Uta von Naumburg Band 1: Die Herrin der Kathedrale

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Ballenstedt, 11. Jahrhundert: Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter hat die kleine Uta einen schrecklichen Verdacht: Hat ihr Vater sie etwa umgebracht? Jahre später ist sie Bauzeichnerin der Naumburger Kathedrale. Kann sie nun den Mörder finden und zur Verantwortung ziehen?
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5597009

Buch12.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5597009

Buch12.99
In den Warenkorb
Ballenstedt, 11. Jahrhundert: Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter hat die kleine Uta einen schrecklichen Verdacht: Hat ihr Vater sie etwa umgebracht? Jahre später ist sie Bauzeichnerin der Naumburger Kathedrale. Kann sie nun den Mörder finden und zur Verantwortung ziehen?

Kommentare zu "Uta von Naumburg Band 1: Die Herrin der Kathedrale"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    30 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    robberta, 03.11.2013

    Die Autorinnen schildern sehr plastisch das Leben der jungen Uta von Naumburg im 11.Jahrhundert. Sie hat Angst vor ihrem jähzornigen Vater. Nur ihre Mutter steht ihr bei und lehrt sie sogar lesen und schreiben,was ihr im Gegensatz zu ihrem Bruder leicht fällt. Damals war das Leben einer Frau nicht leicht und mit vielen Fallstricken versehen. Uta wird vom Vater verstoßen und ihre Mutter verhilft ihr zur Flucht in das Gernroder Kloster.
    Dann kommt Utas Mutter auf geheimnisvolle Weise ums Leben und Uta schwört für Gerechtigkeit zu sorgen. Ihre Fähigkeit alles je gelesene zu behalten bringt sie dabei sehr viel weiter.Historische Spannung und Dramatik mit wissenswerten Informationen, z.B. die Verwandtenregelung bei Eheschließungen, bilden eine tolle Kombination. Die Personen und ihre Handlungsweisen wirken authentisch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    26 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annette V., 27.12.2013

    das schwere Schicksal der Uta von Ballernstedt ist sehr gut geschildert.Sehr schön ist auch der bau der Kathedrale beschrieben.Uta kämpft für gerechtigkeit und wird belohnt
    Ich freue mich schon auf den nächsten Roman der beiden,top,weiter so

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    27 von 48 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sissi W., 03.11.2013

    Ein herrliches und geistig sowie bildendes Gesamtwerk. Kann ich nur allen begeisterten Historischen Lesern empfehlen. Weiter so.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    22 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jochen S., 22.01.2014

    Da ich aus dem Einzugsbereich der Uta von Ballenstedt-Naumburg stamme, hat mich der Roman brennend interessiert. Doch als die Autorinnen ziemlich ausführlich über die Verletzung einer Magd fabulierten, die sich als beste Kartoffelschälerin in der hochherrschaftlichen Küche beim Kartoffelschälen verletzt hatte, war mein Vertrauen in die Kompetenz der Autorin irgendwie dahin. Der Roman spielt schließlich im 11.Jahrhundert!!! Amerika und die Kartoffeln waren im alten Europa noch lange nicht entdeckt!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    19 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jürgen freiburger, 18.12.2014

    ganz iressant und gut zu lesen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Claudia Beinert

Weitere Empfehlungen zu „Uta von Naumburg Band 1: Die Herrin der Kathedrale “

0 Gebrauchte Artikel zu „Uta von Naumburg Band 1: Die Herrin der Kathedrale“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung