Sabine Kaufmann Band 2: Schwarzer Mann

Kriminalroman

Daniel Holbe

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sabine Kaufmann Band 2: Schwarzer Mann".

Kommentar verfassen
Während die Existenz des Kommissariats in Bad Vilbel auf der Kippe steht, wird das hessische Ermittlerteam Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach auf eine harte Probe gestellt und diesmal wird es für beide sehr persönlich. Ein Mord in...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch10.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5873708

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sabine Kaufmann Band 2: Schwarzer Mann"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    24 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gudrun H., 15.08.2015

    Als Buch bewertet

    Der Versuch mit den Figuren von Andreas Franz anzuknüpfen, gelingt nicht immer, Daniel Holbe verliert sich mit Nebensächlichkeiten der Anschluss im Kriminalroman, etwas Langatmig. Die Personen quirlig und der Schluss eigenartig. Mir fehlte die Spannung, dennoch liegt es mir fern Herrn Holbe zu kritisieren. Er kann es bestimmt besser, das hat er ja schon bewiesen. vielleicht muss ich die Figuren in seinem Roman langsam kennenlernen, doch Bruder und Schwester sind halb, der Vater ist ganz da, vorher nie gesehen und daraus kommt noch ein Terrorist, ich hatte zu tun um alles in die Reihe zu bekommen. Ich gebe ein "Gut", denn es war sicherlich schwer die Romanfiguren unter einem Hut zu bekommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wolfgang W., 21.12.2015

    Als Buch bewertet

    Dieser Roman hat mir nicht gefallen. Die Fußstapfen von Andreas Franz füllt Herr Holbe nicht aus. Ein solches Durcheinander der Figuren und der Handlung mag ich nicht. Vieles erscheint an den Haaren herbeigezogen. Der schluss ist eine Katastrophe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 12.09.2016

    Als eBook bewertet

    In der Wetterau findet man die Leiche eines ehemaligen Terroristen kopfüber am Galgen hängend. Kommissar Angersbacher der leihweise gerade in seiner ehemaligen Heimat ermittelt, weil in Bad Vilbel nicht viel los ist muss sich um den Tatort kümmern. Bei der Obduktion stellt sich heraus das Veith Gruber der Halbbruder von Ralph Angersbacher war, von dem er bis dato nichts wusste. Währenddessen erfährt Sabine Kaufmann das, dass Kommissariat in Bad Vilbel geschlossen werden soll, außerdem muss sie sich um ihre psychisch labile Mutter kümmern. Derweil muss sich Ralph immer mehr mit seiner Vergangenheit, seinem Kinderheim und einem unbekannten Vater auseinandersetzen. Immer tiefer forscht er in seine familiäre Vergangenheit und muss feststellen das der Mörder es auf diese abgesehen hat. Sabine versucht Ralph so gut es geht zu unterstützen, bis der Täter zuschnappt und Ralph in die Falle läuft. Kann Sabine Kaufmann ihrem Kollegen noch rechtzeitig helfen? Was ist damals geschehen, das der Täter auf Rache schwört?

    Meine Meinung:
    In Daniel Holbe´s "Schwarzer Mann" geht es viel um das private Umfeld und die Vergangenheit der Ermittler. Der Schreibstil ist gut und interessant, lediglich die Spannung könnte ein wenig höher sein. Trotzdem war die Story sehr interessant, weil einem dadurch Kommissar Angersbacher, aber auch seine Kollegin Sabine Kaufmann noch näher kam. Trotzdem hätte man vielleicht die Geschichte noch ein wenig straffen können. Manchen Lesern mag allerdings gerade diese vielen, privaten Probleme der Ermittler evtl. zu extrem sein, aber es ist nun mal das warum sich der ganze Fall dreht. Das hin und her mit den verschiedenen Handlungsteilen, hat mir keine Probleme gemacht, da viele Autoren mittlerweile so schreiben. Am Ende allerdings musste ich dann doch kurz überlegen, als dann der Täter klar war. Aber im großen und ganzen eine gute Geschichte von daher von mir 4 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ma W., 16.08.2015

    Als eBook bewertet

    Als grosser Fan von Andreas Franz war ich sehr gespannt auf diesen Roman. Aber leider bin ich ziemlich enttäuscht worden. Der Krimi mit viel zuvielen Namen war echt mühsam zu lesen. Es wollte sich auch keine Spannung einfinden. Nach der Hälfte des Kriminalromans habe ich es aufgegeben und das Buch weggelegt. Schade....

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tinaliestvor, 08.09.2016

    Als eBook bewertet

    Ralph Angelsbacher ermittelt in seiner alten Heimat. Ein aufgehängter Nachbar an einem alten historischen Galgen lässt ihn stutzen. Tief in seiner Vergangenheit befasst er sich mit dem alten Kinderheim, in dem er ein paar Jahre gelebt hat und zu dem alle Spuren des Henkers führen.

    Seine Kollegin Sabine Kaufmann unterstützt ihn, als sie erfährt, dass ihre Abteilung geschlossen werden soll und sie lässt so richtig Dampf ab. Als dann auch noch zu Mord dann Entführung hinzukommt ist allen Ermittlern klar, dass hier irgendetwas mit ihrem vermeintlichen Motiv nicht stimmen kann und die Wahrheit und die Lösung einzig in Ralph Angelsbachers Familiengeschichte liegen kann.

    Ein spannender Krimi mit ausgezeichneten Charakteren, kleinen Seitenhieben auf Actionhelden und einer wirklich spannenden und ausgefuchsten Story! Gefällt mir!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ute V., 30.07.2018

    Als Buch bewertet

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Volker N., 23.08.2016

    Als Buch bewertet

    wie schon gewohnt spannend geschrieben, neben der Handlung wird auch das Gebiet der Wetterau und des Vogelbergs dem Leser gut nahegebracht...es muss nicht immer Frankfurt/M. sein

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Sabine Kaufmann Band 2: Schwarzer Mann “

0 Gebrauchte Artikel zu „Sabine Kaufmann Band 2: Schwarzer Mann“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating