Richtig kochen bei Divertikulitis

Leckere Rezepte für jeden Anlass

Sabine Wiesel

Durchschnittliche Bewertung
1.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

1.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern2
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Richtig kochen bei Divertikulitis".

Kommentar verfassen
Dieses abwechslungsreiche Kochbuch hält für jeden Anlass etwas bereit. Egal, ob Sie einen leckeren Gemüseauflauf zaubern möchten, einen Snack für zwischendurch benötigen, oder ob es Ihnen einfach um mehr Abwechslung in IhrerKüche geht. Das Angebot...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch19.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 29312989

Auf meinen Merkzettel
Jetzt Angebote kostenlos vergleichen & bis zu 30% sparen!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Richtig kochen bei Divertikulitis"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 1 Sterne

    47 von 53 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    T., 01.04.2014

    Es ist ein ganz normales Rezeptebuch und hat mit Divertikulitis (entzündliche Phase!) nichts zu tut. Wer diese Krankheit hat (Divertikulose!) weiss, dass Bananen und Karotten stopfen und Sauerkraut, Bohnen und Erbsen auch nicht gut sind. Dazu kommen die Mandeln, rohe Champignons, Ananas, Tomaten, Trauben - alles was in den Divertikel hängen bleibt und zwar nicht die Körner, sondern Fsern und die Schalen. Ich habe dieses Buch mit meiner Ernährungsberaterin "erforscht" - nicht zu empfehlen! Bei der Menge Zweibeln in den Rezepten wird ja einem gesunden Menschen schlecht, geschweige von einem sehr empfindlichen Darm, der vollgestopft wird mit fettigen (Sahne),blähenden und schlecht verdaulichen Lebensmitteln! Hier wird mit der falschen Überschrift die Not der geplagten, kranken Menschen ausgenutzt. Einfach irreführend!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    21 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingeborg S., 13.09.2014

    Da auch ich jetzt ein Divertikulitis Patient bin und eine Ernährungsumstellung machen musste, habe ich mir auch gleich dieses Kochbuch sowie das Backbuch bestellt. Ich kann diese Bücher NICHT weiterempfehlen, da die meisten Rezepte nicht dem Ernährungsplan entsprechen. Sauerkraut, Kohl, Erbesen und Co, sowie viele andere Lebensmittel die ein absolutes Tabu für Diverdikulitis Patienten sind, werden mehrfach in den Rezepten verwendet. Schade um die Investition!!! Daher nur 1 Punkt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    10 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    K., 02.08.2013

    Schönes Buch , bis zum Blumenkohlsuppe.Ich habe die Suppe nach der Rezept gemacht, nur beim Essen knirscht die gewürfelte Zwiebel unter den Zähnen, Ich würde die Zwiebel erst anbratten und dann in die Suppe tun, im Rezept steht nur Zwiebel würfeln und in die Suppe und kurz aufkochen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Richtig kochen bei Divertikulitis “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Richtig kochen bei Divertikulitis“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating