Und was machst Du so?, Ali Mahlodji

Und was machst Du so?

Vom Flüchtling und Schulabbrecher zum internationalen Unternehmer

Ali Mahlodji

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Und was machst Du so?".

Kommentar verfassen
Geschichten verändern die Welt

Ebenfalls erhältlich

Buch 18.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 87213856

 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "Und was machst Du so?"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Jennifer H., 18.08.2017

    aktualisiert am 18.08.2017

    Der gebürtige Iraner Ali Mahlodji (*1981) ist ein wahrer Selfmademan. Obschon er in seinem bisherigen Leben einige Rückschläge einstecken musste, hat er nie den Glauben an sich und seine Idee - eine Berufsorientierungsplattform für Jugendliche im Internet aufzubauen - verloren.

    Mahlodjis Biografie ist alles andere als geradlinig und beginnt mit der Flucht aus dem Iran. In Wien findet die Familie Asyl und eine neue Heimat. Doch die Scheidung der Eltern und sein Stottern werfen den jungen Mahlodji gehörig aus der Bahn. Was folgt ist ein Schulabbruch aus Angst vor den mündlichen Prüfungen und 40 verschiedene Jobs, u.a. als Koch, Kassierer, Putzmann, Apothekenhelfer, Projektmanager, Taxifahrer und Systemadministrator, in denen sich der Autor ausprobiert und viel für sein späteres Herzensprojekt "whatchado" dazulernt. Schritt für Schritt kämpft sich der stigmatisierte Schulabbrecher aus dem beruflichen Abseits heraus, indem er auf die Abendschule geht, den Schulabschluss nachholt und sogar studiert, während er tagsüber arbeitet. Sein Fleiß, seine Neugier und sein Biss scheinen grenzenlos zu sein. Hinzu kommt, dass er sich zeit seines Berufslebens für Jugendliche und Flüchtlinge einsetzt, die nach einem Beruf bzw. einer beruflichen Perspektive suchen. Vorträge an Schulen gehören seitdem zu seinem Alltag. Und er kommt an, gerade weil er dabei unverstellt aus seinem eigenen Erfahren berichtet. Sein Optimismus und seine Stehaufmännchen-Mentalität wirken ansteckend.

    Doch als Workaholic bleibt das Burnout auch bei Mahlodji nicht aus und er erkennt, dass er kürzertreten muss. Daraufhin gibt er seine Managementposition bei Sun Microsystems auf und besinnt sich auf eine Idee aus der Jugend. Damals hatte er die Idee, eine Internetplattform namens whatchado zu gründen, die verschiedene Lebensgeschichten vom normalen Bürger bis zum Prominenten abbilden sollte. Ein sog. "Wikipedia der Lebensgeschichten" sollte enstehen, das vor allem orientierungslosen Jugendlichen ab 14 bei der Berufswahl helfen sollte. Und diesen Traum setzt Mahlodji mithilfe seiner Freunde und Sponsoren auch in die Tat um. Von den damit verbundenen Erfolgserlebnissen wie neuen Verantwortungen berichtet er eingehend.

    Insgesamt fand ich die Lektüre des Buchs sehr spannend, inspirierend und vor allem horizonterweiternd. Der Autor Ali Mahlodji ist ein wahres Energiebündel und ein Menschenfreund. Seine ehrliche Art auf junge Menschen und deren Probleme einzugehen, imponiert mir. Zudem zeigt er auf beeindruckende Weise, dass man seine Lebensträume leben und nicht verstreichen lassen sollte.

    FAZIT
    Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen. Darüber hinaus lohnt sich ein Blick auf die Internetseite "https://www.whatchado.com/de/" nicht nur für Jugendliche.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Und was machst Du so? “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Und was machst Du so?“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating