhalten.

    Für mich war die Geschichte um Ronan wirklich fesselnd, weil sie sich wirklich Stück für Stück aufbaute. Keine der Figuren um Ronan herum war mir unsympathisch.
    Ich konnte zu jeder Zeit mit Ronan mitfühlen. Vom harten Leben auf Raukland, wo er schon im Alter von nur fünf Jahren seiner Mutter entrissen worden ist, um ihn in die Obhut des Oberbefehlshaber der Kriegstruppen zu geben, nur Härte gewöhnt und nun vom inneren Kampf Gefühle zu zulassen und auch anderen Personen zu vertrauen.

    Mein Fazit:
    Ein absolut gelungener 1. Teil, bei dem ich sofort den 2. Teil aufschlagen wollte, um einfach hinter Ronan her zu segeln, der sich nun wieder auf den Weg nach Raukland befindet - und das ganz ohne Cliffhanger!
    Der 1. Teil einer Trilogie, den ich Allen ohne Einschränkung empfehlen kann, die gerne mittelalterliches Kampfgetümmel im Fantasy-Bereich und trotzdem mit viel Herz lesen mögen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchleserin, 14.04.2013

    Rauklands Sohn ist der erste Teil einer Trilogie.
    Der Schreibstil ist ganz wunderbar, sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte ist sehr spannend und gefühlvoll geschrieben und hat auch einige humorvollen Stellen. Die Gegend ist sehr bildlich dargestellt, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Die Protagonisten sind alle wunderbar beschrieben und die Charaktere wachsen während der Geschichte. Ronan und Liam werden wirklich Freunde und auch die Lannocher mögen Ronan immer mehr. Das Buch hat mich von Anfang bis Ende sehr gefesselt.
    Hinten im Buch gibt es ein paar Outtakes, witzige Schreibfehler, die korrigiert wurden. Das finde ich eine super Idee.
    Ein wirklich spannender und unterhaltsamer Roman und ein sehr gelungener Auftakt zur Trilogie.
    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leseratz, 13.04.2013

    Ronan, Prinz von Raukland fällt einer Intrige zum Opfer. Zur Strafe muss er zur Insel Lannoch aufbrechen, und diese für Raukland gewinnen. Doch hier ist nicht die Kraft seines Schwertes gefragt, sondern die Erfüllung diverser Aufgaben und die erste lautet: Finde einen Freund!
    Jordis Lank hat einen sehr bildhaften Schreibstil, der sich sehr gut und flüssig lesen lässt. Die Orte und Personen sind fein ausgearbeitet. Man lernt die Menschen kennen und teilt ihren Alltag. Außerdem ist die Geschichte sehr spannend, es gibt immer neue Wendung und unvorhersehbare Entwicklungen. Die gestellten Aufgaben reichen von lustig bis unlösbar und man grübelt über eine Lösung und leidet mit den Protagonisten.
    Fazit: Habe die Nacht durch gelesen, weil ich nicht aufhören konnte. Für alle Historic-Fantasy-Fans von 14 bis 104 uneingeschränkt zu empfehlen. Freue mich auf die Fortsetzung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Raukland Trilogie Band 1: Rauklands Sohn“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating