Siena - Das Theater um William Shakespeare

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Siena ist ein Pinselohrschwein. Mit ihren Pinselohren kann sie sich in andere Zeiten und an andere Orte malen und trifft dort auf historische oder mythologische Persönlichkeiten.

Diesmal geht die Reise nach London zur Zeit William...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 85037265

Buch14.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 85037265

Buch14.99
In den Warenkorb
Siena ist ein Pinselohrschwein. Mit ihren Pinselohren kann sie sich in andere Zeiten und an andere Orte malen und trifft dort auf historische oder mythologische Persönlichkeiten.

Diesmal geht die Reise nach London zur Zeit William...

Kommentare zu "Siena - Das Theater um William Shakespeare"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra C., 27.04.2017

    Siena ist ein Pinselohrschwein, dass sich mit ihren Pinselohren auf Zeitreise begeben kann. Gemeinsam mit ihren Freunden, der Feldermaus Argento und dem Gorilla Nero, begeben sie sich im zweiten Band nach England und zwar in die Zeit von William Shakespeare. Dort erleben sie einige Abenteuer, aber begegnen auch einigen komischen Gesellen. Wer wissen will, was es mit dem Theater von William Shakespeare auf sich hat, sollte das Buch unbedingt lesen.
    Ich habe die Geschichte gemeinsam mit meinen zwei 6 und 8 Jahren alten Kindern gelesen und sie fanden die Geschichte um Siena und ihre Freunde schon etwas außergewöhnlich. Die Idee , dass ein Pinselohrschwein auf Zeitreise gehen kann war für sie durchaus amüsant. Trotzdem hat das Buch einen gewissen Lerneffekt, da wie gesagt u. a. William Shakespeare darin vorkommt oder auch Dinge wie z.B. über die Arbeit an einem Theater darin angesprochen werden. Diese Mischung finde ich sehr gelungen und verknüpft mit der Geschichte rund um Siena gibt es ein gutes Gesamtbild. Die Illustrationen sind auch liebevoll gestaltet und man sieht, dass man sich sehr viel Mühe gegeben hat. Wer ein etwas anspruchvolleres Kinderbuch mit seinen Kindern lesen möchte, ist mit "Siena - Das Theater um William Shakespeare" gut beraten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Klaus E., 12.05.2017

    Das zweite Abenteuer des Pinselohrenschweines kommt richtig spannend daher. Das Grundthema Shakespeares Sommernachtstraum gibt der Geschichte etwas Träumerisches. Super ist, dass man das zweite Buch auch ohne Kenntnis des ersten lesen kann. So können die jungen Leser jederzeit einsteigen … Find ich mal gut. Dem Leser werden historische Aspekte ohne Zeigefinger, ganz unaufdringlich nähergebracht. Sozusagen historisches in zeitgemäßem Kleid.
    Mein Sohn, 9, hat das Buch (nach dem ersten Band) wieder sehr gerne gelesen. Spannend geschrieben und mit richtig schönen Zeichnungen, die Platz lassen für eigene Gedanken zur Geschichte.
    Die Sprache hebt sich meiner Meinung nach von den meisten Kinderbüchern am Markt ab: soll heißen, dass das Buch nicht lieblos geschrieben und lektoriert ist. Man spürt, dass den beiden Autoren gewisse Aspekte der deutschen Sprache wichtig sind – das ist erfrischend und tut gut :-) Unterm Strich ein Kinderbuch, dass sich gut in jedem Kinderzimmer macht und eine richtig gute Alternative zu bekannten Reihen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dani B., 09.06.2017

    Pinselohrschwein Siena, der scheue Gorilla Argento und extrovertierte Fledermaus Nero wohnen in Nord-Süd-Westafrika bei ihrem väterlichen Freund Herrn Zinnober auf dem Hausboot „la Colombe“. Dort versuchen die Tiere Theater zu spielen, wobei es zu Streit über die Aufgabenverteilung kommt. Herr Zinnober erzählt ihnen daraufhin von dem berühmtesten Dramatiker aller Zeiten, William Shakespeare und von den völlig anderen Verhältnissen damals. Das macht seine tierischen Freunde neugierig und sie möchten sich das gerne live anschauen. Kein Problem. Pinselohrschwein Siena kann mit ihren Pinselohren sich und ihre Freunde in jedes Szenario der Welt malen und diesmal geht es nach London zu Zeiten William Shakespeares. Dort treffen sie auf dem Weg zum legendären Globe Theater auf den gefangen Fuchs Henry, dem sie bei seiner Flucht helfen. Trotz seiner anfänglichen Rivalität mit Nero schließt er sich den Freunden an, froh der Tierkampfarena des Herrn Jakob entkommen zu sein. Jakob buhlt gerade mit seiner Tierkampfarena um die Gunst von Königin Elisabeth I, diese wird nur einen „Unterhaltungstempel“ unterstützen, Jakobs Tierkämpfe oder das Globe Theater. Natürlich wollen die Tiere das Globe unterstützen und ihre Hilfe ist aufgrund fieser Sabotage Akte von Jakob bitter nötig.
    Das Buch ist sehr hochwertig mit Lesebändchen ausgestattet. Dieses benötigten wir anfangs auch dringend, da im Anhang ein Personenverzeichnis auflistet ist, mit kurzen Steckbriefen der tierischen Helden, des Herrn Zinnober, William Shakespeare und Richard Burbage. Da dies unser erster Siena Band ist, auch wenn es sich um den zweiten Band handelt, half uns dies sehr die Charaktere schneller kennenzulernen, vor allem, weil Leseanfängern William Shakespeare und Richard Burbage kein Begriff sein dürften.
    Die Schrift ist schön fett auf sehr dickem Papier gedruckt, daß meine Tochter sehr angenehm im Griff fand (zum Papier äußert sie sich normalerweise nicht, hier fiel es ihr allerdings schon positiv auf). Allerdings ist es für unser Empfinden (Ende 2. Schuljahr) trotz farbiger Illustrationen bisweilen etwas viel Text pro Seite für Anfänger. Die liebevollen handgezeichneten Illustrationen von Christina Denham passen genau zum Text und man merkt sofort, daß Illustratorin den Text wirklich genau kennt.
    Mir als Mutter gefiel sehr gut, der Bezug zu Shakespeares „Sommernachtstraum“. Auch die völlig anderen Lebensumstände damals, auch zur Volksbelustigung war sehr interessant. Heute sieht man ja keine Pferdekarren mit Tierkäfigen mehr über Brücken fahren u.ä. Ebenso der Einblick in den Aufbau des Globe Theatre war sehr aufschlussreich, da völlig anders, als die den Kindern heute bekannten Theatergebäude.
    Die Passagen mit William Shakespeare sind dann auch entsprechend in etwas der damaligen Sprache angepassten Worten gefasst. Dies empfinde ich als sehr schönes Stilmittel, das meine Tochter auch durchaus verstanden hat. Sie empfand die Sprache zwar als ungewöhnlich aber nicht unverständlich.
    Das Abenteuer ist kindgerecht lustig und spannend. Die Zankereien zwischen Nero und Fuchs Henry erinnern ein wenig an Geschwisterstreitigkeiten. Neben der Uraufführung des Sommernachtstraums, geht es auch um Tierquälerei und artgerechte Haltung. Die Geschichte hat uns gut gefallen, allerdings waren es mir ein wenig zu viele Themen für die Kürze des Buches, wobei die Geschichte durchaus in sich schlüssig ist. Wahrscheinlich blieben mir die Charaktere bei der Kürze des Buches einfach ein wenig zu blass.
    Insgesamt ein wirklich gutes Buch, mit dem auch Leseanfänger noch einiges über den berühmten Dramatiker Shakespeare und die Lebensverhältnisse zu seiner Zeit lernen können, eingebettet in ein kleines Tierschutzabenteuer.
    Wir empfehlen es gerne mit 4 von 5 Sternen weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Markus Niederschick

Weitere Empfehlungen zu „Siena - Das Theater um William Shakespeare “

0 Gebrauchte Artikel zu „Siena - Das Theater um William Shakespeare“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung