Sternenhimmel über Gansett Island

Roman

Marie Force

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sternenhimmel über Gansett Island".

Kommentar verfassen
Es ist September auf Gansett Island, wo die Tage kühl und klar sind und die Nächte heiß und sexy!

Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 95201372

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sternenhimmel über Gansett Island"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 24.02.2018

    Die Demenz ist grausam

    McCarthys – Gansett Island, Band 13: Paul Martinez ist seit langem ausschliesslich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine an Demenz erkrankten Mutter beschäftigt. Für eine Beziehung fehlt im die Zeit. Sein Bruder Alex ist vor einem Jahr extra zur Unterstützung zurück auf die Insel gekommen. Doch zu zweit kommen sie nicht weiter. Sie engagieren die Pflegerin Hope Russell. Sie und ihr kleiner Sohn Ethan benötigen einen Neuanfang, auch wenn Paul die Gründe dafür nicht bekannt sind. Paul und Hope kommen sich näher, doch darf eine Beziehung Boss – Angestellte nicht sein, das ist für beide klar…

    Erster Eindruck: Wie immer ein schönes und stimmungsvolles Cover.

    Dieser Band der Reihe lässt sich ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände lesen, aber schöner ist es trotzdem, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten.

    Das Hauptthema bei diesem Band ist die Demenz: Eine sehr schwierige und grausame Thematik; ansehen zu müssen, wie eine geliebte Person sich so verändert, muss äusserst belastend sein. „Ein neuer Tag und immer die gleichen Fragen. Das war die betrübliche Normalität der Arbeit mit Demenzpatienten.“ Der Umgang mit Marion, Alex‘ und Pauls Mutter, ist enorm kräftezehrend. Zu lesen, wie sich die Söhne liebevoll um die Mutter kümmern, dann aber von ihr häufig mit „George“, dem Namen des verstorbenen Ehemannes, angesprochen werden, bricht einen schier das Herz. Und die Momente, in denen Marion bösartig reagiert, nehmen leider zu.

    Paul hat nicht erwartet, dass ihm die extra eingestellte Pflegerin Hope so unter die Haut geht. Doch eine Beziehung zu einer Angestellten darf nicht sein, denn wenn es nicht funktioniert, läuft auch das Geschäftliche schief. Mit diesem väterlichen Grundsatz sind die Martinez-Brüder aufgewachsen. Doch Paul sehnt sich nach einer Frau und einer Familie – mit Hope und Ethan hätte er beides auf einmal. Hope und ihr Sohn lieben das Leben auf der Insel. Und ihr ist klar, dass sie sich nicht auf Paul, der ihr sehr gut gefällt, einlassen darf – sonst ist sie ihren Job ganz schnell los und müsste Gansett verlassen. Aber sie braucht diesen Job und den Neuanfang!
    Bei Alex gibt es Grund zur Freude, denn er und Jenny werden heiraten. In den Tagen vor der Hochzeit ist Jenny jedoch ganz verändert, und zwar nicht aus freudiger Aufregung heraus. Alex muss unbedingt herausfinden, was seine Verlobte so beschäftigt. Auch dies wiederum eine berührende Geschichte, von der ich aber nicht mehr verraten will.

    Aufgrund der Hochzeit – auf Gansett Island wird sehr gerne geheiratet! – kommen fast alle Protas der Reihe auch mal kurz vor. Meine Lieblingsfiguren sind seit Beginn Big Mac und Ned – zwei ganz tolle Menschen! Die Erotikschiene wurde für meinen Geschmack wieder zu sehr bedient – ein bisschen mehr der Phantasie zu überlassen, wäre für mich persönlich schöner. Wie so häufig lernt man schon Figuren von künftigen Bänden (näher) kennen: Erin, die aktuelle Leuchtturmwärterin sowie Slim Jackson, der Pilot. Und was tut sich da bei Kevin und Chelsea? Ich bin gespannt… Von mir gibt’s 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nisowa, 20.02.2018

    In " Sternenhimmel über Gansett Island " ist Hope mit ihrem Sohn Ethan nach Gansett Island gekommen um Paul und seinem Bruder bei der Pflege ihrer Demenzkranken Mutter zu helfen.
    Paul ist nur noch am arbeiten und um seine Mutter bemüht. Ein Date oder gar mehr ist Ewigkeiten her.
    Umso mehr will bzw. muss er sich von Hope fernhalten, doch einfach wird das nicht, mag er Hope und Ethan viel zu gerne.
    Die Story ist wiedereinmal voller Gefühle und man darf mit Paul und Hope mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben.
    Ebenso sind die gesammte liebgewonnenen Protas der Vorgänger Bände mit dabei und auch von diesen gibt es Neuigkeiten.
    Wie bei den vorangegangenen Büchern, habe ich auch dieses nicht aus der Hand legen können und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese /Kaufempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nicole B., 06.03.2018

    Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.
    Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?

    Meine Meinung: ich fand den Band genau wie die davor einfach wunderschön und emotional. Marie Force schafft es dass man sich grenzenlos in den Menschen und der Umgebung, den Schicksalsschlägen und all dem was dazu gehört, verliert. Ich finde es auch super schön dass man Protagonisten aus den anderen Bänden immer wieder mitliest und erfährt was aus ihnen wurde.
    Dieses Mal bekommen Hope und Paul Martinez ihre Geschichte. Die Geschichte ist voller Liebe, Gefühl, aber auch Leid und wie immer kommt auch die Erotik nicht zu kurz. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, locker und spannend. Das Hauptthema wurde von Marie sehr gut aufgefasst und zu Wort gebracht. An manchen Stellen musste ich zum Taschentuch greifen. Leider gehört das Thema auch in unserer Gesellschaft immer mehr dazu. Von mir bekommt die Geschichte eine ganz klare Kaufempfehlung. Wie die Geschichte jedoch der Beiden Liebenden verläuft und ausgeht davon sollte sich jeder selbst ein Bild machen.
    Vielen dank an Amazon Publishing für das Leseexemplar. Dies hat mich jedoch in meiner Meinung nicht beeinträchtigt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Sternenhimmel über Gansett Island “

0 Gebrauchte Artikel zu „Sternenhimmel über Gansett Island“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating