Starship - Verloren im Weltraum, Brian Aldiss

Starship - Verloren im Weltraum

Brian Aldiss

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Starship - Verloren im Weltraum".

Kommentar verfassen
VERLOREN IM WELTRAUM
Ein gigantisches Raumschiff driftet seit Jahrhunderten scheinbar ziellos durch Raum und Zeit. Allmählich haben Schlingpflanzen das Innere des Schiffs überwuchert und die Nachkommen der ursprünglichen Besatzung sind in...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch13.95 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 88668164

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Starship - Verloren im Weltraum"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Alina H., 28.06.2018

    Als eBook bewertet

    "Starship-Verloren im Weltraum" von Brian Aldiss ist eine Neuauflage des im Jahre 1958 erschienen Romans "Non-Stop". Ein Science- Fiction Roman mit besonderem Flair!

    Roy lebt nichts ahnend umgeben von Stahlwänden, wuchernden Pflanzen und seinem kleinen Clan. Dies ist seine Welt. Als Jäger und unglücklicher Ehemann, der durch seine Frau eine Schikane nach der anderen ertragen muss, geht er dann eines Tages, man kann ihn nicht schön nennen, denn das maschinelle Licht ist eher spärlich, mit seiner Frau in die Wildnis um zu jagen. Doch schon bald fühlen sie sich verfolgt. Haben Menschen aus den anderen Stämmen sie aufgefunden? Plötzlich ist seine Frau weg. Dieser Umstand führt dazu, dass Roy Complain seine Räumlichkeiten verlieren wird und als Strafe für den Verlust einer raren Frau, diverse tägliche Peitschenschläge auf den Rücken ertragen muss. Als ihm der Clan zugehörige Priester dann die Geschichte über das "Schiff" erzählt und seiner Idee zu gehen um die Steuerung zu finden, empfindet Complain dies als ein kleineres Übel, als seine Strafe zu ertragen und mit den allein stehenden Männern einen kleinen Bereich zu bewohnen.
    Die Wanderung durch das Schiff stellt sich als weitaus schwieriger heraus, als sie es sich vorgestellt haben. Andere Völker, unheimliche, intelligente Tiere und furchtbare Entdeckungen lassen Roy Complain all das was er wusste in Frage stellen und zu einem neuen Menschen werden!

    Die Geschichte ist einfach unglaublich und am liebsten würde ich gar nicht mehr aufhören über den Inhalt zu sprechen! Ich habe so oft gedacht "Wie konnte der Autor sich so unglaubliche Sachen erfinden?"
    Das Buch ist sehr mitreißend und fesselnd und ich verspreche, dass es niemand mehr aus der Hand nehmen wird! Die Geschichte geht ab der Mitte des Buches mit einem Knall weiter und die skurrilen Aufdeckungen nehmen einfach kein Ende! Ich saß in der prallen Sonne und las. Habe mich plötzlich in dunklen Gängen, klimpernden und scheppernden Lüftungsschächten, Gängen und Treppen wiedergefunden, die mich, trotz der Wärme, schaudern ließen.
    Ich habe lange kein so unglaubliches Buch mehr gelesen! Ich danke dem Mantikore-Verlag für diese Chance!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Jess Ne, 07.07.2018

    Als Buch bewertet

    ‚Starship‘ ist eines dieser Bücher, das man einfach nicht mehr weglegen kann. Die dichte und atmosphärische Erzählung saugt den Leser förmlich in die Seiten. Beim Lesen von Roys Suche nach seiner Frau und der Wahrheit über die Welt in der er lebt, beschlich mich ein ähnlich klaustrophobisches und unheimliches Gefühl, wie beim Schauen der Alien-Filme. Hinter jeder Ecke in dieser Wildnis aus Stahl und wuchernden Pflanzen lauern Gefahren, wie feindliche Stämme und wilde Tiere.
    Der Anfang ist etwas schleppend, aber dann, als Roys Frau entführt wird und er beschließt ihr nachzujagen, wird es so spannend, dass ich das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen konnte.. Es gibt unglaublich viele Geheimnisse und das größte ist wohl, wie Roys Welt so geworden ist, wie er sie heute kennt.

    Zu Beginn war mir Roy relativ unsympathisch, was sich im Verlauf aber gebessert hat und die spannenden Momente haben seine negativen Charakterzüge mehr als wett gemacht.
    Den Schreibstil fand ich ein wenig gewöhnungsbedürftig, relativ nüchtern und teilweise sehr sarkastisch, nach den ersten fünfzig Seiten legte sich das aber und ich bin völlig in die gruselige, dystopische Welt abgetaucht.

    FAZIT

    Ein spannender Sci-Fi Klassiker, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Ich kann dieses Werk aus der Feder von Brian Aldiss nur empfehlen, besonders als Einstieg ins Genre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Starship - Verloren im Weltraum “

0 Gebrauchte Artikel zu „Starship - Verloren im Weltraum“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating