Stolpersteine ins Glück

Die Queen des Teleshoppings und ihr Weg an die Spitze

Judith Williams

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Stolpersteine ins Glück".

Kommentar verfassen
Judith Williams Leben verlief nicht immer rosig. Auf tragische Weise verlor sie ihre Stimme und musste ihre Karriere als Opernsängerin aufgeben. Doch sie ließ sich von diesem Schicksalsschlag nicht unterkriegen: Entschlossen baute sie sich ein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Stolpersteine ins Glück
    11.99 €

Buch14.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 50097598

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Stolpersteine ins Glück"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sabrina w., 02.03.2018

    Als Buch bewertet

    tolles buch, gut geschrieben, werden wir noch eines schreiben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    peedee, 15.04.2019

    Als eBook bewertet

    Disziplin und Humor

    Judith Williams arbeitete hart daran, als Opernsängerin erfolgreich zu sein. Schwere gesundheitliche Probleme führten jedoch dazu, dass sich ihre Stimme veränderte und sie nicht mehr auf diesem hohen Niveau und in dieser Intensität singen konnte. Was nun? Jammern hilft nicht. Sie wendet sich neuen Dingen zu und wird Moderatorin im Teleshopping. Dies war nur der Beginn eines noch grösseren Abenteuers als Unternehmerin… Das Vorwort stammt von José Carreras.

    Erster Eindruck: Das Cover zeigt die sympathische Judith Williams – gefällt mir sehr gut.

    Judith Williams „kenne“ ich aus den Medien (TV, Print) und daher war mir ihr beruflicher Weg in groben Zügen bereits bekannt. Ich war jedoch gespannt, mehr über Judith und ihren Werdegang zu erfahren. Judiths Mutter war mir ebenfalls bereits aus dem TV bekannt (eine sehr herzliche, humorvolle Frau!); vom Vater wusste ich zwar, dass er Opernsänger ist, aber das war auch schon alles. Schon der Einstieg ins Buch war witzig, denn die Eltern gaben dem neugeborenen Töchterchen nach acht Tagen einen neuen Namen. Die Mutter meinte, dass sie nicht wie eine Elizabeth – so der erste Name – aussähe, wagte es aber nicht, es ihrem Mann zu sagen. Dann kam der Vater und dieser posaunte durch die Geburtsstation: „sie sieht nicht aus wie eine Elizabeth!“ – so kam Judith zu ihrem dauerhaften Namen Judith Alexis.
    Judith erzählt davon, als ihre Eltern in den Siebziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts aus den USA nach Deutschland gekommen sind und wie sie hart arbeiten mussten, um über die Runden zu kommen. Diese Disziplin hat also im wahrsten Sinne auf Judith abgefärbt. Nachdem Judiths Karriere brutal ausgebremst wurde, hat sie es geschafft, sich ein neues Standbein zu schaffen. Ich bin beeindruckt, wie sie sich jeweils gewissenhaft mit den Produkten und den vielen Hintergrundinformationen beschäftigt und später eigene Produktelinien vertreibt.
    Ich wusste ja, dass Judith amerikanische Eltern hat, aber nicht, dass sie – obwohl in Deutschland geboren – nicht auch eine Deutsche ist (ich habe mir noch nie Gedanken über das sogenannte Blutsrecht gemacht). Sie musste ihr erstes Kind in den Staaten auf die Welt bringen, damit es ebenfalls Amerikaner ist (ansonsten wäre das Kind staatenlos, da sie den Vater nicht angegeben hatte)…

    Ich habe überraschend festgestellt, dass Judith und ich das gleiche Motto haben: „Love it or change it or leave it“ (ich habe dies sogar auf einen Fingerring eingravieren lassen). Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und mir hat insbesondere der Humor gefallen. Schön, wie die Familie Williams zusammensteht. Judiths Disziplin ist beeindruckend; nur schon bei der Schilderung ihres Tagesablaufes habe ich mehrfach geseufzt – aber eben, „von nichts kommt nichts“! Von mir gibt es 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra, 28.10.2013

    Als Buch bewertet

    das beste buch dass ich je lesen durfte. So ergreifend. Einfach wunderbar. Wieso war das nicht früher. Judid Wiliams, meine lieblingsqueen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Stolpersteine ins Glück “

0 Gebrauchte Artikel zu „Stolpersteine ins Glück“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating