Traumfänger, Petra Röder

Traumfänger

Petra Röder

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Traumfänger".

Kommentar verfassen
Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 70591219

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Traumfänger"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    Toni G., 13.05.2018

    Als Buch bewertet

    Die Schreibweise der Autorin ist sehr einfach und locker gehalten, was im Grunde dafür sorgt dass man relativ schnell vorankommt beim Lesen. Mir persönlich war es aber dennoch eher schwierig am Ball zu bleiben. Ich konnte nicht richtig eintauchen und kam mit der doch recht einfachen Schreibweise nicht richtig zurecht. Ich konnte mich nicht fallen lassen.

    Kylie ist eine liebenswerte und offene Persönlichkeit, welche allerdings auch oftmals etwas einfältig und sehr oberflächlich rübergekommen ist. Ich konnte zu ihr nicht wirklich einen Bezug aufbauen und hat dadurch starke Schwierigkeiten mit ihr.

    Matt ist ein offener, herzlicher und wie ich finde auch starker Charakter. Ihn mochte ich von seiner Art her sehr gerne. Er gibt nicht auf, sucht Lösungen und versucht aus dem schlechtesten das Beste zu machen. :)

    Die Grundidee der Geschichte fand ich total spannend und interessant. Die Traumwelt wurde düster, gefährlich und faszinierend aufgebaut. Gerade die magischen Wesen wie Feuerwölfe, Waldfeen und Kobolde haben das ganze sehr magisch und schön dargestellt. Vor allem die Idee einer gefährlichen Traumwelt fand ich spannend und wurde insgesamt auch ganz schön umgesetzt. Mir hat zwar durchaus immer noch etwas mehr Detailfreude gefehlt, aber letztlich war es schon sehr schön und vielschichtig aufgebaut.

    Die eingebaute Liebesgeschichte konnte mich hierbei jedoch so gar nicht überzeugen. Mir gingen die Gefühle einfach viel zu schnell und überhastet. Hier wäre es meiner Ansicht nach angenehmer gewesen, wenn die Liebe erst ziemlich gegen Ende komplett erblüht wäre. Sie konnte sich nicht entwickeln, sondern ging von 0 auf 100 und das nachdem man sich eigentlich noch nicht wirklich gesehen hat. Die Liebesbekundungen gingen mir persönlich einfach viel zu früh los.

    Die Umsetzung der Geschichte ist insgesamt sehr schön aufgebaut worden, sodass man einen gewissen Spannungsgrad vorliegen hat. Was ich nur total schade fand, war dass ich mir tatsächlich die meiste Zeit denken konnte wer der Bösewicht ist und wie es sich weiterentwickelt. Für mich waren leider zu wenig Überraschungsmomente dabei, sodass ich tatsächlich eher monoton weitergelesen habe. Sehr schade, denn letztlich ist es eine wirklich schön durchdachte Traumwelt gewesen.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit "Traumfänger“ hat Petra Röder einen ganz schönen Fantasyroman geschaffen, welcher mir jedoch etwas zu vorhersehbar war und mit den Charakteren nicht vollkommen punkten konnte. Es ist eine für mich kurzweilige Geschichte, die man recht schnell gelesen hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine D., 09.02.2016

    Als Buch bewertet

    Kylie wird von seltsamen Träumen verfolgt, seitdem ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt. Nacht für Nacht hört sie Emma um Hilfe rufen, kann sie aber im Traum nicht finden. Eines Tages begegnet sie im Schlaf dem gutaussehenden Matt Connor, der ihr die schreckliche Wahrheit offenbart. Ursprünglich erforschte er die Traumwelt, nachdem er sie entdeckt hatte. Doch irgendetwas ist schief gelaufen und Matt konnte den Traum nicht mehr verlassen. Bereits seit Monaten ist er im Traumland gefangen. Gemeinsam mit Matt schmiedet Kylie Pläne, ihn und Emma zu befreien, denn sie ist die Einzige, die zwischen der realen Welt und der Traumwelt hin- und herspringen kann. Doch zuerst müssen sie Emma finden und das gestaltet sich nicht so einfach, denn die Traumwelt wird bevölkert von bösartigen Kreaturen. Dann eröffnet Matt Kylie noch, dass sie in der realen Welt stirbt, wenn sie im Traum von den Kreaturen lebensgefährlich verletzt wird. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Der Schreibstil von Petra Röder ist leicht und flüssig, weshalb man schnell durch die Seiten fliegt. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Obwohl die Story nichts Neues ist, hat die Autorin sie sehr schön und fantasievoll ausgearbeitet. Das Traumland war ganz anders, als ich es erwartet hätte. Es ist bevölkert von bösen Wesen, die nur eines im Sinn haben: Töten. Diesen Ansatz fand ich interessant, denn normalerweise wird das Reich der Träume, bis auf ein paar Gefahren, vorwiegend als idyllischer Ort dargestellt. Die düstere Atmosphäre, die Petra Röder geschaffen hat, zieht den Leser schnell in ihren Bann. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht. Auch die Protagonisten haben mir gut gefallen. Kylie und Matt waren mir auf Anhieb sympathisch. Beide lassen nichts unversucht, um Emma zu finden und begeben sich dabei in Lebensgefahr. Schnell fühlt Kylie sich zu Matt hingezogen, was ich gut verstehen kann. Die Liebesgeschichte verläuft aber eher sehr dezent im Hintergrund der Story. Die Spannung baut sich langsam im Laufe des Buches auf. Am Anfang verläuft die Handlung noch recht langsam, nimmt aber stetig an Fahrt auf. Insgesamt hat die Autorin Petra Röder ein schönes Jugendbuch geschaffen, dass mit seinem düsteren Setting überzeugt.

    Fazit: "Traumfänger" ist ein schönes Fantasy-Jugendbuch, das in eine düstere Traumwelt entführt. Die düstere Atmosphäre des Buches zieht den Leser schnell in ihren Bann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heidi v., 17.10.2016

    Als eBook bewertet

    Spannend geschrieben und sehr fantasievoll. Hat mir gut gefallen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Traumfänger “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Traumfänger“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating