Straße nach Nirgendwo, Nele Löwenberg

Straße nach Nirgendwo

Roman

Nele Löwenberg

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Straße nach Nirgendwo".

Kommentar verfassen
Eine junge Frau auf der Suche nach ihren Wurzeln und eine schicksalhafte Reise quer durch Amerika

Nach einem Familienstreit hat die 17-jährige Sheridan Grant Nebraska verlassen, um in New York ihr Glück als Sängerin zu suchen. Doch ein blutiger...

Ebenfalls erhältlich

Buch 9.99 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 5877876
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Straße nach Nirgendwo"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 5 Sterne

    15 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia H., 20.09.2015

    Als eBook bewertet

    Gelungene Fortsetzung
    Nach einem Familienstreit hat Sheridan Grant kurzentschlossen die Farm ihrer Adoptiveltern verlassen und begibt sich auf die Fahrt nach New York um eine Musikkariere zu starten.
    Bei einem Stopp in einem Dinner erfährt sie im Fernsehen von dem Familiendrama das sich auf der Willow Creek Farm ereignet hat.
    Esra ihr jüngster Bruder hat mehrere Menschen erschossen, darunter auch einen ihrer Brüder und einen Bruder sowie den Adoptivvater schwer verletzt.
    Da Sheridan verschwunden ist sucht die Polizei nach ihr, man weiß nicht ob Sheridan auch ein Opfer von Esra wurde oder mit ihm gemeinsame Sache gemacht hat. Von einer Angestellten des Dinners informiert taucht die Polizei auch gleich auf und nimmt Sheridan fest.

    Straße nach Nirgendwo ist der zweite Teil der Geschichte um Sheridan Grant und schließt nahtlos an den ersten Teil Sommer der Wahrheit an. Hier hat die Autorin Nele Löwenberg alias Nele Neuhaus eine sehr gelungene Fortsetzung geschaffen.
    Hatte ich im ersten Buch noch mit der Protagonistin gehadert so ist sie mir im zweiten Teil richtig ans Herz gewachsen.
    War der Anfang des ersten Buches etwas langatmig und hat sich dahingezogen war das zweite Buch von der ersten bis zu letzten Seite spannend, unterhaltsam und einfach lesenswert.
    Das Buch erzählt die Flucht der Sheridan Grant vor der Öffentlichkeit die sie nach den Morden auf der Farm und den Lügen ihrer Adoptivmutter verurteilt hatten.
    In der Erzählung werden immer kleine Rückblenden eingebaut, sodass man den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben muss aber ich würde empfehlen die ganze Geschichte zu lesen.
    Das Ende des Buches lässt vielleicht auf einen dritten Teil hoffen.
    Mit Straße nach Nirgendwo hat die Autorin zweifelsfrei bewiesen das sie nicht nur Krimis schreiben kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bärbel K., 08.11.2015

    Als eBook bewertet

    Sheridan Grant, aufgewachsen als Adoptivkind auf einer Farm in Nebraska, verlässt am Morgen des Heilig Abend die Ranch und will ihr Glück als Sängerin in New York versuchen. Doch genau an dem Tag begeht ihr Bruder Esra einen blutigen Amoklauf bei dem die halbe Familie und Mitarbeiter der Farm lebensbedrohlich verletzt und sogar getötet werden.
    Von der Polizei gesucht und von der Presse gejagt und verleumdet, beginnt für Sheridan eine lange Reise/Flucht durch ganz Amerika. Da sie nie richtige Freunde hatte, ist sie dabei allein auf sich gestellt.
    Der zweite Handlungsstrang bezieht sich auf den ermittelnden Beamten Jordan Blystone. Auch er lernt sich, seine Familiengeschichte und seinen wahren weiteren Weg erst im Laufe der Ermittlungen kennen.
    Ich muss sagen, dass mich dieser Roman nicht wirklich überzeugen konnte. Die Geschichte ist streckenweise, insbesondere wenn Sheridan von ihren Selbstzweifern überfallen wird - eher und zäh und langatmig geschrieben. Mitleid konnte ich mit dem Mädel an keiner Stelle aufbringen, eher fühlte ich mich genervt. Die Handlung ist oft unglaubwürdig und es gibt für meinen Geschmack zu viele Zufälle.
    Unglaubhaft fand ich die Person des Detektivs. Am Anfang fand ich ihn noch recht sympathisch als er souverän, gefestigt und erfolgreich beschrieben wird. Dann wird dem Leser aber vermittelt, dass er ebenfalls erst zu sich, seinen Gefühlen und seinen Wurzeln finden muss. Irgendwie fand ich das nicht glaubhaft und mit der Person vereinbar.
    Der Roman ist zwar unterhaltsam, ich hatte mir von dem Buch aber mehr erhofft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lava, 02.10.2016

    Als Buch bewertet

    Ein außergewöhnliches Buch. Es ist und bleibt spannend bis zum Ende. Eine Familiengeschichte mit vielen Nuancen. Ein klarer schöner Schreibstil, durch den sich das Buch wunderbar lesen lässt.
    Ich kenne alle Nele Neuhaus Bücher und Filme und finde, ihr ist etwas ganz Besonderes mit diesem Buch gelungen. Über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen.
    Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerda L., 16.06.2016

    Als Buch bewertet

    In dem 1. Buch war mir zuviel und zu schneller sex für eine 15 jährige.
    Im 2. hatte ich die Hoffnung, dass es besser wird. Von einer Liebe zur anderen, das hat mir nicht gefallen. Teilweise wie in einem 3Groschenroman.
    Nele Neuhaus hat mich mit ihren Krimis gefesselt, von Anfang bis Ende. Warte sschon auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gretchen B., 14.12.2016

    Als eBook bewertet

    Das Aufladen des Buches bedarf ein wenig Kenntnis des Internet. Schnell, unkompliziert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    8 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    E. P., 14.10.2015

    Als eBook bewertet

    Wenn man Nele Neuhaus kennt ist man von diesen Büchern enttäuscht. Der erste Teil ließ noch Hoffnung aufkommen, die sich leider im zweiten Teil nicht erfüllte. Ein meiner Meinung nach etwas verworrener Roman mit seitenweise Ausschweifungen über die Landschaft usw. Der Schluß war enttäuschend, auch wenn der Leser glauben sollte es gibt noch einen dritten Teil (den ich nicht mehr lesen möchte.)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Edda J., 24.10.2016

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch ist noch spannender als der erste Teil , ich habe es fast nicht aus der Hand legen können. Super geschrieben !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marlene B., 11.02.2017

    Als Buch bewertet

    Habe bisher alle Bücher von Nele Neuhaus mit Begeisterung gelesen.bin ein großer Fan.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hannelore B., 06.11.2016

    Als Buch bewertet

    Das Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war es.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ute B., 05.10.2016

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch lässt sich sehr gut lesen es, es ist spannend

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Straße nach Nirgendwo“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating