Spätsommersprossen - St. Elwine 5

Liebesroman

Britta Orlowski

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Spätsommersprossen - St. Elwine 5".

Kommentar verfassen
Wieso soll das Revival-Konzert in einem unbekannten Küstenort stattfinden? Zunächst lehnt Baylee ab, nur, um später die Meinung über ihre Teilnahme zu ändern. Für diese Schnapsidee zeichnet das Hippie-Blut in ihren Adern verantwortlich. Alles, was...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 91037211

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Spätsommersprossen - St. Elwine 5"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Amy-Maus87, 02.12.2017

    Als eBook bewertet

    Inhalt:
    Eine bekannte damalige Band soll sich zum ersten Mal nach zwanzig Jahren wieder in St. Ewline zu einem Revival Konzert wiedertreffen. Zu dieser Band, den Singers, gehörten auch Baylee , die in all den Jahren versucht hat, die Dämonen aus der damaligen Zeit weit von sich fernzuhalten. Doch jetzt wird sie wieder damit konfrontiert und Gedanken an den damaligen schrecklichen Unfall steigen in ihr auf. Zudem würde sie dort auch ihre Jugendliebe Joel wiedertreffen, der ebenfalls Sänger der Band war. Wird Baylee den Schritt wagen und sich ihrer Vergangenheit stellen?

    Meine Meinung:
    Nach St. Elwine zu reisen ist fast schon ein wenig Heimat geworden. Mitlerweile sind wir bereits bei Band 5 und die Hauptprotagonisten sind diesmsal die lebenslustige Baylee und Joel, der sich von einem Sänger einer Hippie Band zu einem verschlossenen Reverend verändert hat.
    Brittas Orlowskis Geschichten haben allesamt auf jeden Fall eine Sache gemeinsam: Sie sind sehr locker und leicht geschrieben, sodass es immer wieder Freude bereit die Protagonisten einen Teil ihres Lebens zu begleiten.

    In diesem Band erleben wir Balyee und Joel in der Gegenwart, sowie auch immer wieder in der Vergangenheit. Ich muss sagen, dass es am Anfang ein wenig ungewohnt war, dass es keine sichtbaren Abgrenzungen zu den Zeiten gab. Ich hatte am gerade am Anfang manches Mal einen kurzen Moment, indem ich erst wieder umdenken musste, in welcher Zeit wir uns denn nun befinden. Aber das legte sich auch relativ schnell wieder, sodass einem unbeschwerten Lesegenuss nichts im Wege stand.

    Die Protagonisten des Buches sind allesamt sehr liebevoll und detalliert beschrieben. Allen voran natürlich Baylee, die eine kecke junge Frau ist und selten ein Blatt vor den Mund nahm. Baylee hat mir mit dieser Art besonders gut gefallen, weil sie so unverblümt war und auch vielen Gepflogenheiten gerne trotze. Ich habe mich herrlich unterhalten gefühlt.
    Joel war ein sehr gegensätzlicher Part und man kann sich vorstellen, dass es Momente gab, indem die beiden aneinander geraten sind. Meist eher liebevoll aber auch mal zänkisch wie ein altes Ehepaar.
    Auch die Bandkollegen, die Singers erhielten detaillierte beschriebene Charaktere, sodass ich mir jeden Einzelnen sehr gut vorstellen konnte und mich wieder rundum wohlgefühlt habe in St. Elwine.

    Die Geschichte an sich enthält nicht nur humorvolle Szenen, sondern auch viele bewegende Momente, die mich berührt haben. Ich konnte so oft mit Joel und Baylee mitfühlen, dass ich mich manches Mal fast selbst im Geschehen wägte. Und man darf auch nicht vergessen, dass es auch einige Szenen gab, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet hatte. Der Spannungsbogen war also somit konstant hochgehalten. Ich habe das Buch ungern zu Seite gelegt, weil es mich so gut unterhalten hat.
    Das Ende ist wirklich mehr als passend zu dieser Erzählung gewählt und es hat mich mit einem sehr guten Gefühl aus dem Buch entlassen.

    Fazit:
    „Spätsommersprossen“ ist wieder ein Roman aus der St. Elwine Reihe, der eine schöne Mischung aus Spannung, Dramatik und viel Humor bereithält. Wer die Reihe bereits kennt, sollte auch hier wieder zuschlagen. Aber auch für Neuentdecker bestens geeignet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Lerchie, 15.11.2017

    Als eBook bewertet

    Eine sehr berührende Geschichte

    Gerade hat Baylee ihren Arbeitsplatz verloren, als ein Angebot für sie per Post hereinschneit…
    So am Anfang des Buches erfährt man auch vieles über die Vergangenheit, auch was Baylee und Joel betrifft…
    Baylee soll Joel, der inzwischen Gemeindepfarrer in St. Elwine ist, dazu überreden, beim Revivelkonzert der Ted Brunner Singers mitzumachen…
    Damals, in der Vergangenheit, ist die kleine Tochter von Joel, Sunny, verschwunden… Und Baylee ist angelbich schuld ….
    Die ganzen Jahre hat Joel immer wieder versucht, seine kleine Tochter zu finden…
    Und eines Tages steht jemand vor seiner Haustür, doch es ist nicht Sunny….
    Seit Baylee in St. Elwine ist, versucht sie Joel zu helfen, denn immer noch fühlt sie sich schuldig…
    Warum hat Baylee ihren Arbeitsplatz verloren? Welches Angebot bekommt sie per Post? Was erfährt man über Baylee und Joel? Wird Baylee es schaffen, Joel zu überreden beim Revival-Konzert mitzusingen? Inwiefern ist Sunny verschwunden? Hätte Baylee auf sie aufpassen solllen? Hatte sie das zugesagt? Trägt sie wirklich die Schuld an Sunnys Verschwinden? Was hat Joel alles getan, um Sunny zu finden? Wer steht vor Joels Haustür? Inwiefern kann Baylee Joel bei seiner Suche helfen? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Auch dieses Buch von Britta Orlowski ist sehr berührend geschrieben. Ich war schnell in der Geschichte drinnen, und ich konnte mich auch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Joel tat mir unendlich leid, dass er seine kleine Tochter nicht wiedergefunden hat. Und B aylee? Ich bin überzeugt, dass man ihr nicht wrklich die Schuld – zumindest nicht die alleinige – an dem Verschwinden des kleinen Mädchens geben konnte. Vielleicht ein winziger Teil, mehr aber nicht. Und doch fühlte sie sich schuldig. Damit leben zu müssen stelle ich mir sehr schwer vor. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, denn immer wieder fragt man sich, was mit Sunny passiert ist, und wo sie ist, ob sie noch lebt oder nicht. Die Autorin hat dieses Buch auch sehr unkompliziert geschrieben, denn es stellten sich mir keine Fragen nach dem Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen. Auch gab es noch eine Überraschung im Laufe des Buches, womit ich nicht unbedingt gerechnet hatte. Alles in Allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Es bekommt von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und volle Bewertungszahl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Spätsommersprossen - St. Elwine 5 “

0 Gebrauchte Artikel zu „Spätsommersprossen - St. Elwine 5“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating