Satyr Band 1: Der Kuss des Satyrs

Roman. Deutsche Erstausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der Auftakt der Satyr-Reihe. Ein leidenschaftliches Paar, das langsam zusammenfindet, und eine mächtige Gegnerin, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Prickelnde Paranormal Romance von Elizabeth Amber.

Die Toskana im 19. Jahrhundert. Für Jane...
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 036332

Buch7.99
Jetzt vorbestellen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 036332

Buch7.99
Jetzt vorbestellen
Der Auftakt der Satyr-Reihe. Ein leidenschaftliches Paar, das langsam zusammenfindet, und eine mächtige Gegnerin, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Prickelnde Paranormal Romance von Elizabeth Amber.

Die Toskana im 19. Jahrhundert. Für Jane...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Satyr Band 1: Der Kuss des Satyrs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika R., 26.08.2009

    Finde es einfach nur fantastisch. Eine völlig andere Geschichte die sich toll liest.
    Von "Satyr" hatte ich keine Ahnung was das eigentlich ist..... nun jetzt weiß`s ich.
    Zugegeben die Erotic ist etwas gewöhnungsbedürftig aber da kann man auch bei Vamps,
    Werwölfen, Gestaltwandlern und anderen einiges zu lesen bekommen.
    Wer zufällig das Buch von Jeaniene Frost "Kuß der Nacht" gelesen hat ( Cat u. Bone) der
    weiß welche Stelle ich meine!!!!!
    Also das Buch nicht an den Eroticdarstellungen aufhängen, es ist einen wunderbare
    Story um das überleben einer Spezies die es in der Hierzeit nicht mehr gibt .
    Durch eine Nachfrage beim Verlag wurde mir mitgeteilt, dass die Fortsetzung von der Beurteilung der Leser abhängt. Also Leute , soviel positive Meinungen wie möglich abgeben, denn nicht nur ich möchte die restlichen Geschichten lesen..........

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    15 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alex, 03.08.2009

    Ein erotisches Buch der etwas anderen Art. Am Anfang habe ich mich etwas schwer getan in die Denkweise der Hauptcharaktere reinzufinden, aber dann konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen. Bei den erotischen Szenen kann ich mich nur anschließen, sie sind teilweise wirklich etwas gewöhnungsbedürftig (Satyre haben bei Vollmond zwei Geschlechtsorgane, Creme statt Vorspiel etc.), aber dennoch sehr ansprechend und natürlich phantasievoll. Die Hintergrundstory ist sehr interessant, aber leider nicht ganz ausgefeilt. Fazit: Ein schönes erotisches Buch der etwas härteren Art ohne viel Liebesgeflüster. Ich freue mich schon auf die anderen Teile!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mole, 24.02.2009

    Es ist wunderbar geschrieben, aber ein bissel gewöhnungsbedürftig. Dieses Buch beschreibt kein zartes, einfühlsammes Liebesgeflüster, wer so etwas sucht, ist bei diesem Buch echt verkehrt. Für alle anderen, die es ein bissel härter mögen ein Lesevergnügen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christiane M., 23.02.2009

    Das Buch sehr gut geschrieben.Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.Nur der Vollmondsex wenn sich Nicolas in einen Satyr verwandelt ist gewöhnungsbedürftig. Selbst als sich seine Brüder( als Satyre) Nicolas Frau teilen und sei es nur zu ihem eigenen Schutz .Das Buch muss man einfach lesen. Ich hoffe der zweite Teil kommt bald zu uns.Es wäre Interessant zu erfahren wie Raine im zweiten und im dritten Teil Lyon ihre Frauen finden. Und wie sie,sie dazu bringen den Satyr zu akzeptieren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Doro, 08.10.2009

    Zum Inhalt: Die Toskana im 19. Jahrhundert. Für Jane sollte ein Traum in Erfüllung gehen, als der attraktive Nicolas sie heiratet. Doch Jane ist eine unkonventionelle Frau, die nicht bereit ist, sich ihrem Gemahl brav unterzuordnen. Sie ahnt nicht, dass Nicolas ein Geheimnis hat: Einmal im Monat, bei Vollmond verwandelt er sich in einen Satyr, jenen mythischen Naturgeist, der nur für die Leidenschaft lebt. "Nur für die Leidenschaft leben" das tut Nicholas ohne Zweifel, die zahlreichen Erotikszenen sind sehr bildhaft, sowohl mit Nymphen als auch mit Menschen. Dennoch bleibt Spannung und Gefühl nicht auf der Strecke. Die zuweilige "Gefühlszerrisenheit" von Jane und ihm wird glaubwürdig dargestellt, so dass man mit den Charakteren fühlt.
    Ich hoffe sehr auf Band Nr. 2 in dem es um Nicholas Bruder Raine gehen wird. Dieser Band ist bereits 2008 in englisch erschienen. Derzeit gibt es 4 Bände.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Elizabeth Amber

0 Gebrauchte Artikel zu „Satyr Band 1: Der Kuss des Satyrs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung