Siren

Kiera Cass

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
15 Kommentare
Kommentare lesen (15)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Siren".

Kommentar verfassen
Der große New York-Times Bestseller endlich auf deutsch!
Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet - von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5978437

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Siren"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    11 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kunterbunte Bücherkiste, 30.10.2016

    Ich habe die Selection-Bücher anfangs gemocht, aber schon der 3. Teil war irgendwann nicht mehr meins. Mir steckte da zu viel Romantik und Schnulze drin und die Charaktere bleiben mir zu blass. Aber ich wollte der Autorin unbedingt eine weitere Chance geben und habe deshalb versucht unvoreingenommen an "Siren" heran zu gehen.

    Bei dem Klapptext habe ich eine romantische Fantasygeschichte erwartet und war dann aber doch überrascht, dass die eigentliche Lovestory nur aus wenigen Augenblicken besteht und eher im Hintergrund spielt. Sattdessen fokussiert sich die Geschichte auf Kahlen und ihr schweres Leben als Sirene. Anstatt auf die männermordenden und verführerischen Sirenen trifft man hier auf magische Wesen die für ihre Freiheit die Regeln der See akzeptieren müssen, dabei kämpft aber jede einzelne der Sirenen mit ihren eigenen Dämonen und versucht sich das grausame Schicksal so angenehm wie möglich zu machen.
    Die Geschichte wird aus der Sicht von Kahlen erzählt in der ICH Perspektive und anders als Amerika aus den Selection Büchern, mochte ich sie sofort. Warmherzig, liebevoll und wahnsinnig süß hat sie sich in mein Herz geschlichen. Als sie dann noch Akinli kennen gelernt hat war es um mich geschehen. Die beiden passen perfekt zusammen und sie umgibt ein magischer Zauber.
    Ich hatte auch nicht erwartet, dass das Buch stellenweise so traurig ist und mich so berührt. Beim Lesen musste ich öfters mal schlucken und aufseufzen. Ich würde mir so sehr wünschen, dass die Autorin die Geschichte fortsetzt, vielleicht aus Sicht einer anderen Sirene, denn die Geschichte von Kahlen und Akinli ist mit einem bewegenden Ende abgeschlossen.


    Mein Fazit

    "Siren" hat mich überrascht. Ich hatte nicht mit so einer tiefgründigen und berührenden Geschichte gerechnet. Das Buch erhält eine absolute Leseempfehlung von mir und ich würde mir mehr "Siren" Bücher der Autorin wünschen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Selection Books, 13.10.2016

    Da ich ein riesengroßer Selection-Fan bin, musste ich „Siren“ natürlich lesen. Ich konnte es kaum erwarten, das Buch endlich in den Händen zu halten. Kiera Cass überzeugt auch in diesem Buch mit ihrem wundervollen Schreibstil, der den Leser völlig in ihrer Geschichte versinken lässt. Traurig und zugleich wunderschön erzählt sie die Geschichte der Sirene Kahlen. Diese melancholische Liebesgeschichte hat mich wirklich berührt und mitten ins Herz getroffen.

    Kahlens Eltern sterben bei einem furchtbaren Schiffsunglück. Einzig Kahlen überlegt in der tosenden See, die beschlossen hat, das junge Mädchen in ihre Dienste zu nehmen. Hundert Jahre muss sie der See treu bleiben und ist als Sirene an sie gebunden. Die Stimmen der Sirenen bringen den Menschen den Tod, daher muss Kahlen an Land schweigen. Nach langer Zeit als Sirene trifft sie auf den Studenten Akinli und fühlt sich zum ersten Mal in ihrem Leben auch ohne Worte verstanden. Ohne es zu wollen verliebt sich Kahlen in den Jungen. Doch das Schicksal versucht mit aller Macht, die beiden auseinanderzubringen und wirft den Schatten des Todes voraus.

    Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils von Kiera Cass sehr leicht gefallen. Die Autorin schreibt unglaublich bildgewaltig. Man sieht die See direkt vor sich und kann schon fast das Meerwasser an den Füßen spüren und das Salz in der Luft riechen. Da ich das das Meer liebe, konnte Kiera Cass mich mit ihrem Setting von der ersten Seite an verzaubern. Der Schreibstil und das Erzähltempo sind eher ruhig, was perfekt zu der melancholischen Atmosphäre des Buches passt.

    Die tragische Lebensgeschichte von Kahlen hat mich zu Tränen gerührt und war zugleich doch wunderschön. Kahlen ist eine unheimlich sympathische Protagonistin. Ich konnte von Anfang an mit ihr mitfühlen. Kahlen lebt wie ein ganz normales Mädchen an Land. Nur dann und wann ruft die See sie zu sich, damit sie ihr als Sirene dient. Durch ihre Unsterblichkeit ist Kahlen zu einem einsamen Leben verdammt. Außer für ihre Sirenen-Schwestern darf sie keine Liebe empfinden und mit keiner Menschenseele sprechen. Zusätzlich zieht ihre Aufgabe als Sirene Kahlen in einen tiefen Abgrund. Immer wieder hört sie die Schreie der sterbenden Menschen, für deren Tod sie verantwortlich ist. Sie tötet wahllos Kinder und Erwachsene. Nie darf es Überlebende geben. Die See zwingt Kahlen ihre tödliche Melodie zu singen, bis jedes menschliche Wesen auf den Grund des Meeres gefallen ist. Der Leser wird von ihren Emotionen regelrecht überflutet. Meine Gefühle schwankten zwischen Verzweiflung, Wut, Unglauben, Freude und Trauer. Auch die Darstellung der See hat mir gut gefallen. Sie fordert den Tod von tausenden Menschen und doch scheint sie, wie auch die Sirenen, ein Opfer zu sein. Obwohl man die See eigentlich hassen sollte, kann man auch ein wenig mit ihr mitfühlen, denn sie wirkt unglaublich menschlich und liebt Kahlen wie eine Mutter. Ich liebe Kiera Cass dafür, dass sie so unglaublich emotional und gefühlvoll schreibt. „Siren“ ist wirklich eine wundervolle Geschichte, in der man vollkommen versinken kann. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen - es wird euch verzaubern.

    Fazit: „Siren“ von Kiera Cass ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Magisch, gefühlvoll und bildgewaltig entführt Kiera Cass den Leser in die Welt der Sirenen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Siren“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating