Torn

Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit. Roman

Jennifer L. Armentrout

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Torn".

Kommentar verfassen
Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 99230055

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Torn"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Golden Letters, 10.12.2018

    Die Tore zur Anderwelt wurden geöffnet, der Prinz der Fae ist nun in der Welt der Menschen und er verfolgt einen gefährlichen Plan.
    Während Ivy sich noch von ihrer ersten Begegnung erholt, erfährt sie ein Geheimnis, das ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt. Doch ihre Gegner schlafen nicht.
    Wird es ihr gelingen, den Prinzen aufzuhalten?

    "Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" ist der zweite Band von Jennifer L. Armentrouts Wicked-Trilogie, der aus der Sicht der einundzwanzig Jahre alten Ivy Morgan erzählt wird.

    Die Handlung setzt nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und ich war sofort wieder in der Geschichte drin! Der Prinz der Fae ist nun in der Welt der Menschen und Ivy wurde bei dem Angriff der Fae schwer verletzt. Auch die Tatsache, dass ausgerechnet Ivys beste Freundin Valerie sie und die Mitglieder des Ordens an die Fae verraten hat, wiegt schwer. Als wäre das nicht schon genug, erfährt Ivy auch noch etwas, das ihr Leben aus den Angeln hebt und mit einem Schlag ändert sich alles, woran sie bisher geglaubt hat.

    Ivy hat mir auch in diesem zweiten Band sehr gut gefallen! Sie ist eine Kämpferin, die im Verlauf der Handlung viele schwere Entscheidungen treffen muss, an ihre Grenzen gerät, aber auch etwas über sich selbst erfährt, das dafür sorgt, dass Ivy nicht mehr weiß, wer sie eigentlich ist.
    Ich fand Ivys Entwicklung richtig gelungen und konnte total mit ihr mitfiebern! Sie hatte es in diesem zweiten Band wirklich nicht leicht, aber sie hat niemals aufgegeben, was ich einfach klasse fand! Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird!

    Auch Ren und Tink waren natürlich wieder mit dabei und besonders über den Brownie haben wir viel Neues erfahren, was mich sehr gefreut hat, denn Tink war schon im ersten Band ein richtiges Highlight! Auch Ren mochte ich sehr und die Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen!
    Am Anfang hatte ich noch die Befürchtung, dass diese für mich ein wenig zu stark im Fokus stehen könnte, aber hier konnte mich Jennifer L. Armentrout überraschen und so bin ich mit dem Verlauf der Liebesgeschichte sehr zufrieden!

    Die Handlung des ersten Bandes war mir noch ein Stück weit zu vorhersehbar, der zweite Band dagegen konnte mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln! Die Geschichte ließ sich richtig gut lesen und war echt spannend, auch weil es wieder einige Kämpfe und Auseinandersetzungen gab!
    Wir haben außerdem viel Neues über die Fae erfahren und mit dem Prinzen ist ein sehr interessanter Charakter und Gegenspieler auf der Bildfläche erschienen!
    Ich fand den zweiten Band insgesamt sogar stärker, als den Auftakt, der mir ja auch schon richtig gut gefallen hat, und kann es deshalb kaum erwarten, zu erfahren, wie es mit Ivy und Ren im dritten Band weitergehen wird!

    Fazit:
    "Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout hat mich noch besser gefallen, als der Auftakt!
    Ivys Geschichte konnte mich von Beginn an absolut mitreißen und ließ sich so gut lesen, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte! Aus diesem Grund vergebe ich fünf Kleeblätter und freue mich schon jetzt auf den dritten Band!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 11.01.2019

    Nachdem mir der Auftakt schon so gut gefallen hat, musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.
    Der Einstieg gelang mir sofort sehr gut.
    Es war, als wäre ich niemals fort gewesen.
    Tink wickelte mich sofort wieder um den kleinen Finger und ich liebe diesen kleinen Brownie einfach abgöttisch. Wenn es noch so dramatisch oder gefährlich ist, er schafft es trotz allem , mich zum lachen zu bringen.
    Jeder sollte einen Tink haben. Der kleine Brownie hat auch hier für einige Überraschungen gesorgt, die mich zwar ziemlich sprachlos gemacht haben, die aber sehr gut zu seinem Wesen passten.

    Die Wahrheit ist raus, nichts ist mehr wie es wahr.
    Die Erde tut sich auf. Droht Ivy und Ren zu verschlingen.
    Im Augenblick der größten Verletzlichkeit und Verzweiflung könnte die Angreifbarkeit kaum größer sein.
    Die Dunkelheit nähert sich mit unaufhaltsamen Schritten.
    Angst, Wut und Liebe.
    Sehnsucht und Leid.
    Aspekte die unwiderruflich miteinander verwoben sind und für reichlich Gefühlschaos sorgen.
    Ivy hat mich in diesem Band am stärksten beeindruckt.
    Sie zeigt Stärke und Mut im Augenblick der größten Schwäche. Sie wächst über sich hinaus und zeigt, das aufgeben keine Option ist.
    Ich habe so sehr mit ihr gelitten, gezittert und gebangt.
    In diesem Band lernt man auch neue Charaktere kennen und lieben. Faye hat mich von allen wohl mit am meisten beeindruckt.
    Sie spendet Wärme und sorgt für Licht wenn man nur noch von Dunkelheit umgeben ist.
    In diesem Band steht die Liebe nicht allzu sehr im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, das eigene Selbst zu ergründen und zu begreifen, wozu man in der Lage ist und was man damit verändern kann.
    Dabei kommen einige beängstigende Wahrheiten ans Licht, die dem ganzen eine völlig neue Dimension verleihen.
    Beklemmung und eine spürbare Enge im Hals macht sich breit.
    Gänsehaut bildet sich auf den Armen und die eigenen Gedankengänge sorgen für reichlich Zündstoff.
    Die Entwicklung empfand ich hier als besonders groß und facettenreich. Ich empfand es als sehr emotional.
    Es gab Szenen, die haben mich förmlich zerrissen. Andere wiederum haben mich so unglaublich wütend gemacht.
    Man fühlt sich wie einer Ohnmacht nah und kann nichts tun. Was enorm beängstigend und zermürbend ist.
    Auch die verschiedenen Wesen geraten hier mehr in den Fokus , was ich als sehr interessant fand.
    Durch den leichten und bildhaften Schreibstil, hab ich die Fortsetzung einfach nur inhaliert und geliebt.
    Es gibt Wendungen, die man nicht erwartet und die für reichlich Spannung und Nervenkitzel sorgen.
    Dadurch das man auch hier wieder Ivys Perspektive erfährt, steht man ihr besonders nah und ergründet sie bis auf den Grund ihrer Seele.
    Auch die anderen Charaktere sind sehr ausdrucksstark und lebendig. Jeder fesselt auf seine Art und Weise und löst damit eine eigene Art von Faszination aus.

    Schlussendlich hat Jennifer L. Armentrout hier eine gewaltigen und entwicklungsreichen Fortsetzungsband geschaffen, der mich noch mehr begeisterte, als der Vorgänger.
    Ein absolutes Highlight

    Fazit:
    Ich habe den Auftakt so geliebt.
    Vor allem Tink, ich liebe ihn einfach abgöttisch.
    Jeder sollte einen Tink haben.
    Die Fortsetzung konnte mich wahnsinnig begeistern und fesseln.
    Voller Entwicklungen, Emotionen und Dramatik.
    Ich bin absolut begeistert und bin so mega gespannt auf das Finale und kann es kaum erwarten.
    Bitte mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Torn “

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Torn“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating