Talon - Drachennacht

Roman

Julie Kagawa

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Talon - Drachennacht".

Kommentar verfassen
Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch16.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 75844027

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Talon - Drachennacht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia Loves Books, 02.11.2016

    Ein dreiviertel Jahr habe ich gewartet, habe den Moment ersehnt, in dem ich Band 3 endlich in meinen Händen halten kann. Dann war es soweit und es war wieder so schnell vorbei. Das sagt eigentlich schon alles, denn auch der dritte Teil der Talon-Reihe war wieder einfach wunderbar und endete mit einem riesigen Knall. Liebe Julie, das ist nicht witzig!

    Spaß beiseite. Auch Band 3 konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Von Anfang bis Ende blieb es spannend. Die Seiten flogen dahin und es gab so viele Momente, in denen ich den Atem angehalten habe. Julie Kagawa hat hier einen tollen Plot gezaubert, der sich kontinuierlich über die ganze Reihe hinweg entwickelt und dabei nicht an Fahrt verliert. Trotzdem legt sie viel Wert auf die Beschreibung der Charaktere, deren persönliche Entwicklung und auch die Umgebung, so dass ich mir alles immer bildlich vorstellen konnte – als wäre ich mittendrin. Zu keiner Sekunde habe ich mich gelangweilt, was vor allem daran lag, dass es im dritten Teil Schlag auf Schlag geht. Ember, Riley und Garrett stolpern von einem Abenteuer ins nächste und haben dabei kaum Zeit um Luft zu holen. Auf ihrer Reise decken sie einige Geheimnisse auf, die ich so nicht vermutet hatte und die mich stellenweise doch sprachlos zurückgelassen haben. Besonders das Ende ist wieder mal typisch, endet mit einem Cliffhanger und lässt mich mit tausend Fragen zurück. Dass wir auch wieder einige Kapitel aus der Sicht von Dante lesen dürfen, ist eine tolle Idee, denn so erfahren wir auch aus erster Hand, was innerhalb Talons passiert und wie sich Embers Bruder fühlt, wie er denkt und handelt. In diesem Buch sind diese Kapitel ganz besonders wichtig, weil hier viele Dinge angesprochen werden, die noch große Wellen schlagen können.

    Ich habe ja kein Geheimnis daraus gemacht, dass ich Team Riley bin. In diesem Teil fiel es mir dann aber stellenweise doch schwer, in diesem zu bleiben. Garrett ist einfach wunderbar. Er ist loyal, mutig, setzt sich für andere ein, steht zu seinen Gefühlen ... und dass er kämpferisch ist, muss ich wohl nicht betonen. Seine Art gefällt mir unheimlich gut, auch wenn ich hin und wieder die Augen verdreht oder die Nase gerümpft habe, weil ich immer noch für Riley bin, und ich kann verstehen, was Ember an ihm findet. Auch Ember hat sich unheimlich entwickelt und man merkt ihr einfach an, dass all die Kämpfe nicht spurlos an ihr vorbeigehen. Genau das hat mir ganz besonders gefallen. Sie ist eben keine abgebrühte Kämpferin, der es nichts ausmacht andere zu verletzten. Sie ist trotz allem noch sie selbst und damit authentisch und liebenswert. Auch Riley, Wes und die neuen Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Julie Kagawa hat es einfach drauf, tolle Charaktere zu erschaffen, die sich in das Herz des Lesers schleichen und dabei facettenreich und tiefsinnig gestaltet sind. Ich mag gar nicht, dass diese Reihe endet, weil ich Ember und Co. nicht verlassen will.

    Fazit:

    „Drachennacht“ ist ein toller, überzeugender und spannender dritter Teil der Talon-Reihe. Es war zu keinem Zeitpunkt langweilig oder langatmig und es gab viele Momente, in denen ich kurz durchatmen musste. Die Charaktere haben eine große Entwicklung durchgemacht, sind aber immer noch stark, facettenreich und authentisch gezeichnet. Ich vergebe die 5/5 Leseeulen und eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Fantasy mit Liebesgeschichten, Dreiecksbeziehungen und Drachen.

    Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra O., 06.09.2016

    Sehr spannend und auch sehr gut geschrieben.
    Eine sehr gute Story.
    Sehr empfehlenswert.
    Petra Oberschneider

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherblog-freyheit, 25.09.2017

    Inhalt:


    Während Garret in London ist, um Informationen über den Sankt-Georg-Orden zu bekommen, kämpfen Riley und Ember an einer anderen Front. Beide Parteien bekommen Hilfe von Außen. Doch kann man den Helfern trauen oder werden sie in eine Falle gelockt?
    Werden die Wege der drei sich noch einmal kreuzen oder hat Ember Garret jetzt für immer verloren?


    Meine Meinung:


    Ich gebe zu, dass ich den zweiten Teil unglaublich langweilig fand und mich schwer tat, den dritten Band überhaupt zu lesen. Doch was soll´s? Schlimmer konnte es ja nun wirklich nicht mehr werden. Gute Entscheidung!

    Das Buch hatte schon von der ersten Seite an wieder ein flottes Tempo. Die Ereignisse überschlugen sich geradezu. Und auch die Spannung war wieder vorhanden. Sie nahm mit jeder Seite zu und so fiel es mir sehr leicht, das Buch zügig zu lesen. Um genau zu sein, wollte ich es nicht aus der Hand legen. :-)

    Um dir das Buch nicht gänzlich zu zerstören, werde ich meine Informationen sehr knapp halten. ;-)
    In diesem Buch waren so viele Wendungen vorhanden, dass ich befürchtete, ein Schleudertrauma zu erleiden. :-D Klasse fand ich, wie viele Verbündete Ember, Riley und Garret hatten, ohne auch nur annähernd etwas davon zu ahnen. Natürlich wurde auch in diesem Buch wieder viel gekämpft, das gehört doch zu einem klassischen Finale.
    Die Dreiecksbeziehung hatte Kagawan auch wieder aufgegriffen, erst nervte es mich. Ach, bitte nicht schon wieder... Doch Ember fand auch dort Antworten und konnte sich nun endlich für einen der beiden Jungs entscheiden.
    Zum Schluss spitzte sich das Buch dann noch einmal ordentlich zu. Fast unmöglich, aber Kagawan hat das wirklich gut gemacht.
    Das Ende ließ mich fassungslos und fragend zurück. Ein heftiger Cliffhanger!

    Natürlich werde ich den vierten Teil auch noch lesen.
    Dieser erscheint übrigens im September 2017.


    Fazit:


    Nach einem trägen zweiten Band wieder ein heftiger Aufwind, den man nicht verpassen sollte. Gelungene Fortsetzung. Ich empfehle es jedem Leser, von jung bis alt, Männern und Frauen gleichermaßen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Talon - Drachennacht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating