Totenstille im Watt, Klaus-Peter Wolf

Totenstille im Watt

Sommerfeldt taucht auf. Roman

Klaus-Peter Wolf

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Totenstille im Watt".

Kommentar verfassen
Sie lieben Ostfriesland, das Watt und das Meer? Sie lieben Rupert, Ann Kathrin Klaasen und die anderen aus Klaus-Peter Wolfs Ostfriesland-Kosmos? Dann lernen Sie noch jemanden kennen: Dr. Bernhard Sommerfeldt.
Der neue Roman von...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5979687

Auf meinen Merkzettel
Nur heute: 18% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Totenstille im Watt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    27 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska H., 04.07.2017

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung: Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Serie von Klaus-Peter Wolf, dessen Bücher immer in Ostfriesland spielen. In diesem bringt er seine, von anderen Büchern bekannte, Kommissarin Ann Kathrin Klaasen mit der neuen Figur Dr. Bernhard Sommerfeldt zusammen. Der lockere und witzige Schreibstil macht das Buch dabei zu einem wahren Lesevergnügen. Als Leser ist man hautnah dabei, wie Dr. Sommerfeldt nach und nach immer mehr Personen ermordet. Das Buch ist kein typischer Kriminalroman, sondern eher einer, indem nicht das Verhindern eines weiteren Mordes im Vordergrund steht. Vielmehr geht es um das Beobachten eines Täters. Der Doktor findet dabei nur Ruhe im Watt...

    Mein Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt der neuen Serie

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    30 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claus-Peter S., 10.07.2017

    Als Buch bewertet

    Schade, dieses Buch hat mich doch recht enttäuscht. Es fehlt eindeutig an Spannung, kein Anreiz zum schnell weiterlesen. Dieses seitenlange Geschreibsel zu den echt die Geduld strapazierenden Auswüchsen zur Selbstdarstellung eines Dr. Sommerfeld.
    Nein, von dieser "Serie" werde ich nichts mehr kaufen. Die früheren Ostfriesenkrimis gefallen mir eindeutig besser !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    15 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annafrieda, 09.07.2017

    Als Buch bewertet

    Der ostfriesische Autor Klaus-Peter Wolf, der die Krimiserie um Ann Kathrin Klaasen schrieb, wartet hier mit einer ganz anderen Geschichte auf. Auch hier wird es einen Fortsetzungsband geben, der Anfang dazu steht hier am Ende des Buches.


    Dr. Sommerfeld nat sich als praktischer Arzt im ostfriesischen Städtchen Norden niedergelassen. Dass er hier eine neue Identität angenommen hat, erfährt man sehr schnell. Er hat sein altes Leben hinter sich gelassen, das ihm freud- und lieblos vorkam. Er war sein Leben lang in eine Form gepresst, aus der er nun ausgebrochen ist. Mit Geld ist alles machbar und so hat er sich sein neues Leben quasi gekauft. Hier in Norden ist er ein angesehener Arzt geworden, der sich sehr für seine Patienten einsetzt, man könnte denken, er lebe Gerechtigkeit. Doch leider entwickelt er seine eigene Gerechtigkeit, zumindest dahin gehend, dass er die Menschen aus dem Wege räumt, die ihm im Wege stehen.
    Dort trifft er auch Beate, die seine große Liebe wird. Mit ihr lebt er in Eintracht und gegenseitigem Verständnis zusammen. Doch dann gerät seine heile Welt ins Wanken und er versucht mit allen Mitteln, das zu verhindern. So kommt es zu mehreren Morden. Im Laufe der Geschichte bemerkt man deut,ich, dass der Dr. sich zunehmend über den Dingen stehend und unantastbar fühlt.
    Ann Kathrin Klassen hat in dieser Geschichte auch ein Gastspiel, sie leitet die Ermittlungen in den Mordfällen.
    Die Geschichte ist durchweg in der Ich-Person des Dr. Sommerfeld geschrieben. Und das ist für mich auch das Problem: wir lernen hier zwar das Leben und das Innere des Doktors kennen, alle anderen Personen bleiben jedoch sehr blass und sehr im Hintergrund. Die Spannung bleibt doch ziemlich auf der Strecke, manche Passagen sind sehr langatmig. Auch erscheint mir das Motiv für all diese Taten doch sehr an den Haaren herbei gezogen. Jedenfalls reicht es in meinen Augen nicht für diese schrecklichen Taten.


    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen,der Autor weiß mit Worten zu beschreiben und zu fesseln. Auch der regionale Bezug ist sehr gut bei mir angekommen. Die Entwicklung des Protagonisten ist ihm gut gelungen.
    Dennoch fehlt es mir hier an einer lebendigen Vielfalt und an Spannung. Daher leider nur 3 Sterne. Ich hoffe, dass sich in der Fortsetzung etwas mehr davon zeigt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    9 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika W., 25.07.2017

    Als eBook bewertet

    Ein sehr enttäuschendes Buch. Wenn ein Schriftsteller keinen Lesestoff mehr hat, dann sollte er eine gewisse Zeit keine Bücher schreiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wencke M., 02.07.2017

    Als Buch bewertet

    Klaus-Peter Wolf kenne ich bislang aus den Ostfriesland-Krimis mit Ann Kathrin Klaasen, dass dieses Buch anders sein würde, das hatte ich erwartet. Dennoch war ich überrascht über diese Geschichte. Protagonist aus dessen Sicht dieses Buch erzählt wird ist Dr. Bernhard Sommerfeldt, sein richtiger Name ist Johannes Theissen.


    Seinen Ursprung hatte Johannes Theissen in Bamberg, dort hat er das Familienunternehmen, das in der Modebranche tätig war, erfolgreich in den Konkurs manövriert. Er wurde von seiner Frau hintergangen und von seiner eigenen Familie missachtet. Ein Neuanfang ist ihm in Norddeich als praktischer Arzt mit der Identität Dr. Bernhard Sommerfeldt gelungen. Hier hat er alles gefunden, was er sich gewünscht hat. Die Menschen mögen ihn, er ist als Arzt geschätzt und in Beate hat er eine neue Liebe gefunden.


    Allerdings neigt er auch sehr zu gewalthaften Auseinandersetzungen, er scheut es auch nicht, einen Menschen zu töten.


    Insgesamt hat mir dieses Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Klaus-Peter Wolf und seine erkennbare Liebe zu Ostfriesland, Büchern und Literatur hat für mich dieses Buch zu einem Leseerlebnis gemacht.


    Ich muss aber auch sagen, dass ich lange nicht erkennen konnte, wohin sich die Geschichte entwickeln würde und mir der rote Faden gefehlt hat. Es war dabei zwar nicht langweilig zu lesen, aber die Neugierde und Spannung auf das wie es weitergeht, fehlte mir lange.


    Ab einem gewissen Punkt war aber genau diese Neugierde und Spannung da und es wurde eine runde Geschichte.


    Ich bin jetzt schon gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Totenstille im Watt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute: 18% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!

Nur heute: 18% Rabatt für Sie!

Erledigen Sie jetzt Ihre Weihnachtseinkäufe bequem auf weltbild.de und sichern Sie sich bei unserem Gutschein-Coutndown nur heute 18% Rabatt! Mehr Infos hier!

X
schließen