NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

Tour de Mord

25 kriminelle Kurzgeschichten im Alpenraum
Merken
Merken
 
 
Eine kriminelle Reise durch die Alpen

Grüne Täler, imposante Gipfel, malerisch gelegene Dörfer - ist es denn möglich, dass vor einer solch herrlichen Kulisse blutrünstige Verbrechen geschehen? In diesem Kurzgeschichten-Band wird schnell klar: Die...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 137797841

Buch (Kartoniert) 16.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Tour de Mord"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Streiflicht, 03.03.2022

    Mörderisch gut!

    Schon seit 25 Jahren gibt es die Mörderischen Schwestern! Wow, ein richtig guter Grund, um zu feiern! Und wie feiern Autorinnen ein solches Jubiläum? Mit einem Buch, ist doch klar! Und das hat es in sich. „Tour de Mord“ fährt in 25 kriminellen Kurzgeschichten im Alpenraum spazieren. Ganz entspannt und zugleich mörderisch. Mörderisch gut und mörderisch spannend. Die Mörderischen Schwestern werden ihrem Namen gerecht und lassen zahlreiche Opfer über die Klinge springen. Oder über die Klippe? Ups, ... ich will lieber nicht zu viel verraten!

    Fakt aber ist, dass jede Geschichte sehr spannend und intensiv ist. Normalerweise mag ich Kurzgeschichten nicht so sehr, aber in diesem Fall konnte ich nicht widerstehen. Und ich war mega überrascht, wie gut und mitreißend so kurze Erzählungen sein können. Ich fand die einzelnen Geschichten so intensiv, das ich nicht mehr als zwei hintereinander lesen konnte. Daher hat es eine Weile gedauert, bis ich mit dem Buch durch war. Normalerweise spricht das nicht für ein Buch, aber in diesem Fall ist es sehr positiv. Ich habe jede Geschichte genossen und gerne gelesen. Natürlich gab es ein paar Highlights, aber insgesamt fand ich alles gut und sehr lesenswert.

    Wer die Mörderischen Schwestern noch nicht kennt, kann hier 25 Mal reinschnuppern, wer schon Fan ist, hat hier nochmal einen wunderbaren Strauß an Geschichten. Sehr empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anett H., 13.12.2021

    „Tour de Mord“ von Carola Christiansen, Servus Verlag, habe ich als Taschenbuch mit 352 Seiten gelesen. Bei dem Buch handelt es sich um 25 Kurzkrimis, geschrieben aus Anlass des 25jährigen Bestehens der „Mörderische Schwestern“. Nähere Erläuterungen findet man im Vorwort.
    Die Geschichten beginnen immer mit einer Busfahrt an einen besonders schönen Ort, der friedlich und idyllisch scheint. Und doch wird auch dort gemordet. Die Handlungen spielen in den Bergen. In den Überschriften wird die Autorin und die Gegend genannt.
    Natürlich sind die Hauptakteure meist Frauen, angefangen von der Busfahrerin bis hin zur Mörderin. Alles dreht sich dabei um Liebe, Hasse, Eifersucht und Neid. Und trotzdem ist jeder Kurzkrimi etwas Besonderes. Man spürt die kriminelle Energie der Täterinnen und kann die Motive sogar nachvollziehen. Einige Geschichten sind zum Schmunzeln, andere machen betroffen.
    Es ist ein wunderbares, spannendes, auch amüsantes Buch und es war ein großes Lesevergnügen. Durch die Kürze der Geschichten, den super Schreibstil jeder einzelnen Autorin und natürlich wegen der spannenden Handlungen ist es auch zügig zu lesen.
    Das Cover ist gut gelungen. Der kleine gelbe Reisebus vor dem schwarz-weißen Hintergrund ist sehr schön und passend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Elisabeth U., 11.02.2022

    Die Mörderischen Schwestern, die aus über 600 Autorinnen bestehen, feiern nun ihr 25jähriges Jubiläum. Deswegen haben sie auch einen Jubiläumsband herausgebracht mit 25 Geschichten. Diese sind von unterschiedlichen Schriftstellerinnen und so hat jeder Kurzkrimi seine besondere Note. Angefangen über sehr spannend, interessant, lustig über witzig und ironisch, wie auch mitleidig. Die Protagonistinnen fahren jeweils mit dem Bus in bekannte Bergregionen: Mittenwald, Bozen, Ischgl, Murau, Reit und Winkl und noch viele andere mehr. Wir erfahren hier die verschiedenen Gründe, warum gemordet wird. Es ist oftmals Eifersucht, Hass, Gier und verschrobene Wunschträume. Die meisten Morde in dem Buch geschehen unblutig Egal ob man den Onkel, den eigenen Ehemann, die Rivalin, den ehemaligen Geliebten, die Kollegin aus dem Weg räumt, Gründe gibt es immer wieder. Da ja alles Kurzgeschichten sind, kann man das Buch auch guten Gewissens aus der Hand legen und dann später wieder mit einem neuen Krimi beginnen. Am Ende des Buches sind die einzelnen Autorinnen und deren Lebensweg beschrieben. Das Cover ziert ein typisches schweizer Bus - Car - der zwischen steilen Berghängen ein Paßstraße fährt. Jedenfalls ist es hier den Mörderischen Schwestern wieder gelungen ein Buch herauszugeben, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ich war von diesem Krimi wieder hellauf begeistert, da dies nicht mein erstes Buch der Autorinnen war, das ich gelesen habe. Zu bemerken ist noch der blutrote Rand an der Schnittstelle des Buches - vielleicht soll er das vergossene Blut darstellen?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Elisabeth U., 11.02.2022 bei bewertet

    Die Mörderischen Schwestern, die aus über 600 Autorinnen bestehen, feiern nun ihr 25jähriges Jubiläum. Deswegen haben sie auch einen Jubiläumsband herausgebracht mit 25 Geschichten. Diese sind von unterschiedlichen Schriftstellerinnen und so hat jeder Kurzkrimi seine besondere Note. Angefangen über sehr spannend, interessant, lustig über witzig und ironisch, wie auch mitleidig. Die Protagonistinnen fahren jeweils mit dem Bus in bekannte Bergregionen: Mittenwald, Bozen, Ischgl, Murau, Reit und Winkl und noch viele andere mehr. Wir erfahren hier die verschiedenen Gründe, warum gemordet wird. Es ist oftmals Eifersucht, Hass, Gier und verschrobene Wunschträume. Die meisten Morde in dem Buch geschehen unblutig Egal ob man den Onkel, den eigenen Ehemann, die Rivalin, den ehemaligen Geliebten, die Kollegin aus dem Weg räumt, Gründe gibt es immer wieder. Da ja alles Kurzgeschichten sind, kann man das Buch auch guten Gewissens aus der Hand legen und dann später wieder mit einem neuen Krimi beginnen. Am Ende des Buches sind die einzelnen Autorinnen und deren Lebensweg beschrieben. Das Cover ziert ein typisches schweizer Bus - Car - der zwischen steilen Berghängen ein Paßstraße fährt. Jedenfalls ist es hier den Mörderischen Schwestern wieder gelungen ein Buch herauszugeben, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ich war von diesem Krimi wieder hellauf begeistert, da dies nicht mein erstes Buch der Autorinnen war, das ich gelesen habe. Zu bemerken ist noch der blutrote Rand an der Schnittstelle des Buches - vielleicht soll er das vergossene Blut darstellen?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Tour de Mord“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating