Vertrauen ist gut, küssen ist besser

Susan Mallery

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vertrauen ist gut, küssen ist besser".

Kommentar verfassen
Das Leben ist kein Liebeslied. Der Meinung ist Destiny, und als Tochter zweier Countrystars muss sie es schließlich wissen. Sie sucht alles außer Drama und Herzschmerz. Aber die erhoffte Ruhe, die sie erwartet hat, findet sie nicht in Fool's Gold....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5697227

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Vertrauen ist gut, küssen ist besser"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia P., 22.01.2017

    Als eBook bewertet

    Wie eigentlich alles von Susan Mallery: man ist enttäuscht, wenn man das Buch zwischendurch mal weg legen muss!
    Fast alle Charaktere von Fools Gold haben wieder einen Platz im neuen Buch gefunden und man freut sich, wie sich die Stadt und die Menschen weiter entwickeln. Wenn ich auf ein neues Buch warten muss und ich etwas herzerwärmendes zum lesen brauche, fange ich die Serie entweder wieder von vorne an oder steige drei bis vier Bücher vor Schluß nochmal ein und hänge dann die Neuerscheinung hinten dran. Sie lassen sich halt einfach gut wegschmökern ;-)
    Ich kann die Fools Gold Reihe jeder Romantikerin nur ans Herz legen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    8 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 09.01.2017

    Als Buch bewertet

    Eine nette Geschichte, mehr aber auch nicht

    Fool's Gold, Band 16: Der Aufbau eines Such- und Rettungsteams führt Destiny Mills nach Fool’s Gold. Dort soll sie das Team ausbilden, das dann von Kipling Gilmore, dem einstigen Profi-Skifahrer, geleitet wird. Destiny will ein ruhiges Leben führen, ohne Drama und Herzschmerz, denn davon hat sie als Tochter zweier Countrystars während ihrer Kindheit genügend mitbekommen. Findet sie die gewünschte Ruhe in Fool’s Gold? Und warum wird sie nervös, wenn sie in Kiplings Nähe ist?

    Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall (die Neuauflagen gefallen mir viel besser).

    Ich habe mich gefreut, wieder in Fool’s Gold zu sein, und „alte Bekannte“ wiederzusehen (ich bin seit eh und je Fan von Bürgermeisterin Marsha – eigentlich ein bisschen unheimlich, wie sie immer über alles Bescheid weiss…). Aber auch die Neuzuzüger haben mir gefallen.

    Destiny, die aus beruflichen Gründen jeweils nur kurz an einem Ort bleibt, will keine Beziehung. Und wenn doch, dann eine „normale“ – was auch immer das heissen mag. Aber wenn man sieht, dass ihre Eltern zwölf- oder vierzehnmal verheiratet waren, kriegt man schon einen ersten Eindruck davon, was nicht ganz „normal“ ist. Wow, und dann noch Dutzende (!) von Stief- und Halbgeschwistern… schluck… ja, das ist zweifellos nicht das Übliche. Schön, dass Destiny ihre 15-jährige Halbschwester Starr während des Sommers zu sich genommen hat.
    Wer die Reihe Fool’s Gold kennt, weiss, dass jeder, der nicht eine längerfristige Beziehung bzw. vor dem Traualtar landen will, besser einen grossen Bogen um Fool’s Gold macht. Kipling weiss das sicher noch nicht, obwohl er schon etwas länger in Fool’s Gold lebt, denn er ist ja nur von „serieller Monogamie“ (ein ganz neuer Begriff für mich) überzeugt. Er findet Destiny sehr attraktiv… Er und Destiny haben diverse Gemeinsamkeiten, u.a. die, keine Gefühle zuzulassen und nicht wie ihre Eltern werden zu wollen.

    Folgende Zitate haben mir besonders gut gefallen:
    - „Du kannst dir nicht aussuchen, woher du stammst, aber du kannst entscheiden, wie du damit umgehst.“
    - „Vor etwas davonzulaufen war nicht das Gleiche, wie auf etwas zuzulaufen.“

    Das Buch war wie gewohnt schnell ausgelesen. Das letzte Drittel war für mich etwas zu schnell abgehandelt. Die Geschichte war nett. Punkt. Mehr auch nicht. Leider. Ich freue mich jedoch schon auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rebecca K., 21.01.2017

    Als Buch bewertet

    Destiny hatte es in ihrem Leben nicht leicht, denn sie ist als Kind zweier sehr erfolgreicher Countrystars aufgewachsen. Aus diesem Grund sucht sie Ruhe und versucht alles bedacht und ohne Emotionen zu Planen und Herzschmerz kommt in ihrem Lebensplan eigentlich gar nicht vor.
    Nun hat ihr Job sie noch Fool's Gold gebracht wo sie ein Programm installieren soll welches das Auffinden von vermissten Personen erleichtern soll.
    Bei diesem Job muss sie recht eng mit Kipling zusammenarbeiten, einem Ex-Skiprofi der nach einem schweren Unfall eine neue Aufgabe angenommen hat.
    Mit was Destiny nicht gerechnet hat, ist dass es zwischen ihr und Kipling recht schnell sehr heiß wird.

    Ich muss gestehen, dass ich noch lange nicht jeden Teil der Fool's Gold Reihe von Susan Mallery gelesen habe. Doch da jeder Band in sich abgeschlossen ist, kann man neue mit schon etwas älteren Geschichten recht gut mischen.
    Was hier vielleicht etwas Irreführend ist, ist das auf dem Cover Schnee abgebildet ist, der Roman selbst aber im Frühsommer spielt. Mich persönlich stört dies nicht aber es gibt garantiert Leser die sich daran stören werden.
    Was einem schon dem dem Lesebeginn des Romans klar sein sollte, ist das es hier wie eben bei diesem Genre hier in jedem Fall ein Happy End geben wird und der Weg dahin das eigentlich spannende ist.
    Aber genau aus diesem Grund lese ich die Bücher von Frau Mallery auch gerne, denn ab und zu braucht man einfach was fürs Herz.
    In die Geschichte an sich bin ich wirklich sehr gut reingekommen und habe das Buch fast schon verschlungen.
    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sichtweise von Destiny und Kipling erzählt und so bekommt man als Leser sozusagen die Empfindungen und die Gründe für Entscheidungen aus erster Hans mit.
    Da Destiny eine recht schwere Kindheit und Jugend hatte möchte sie einfach nicht Emotional sein, was natürlich nicht immer so funktioniert wie sie es möchte.
    Auch Kipling hatte keine leichte Kindheit, doch anders wie Destiny hat eben ein Ventil gefunden um seine Emotionen rauszulassen.
    Die Figuren des Romans waren alle sehr detailliert beschrieben, so dass man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen konnte.
    Starr hatte sich noch schneller in mein Leserherz geschlichen als es Destiny und Kipling getan haben.
    Da man durch die vielen Fool's Gold Romane die es inzwischen gibt die Stadt schon recht gut kennengelernt hat, war es für mich fast schon wie nach Hause kommen und ich konnte mir alle Handlungsorte ohne Probleme vor dem inneren Auge entstehen lassen.
    Mir hat dieser Roman wieder gut gefallen und so vergebe ich für das Buch sehr gerne 4 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Vertrauen ist gut, küssen ist besser “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Vertrauen ist gut, küssen ist besser“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating