Staunen als Grenzphänomen

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Staunen indiziert eine (noch) nicht kategorisierbare Fremdheit und konstituiert damit eine Grenze des Verstehens und Wissens. Damit wird es zum Ausdruck einer semantischen Leere vor dem Fremden. Als Moment der verunsichernden Reflexion kann es so zum...
lieferbar

Bestellnummer: 76222568

Buch39.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 76222568

Buch39.90
In den Warenkorb
Staunen indiziert eine (noch) nicht kategorisierbare Fremdheit und konstituiert damit eine Grenze des Verstehens und Wissens. Damit wird es zum Ausdruck einer semantischen Leere vor dem Fremden. Als Moment der verunsichernden Reflexion kann es so zum...

Kommentar zu "Staunen als Grenzphänomen"

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Staunen als Grenzphänomen “

0 Gebrauchte Artikel zu „Staunen als Grenzphänomen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar