Unterm Strich

Ausgezeichnet mit dem Preis 'Das politische Buch' 2011 der Friedrich-Ebert-Stiftung

Peer Steinbrück

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Unterm Strich".

Kommentar verfassen
Steinbrück spricht Klartext

In der Finanzkrise machte er sich als Krisenmanager einen Namen: Peer Steinbrück. Nach der schwarz-gelben Regierungsübernahme zog er sich aus den SPD-Parteiämtern zurück und schrieb dieses Buch: Nicht nur eine Abrechnung mit den Fehlern der Vergangenheit, sondern auch eine "Neuvermessung" der Politik.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch23.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 31458083

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Unterm Strich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    41 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tobias, 26.09.2010

    Unterm Strich klingt wie eine Lebensbilanz. Gleich in der Einleitung wird klar, was das Buch nicht ist: es ist kein Erinnerungsbuch mit autobiografischen Zügen, keine Bilanz seiner bisherigen politischen Tätigkeit oder gar eine Abrechnung mit Gegnern. Was ist es aber dann? Eine klare Zustandsbeschreibung der wirtschaftlichen Lage Deutschlands, Europas und der Welt.
    Ein wichtiges Stichwort ist hierbei die Globalisierung. Steinbrück warnt hier vor dem "chinesischen Kommandokapitalismus", der auch in vielen lateinamerikanischen und afrikanischen Ländern um sich greift. Dort wird Demokratie und Liberalität als Ballast für die ökonomische Entwicklung angesehen, und deren Unterdrückung oder gar Abschaffung als Wachstumsbeschleuniger. Der Autor stellt die Frage, ob Europa willens und in der Lage ist, sein Modell einer sozialen Marktwirtschaft mit liberalem Wertekanon weltweit durchzusetzen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerhard B., 24.10.2010

    Peer Steinbrück redet Klartext. Auch dann, wenn ihm der Normalbürger wohl nicht immer folgen kann. Ein lebenswertes Buch.
    Martin Walter in ZEIT Nr. 42 vom 14.10.2010: "Und endlich wieder ein Hauch von Utopie! Diese Stimmung souffliert mir:
    Steinbrücks Buch sei leidenschaftlich wahr."

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    23 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika A, 13.11.2010

    Peer Steinbrück bringt mit Schafsinn und daneben auch gelungener Sprachwahl all das an Schwächen unseres politischen Systems und unserer Parteienlandschaft zum Ausdruck, was man als kleiner Bürger schon geahnt hat aber nie so konkret in Worte fassen konnte. Nach dem Lesen dieses sehr ehrlichen Buches tröstet es einen, dass man "doch noch richtig tickt", andererseits kann man traurig darüber werden, was so alles im Argen liegt. Aber Steinbrück wäre nicht Steinbrück, wenn er nicht Wege aus dem Missstand aufzeigen würde. Er wäre wahrscheinlich ein Staatsmann im alten Sinne geworden, wenn man ihn weiter gelassen hätte. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der mit Steinbrücks Augen mal hinter die Kulissen sehen will.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    3 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    L., 30.05.2012

    Es tut uns sehr leid, aber all das, was von der SPD oder zu der SPD gehört ist unglaubwürdig!
    Zu viel Elend wurde durch die SPD ausgelöst. Dieses Elend, kann auch durch ein nicht sehr glaubwürdiges Buch von Herrrn Steinbrück getilgt werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Unterm Strich “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Unterm Strich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating