Schwestern für einen Sommer, Cecilia Lyra

Schwestern für einen Sommer

Roman

Cecilia Lyra

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
21 Kommentare
Kommentare lesen (21)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Schwestern für einen Sommer".

Kommentar verfassen
Zwei Halbschwestern, ein schlimmer Verrat, ein dunkles Familiengeheimnis: Nun, nach fünfzehn wortlosen Jahren, sollen sie noch einmal "Schwestern für einen Sommer" sein ... Eine großartig erzählte Geschichte von...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700448

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Schwestern für einen Sommer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela F., 03.05.2018

    Wenn schon im Buch darauf hingewiesen wird, dass man lieber Taschentücher und Schokolade bereit halten sollte, dann sollte man sich auch besser daran halten, wie ich gelernt habe. Das ein oder andere Glas Wein, auch wie bereits auf dem Einband erwähnt, kann beim Lesen ebenfalls sehr gut tun.

    Das Buch ist wirklich schön gestaltet. Alleine das Cover lässt darauf deuten, dass es das perfekte Buch für den Sommer ist. Aber auch zum einstimmen auf den Frühling war es einfach Perfekt. Auch die einzelnen Kapitel sind mit einer schön, geschwungenen Überschrift schön gestaltet. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm lesen. Die Seiten verfliegen nur so und ich konnte nicht aufhören Seite um Seite zu lesen und dennoch war ich traurig als es zu Ende war. Jetzt, nach dem Beenden des Buches ist mir immer noch ganz warm ums Herz und man möchte am liebsten die ganze Welt umarmen! Ich bin wirklich dankbar, dass mir das Buch in die Hände gefallen ist.Ich habe mich wohl in dieses Buch verliebt. Ich habe sofort gesucht ob es noch weitere Bücher von Cecilia Lyra gibt, ich hätte diese auch sofort gelesen!

    Die Charaktere sind glaubwürdig beschrieben. Sie haben ihre ganz persönlichen Makel, was sie gleich viel realer wirken lässt. Julie mag ich besonders gern. Beide Schwestern, Julie und Cassie, haben nicht gerade eine schöne Kindheit hinter sich, ihr Vater hatte zwei Familien. Cassie erfuhr von Julies Existenz erst als die bereits neun Jahre alt war. Der Auslöser dafür war der Tot von ihrem Großvater, danach war ihre Nana der Meinung die beiden sollten sich unbedingt kennen lernen. Nana wird als Herzlicher Mensch beschrieben, jeder wünscht sich eine Oma wie sie! Obwohl es sich bei dem Buch um einen Roman handelt fehlt es ihm keineswegs an Spannung, da Julie ein Geheimnis hat, welches ihr Cassie für immer nehmen könnte.

    Ich bin wirklich unglaublich Dankbar, für dieses Buch. Beim Lesen der Zeilen musste ich die ein oder andere Träne vergießen, es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen! Blut ist eben dicker als Wasser!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anja H., 25.05.2018

    Schöne Sommerlektüre

    Als die Halbschwestern Cassie und Julie sich im Alter von neun Jahren kennen lernen und den Sommer im Strandhaus ihrer Großmutter verbringen, werden sie beste Freudinnen. Von nun an ist die gemeinsame verbrachte Zeit im Sommer die beste ihres Lebens. Doch eine Tragödie entzweit Cassie und Julie und die beiden ehemals besten Freundinnen sprechen 15 Jahre lang kein Wort miteinander. Als ihre Großmutter stirbt, führt ihr letzter Wunsch die beiden Schwestern wieder in das Strandhaus in den Hamptons. Die beiden sollen hier einen Monat gemeinsam verbringen. Können die beiden das, was zwischen ihnen stand, überwinden und ihre Freundschaft wiederaufleben lassen?

    Ein Roman über ein Familiendrama mit einem großen Geheimnis war für mich die perfekte Sommerlektüre, weshalb ich „Schwestern für einen Sommer“ unbedingt lesen wollte. Familiengeheimnisse und -dramen bekommt man im Debütroman von Cecilia Lyra auch genügend, weshalb ich mich wirklich gut unterhalten fühlte.
    Die Geschichte selbst wird aus der Ich-Perspektive von Cassie bzw. Julie geschildert, womit man einen ganz individuellen Eindruck sowohl von diesen beiden Charakteren bekommt und auch dem, was zur aktuellen Erzählzeit, aber auch in der Vergangenheit der beiden passiert bzw. passiert ist. Was mir aber außerdem sehr gut gefallen hat, dass die beiden Schwestern ihren ganz eigenen Stil haben, wie sie ihre Geschichte erzählen. Cassie wirkt so eher geradlinig, sehr ernst. Julie dagegen verträumt, mit Randnotizen und schweift öfters mit ihren Gedanken in ihre Märchen ab, die ein fester Bestandteil von ihr sind. Mir gefiel es sehr, dass die beiden sich doch so stark unterscheiden.
    Ansonsten gestaltet sich die Geschichte recht geradlinig, ist aber dennoch auf ihre eigene Art und Weise spannend und fesselnd. Oft kann man sich als Leser schon denken, was passiert ist oder passieren wird, da die Geschichte wenig Überraschungen parat hält. Ich fand dennoch, dass dies der Geschichte keinen Abbruch tut, da die Geschichte davon lebt. Man erlebt die Geschichte mit den Charakteren und merkt, wie sie sich im Laufe verändern bzw. sich Eingeständnisse machen und zu Einsichten kommen. Große Gefühle, Zusammenhalt und die Frage, was Familie sein sollte, sind die großen Themen dieses Romans und die schafft es Autorin Lyra gekonnt herauszuarbeiten.

    „Schwestern für einen Sommer“ ist ein wunderbarer kurzweiliger Sommerroman, bei dem Gefühle und die Frage nach „Familie“ nicht zu kurz kommen. Ich habe den Roman sehr gerne gelesen und fühlte mich gut unterhalten, auch wenn manches vorhersehbar ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Schwestern für einen Sommer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating