Vollendet - Die Flucht

Mit Bonus-Kapitel

Neal Shusterman

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vollendet - Die Flucht".

Kommentar verfassen
Sie sagen, dass du weiterlebst. Sie lügen.

Connor, 16 Jahre alt und ständiger Unruhestifter, hat es längst geahnt, doch nun steht es fest: Er soll umgewandelt werden. Seine Eltern haben seinen Körper vollständig zur Organspende freigegeben. Und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 92461374

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Vollendet - Die Flucht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole Katharina, 08.09.2018

    Meine Meinung zum Jugendbuch:

    Vollendet Die Flucht



    Aufmerksamkeit:

    Wie immer gibt es diesen Punkt auf meinem Blog.

    Inhalt in meinen Worten:

    Stell dir vor, es gibt keine Abtreibung mehr, sie ist mehr als verboten und doch gibt es unerwünschte Kinder, was tut man mit diesen Kindern? Entweder kommen sie in das Waisenhaus, wo sie sich beweisen müssen, jeder Fehler kann dazu führen, dass die Kinder in das Umwandlungslager kommen. Doch nicht nur Waisenkinder trifft es. Connor sechzehn Jahre, trifft es auch, er treibt zu viel Unsinn.

    Connor möchte sich mit dem Schicksal das ihm bestimmt ist, nicht anfreunden und beschließt zu flüchten.

    Auf der Flucht trifft er auf andere Jugendliche die auch umgewandelt werden sollen.

    Zusammen werden sie in ein Auffangbecken gebracht.

    Wie es weitergeht, das müsst ihr im Buch entdecken.



    Wie ich das Gelesene empfand:

    Dieses Buch verschlang ich innerhalb weniger Tage. Es ist für mich unvorstellbar grausam und doch kommt nichts der Wahrheit näher als Vollendet.

    Was ist wenn Abtreibungsgegner und Befürworter einen Schritt weiter gehen, und beschließen, die Kinder sind bis zum dreizehnten Lebensjahr unantastbar, ab dann dürfen sie aber gewandelt werden und werden ausgeschlachtet. Diese Vorstellung ist makaber und grausam – und doch frage ich mich, ist es nicht das Gleiche wie bei einer Abtreibung?

    Nun das muss jeder Leser für sich selbst beantworten.



    Die Geschichte:

    VORSICHT SPOILER

    Neal schaffte es einmal mehr mich absolut in seinen Bann zu ziehen und mich dabei zu berühren. Einerseits dadurch das ich einfach mit den Protagonisten mitfieberte und mitlitt, zum anderen weil die Themen die Neal anspricht mehr als hartcore und wichitig sind, das man darüber spricht.

    Orangspende, dieses Thema ist derzeit in allen Munden, ist und bleibt ein Rettungsanker, den man als Schwerkranker gehen kann, denn wer möchte schon sterben, umso besser, wenn es Kinder gibt, die nicht mehr erwünscht sind, und die man Opfern kann.

    So hat mich auch Lev in der Geschichte am meisten berührt.

    Er soll geopfert werden, weil er der Zehnte ist. Der Zehnte Teil gehört Gott, also gibt man ihn her, und schenkt ihm aber dreizehn wunderschöne Jahre. Der Ideologie verfallen, geht er den Weg mit, sein Pastor unterstützt auch noch diese Gedanken und macht ihm klar er ist etwas besonderes weil er der Zehnte ist. Gruselig wie auch die Bibel dann hergenommen wird, um so auseinandergerissen zu werden, das wirklich klar ist, Gott will den Zehnten.

    Diese Geschichte berührte mich so tief, weil ich selbst Menschen kenne die Blindlinks irgendwelchen Pastoren folgen, wie Lemminge. Doch als Lev von seinem Pastor bei einem Autounfall erfährt, dass er lieber flüchten soll, ist klar, irgendwas stimmt nicht, doch Lev muss hart verstehen lernen, was das heißt.

    Connor dagegen ist ein Kämpfer und kämpft für andere.

    Charaktere:

    Es gibt ziemlich viele Charaktere in diesem Buch, die irgendwie alle etwas zu sagen haben, und jeder hat seine Geschichte, seinen Lebensweg, keiner gleicht dem anderen, nur in einem Punkt sind alle eins. Sie sind Wandler, sie sollen verwandelt werden, um anderen zu helfen, wieder zurück in das Leben zu finden.

    Connor, Lev und Risa sind die Hauptcharakter, daneben gibt es noch Nebenrollen, die aber auch schnell mal zu einer Hauptrolle geworden sind.



    Spannung:

    Neal´s Spannungsbogen ist genial, er weiß mich zu unterhalten und zu schütteln und zu rütteln, selten so einen Autor gesehen, der wirklich mit seiner Sprache so spielen kann und dabei klar macht, das es wichtig ist über gewisse Dinge vernünftig und in Ruhe nachzudenken, umso besser das er keine Kuschelromane schreibt, sondern Bücher über die man wirklich lange nachdenkt.

    Sich fragt wohin geht es, wie kann ich dazu beitragen, das es anders wird, und was kostet mich das?

    Deswegen war ich auch so an den Zeilen und Seiten gefesselt, das ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, wurde ich gefragt welches Buch mich gerade bewegt, muss ich knallhart sein, dieses!


    Schreibstil:

    Wer so wie ich bei Scythe angefangen hat, wird merken, die Bücher sind thematisch ganz anders, aber ähnlich aufgebaut. So startet das Buch mit einem ersten Teil und geht dann in Kapiteln weiter, bis man am Ende ankommt. So ist auch Scythe aufgebaut, aber diesen Stil den der Autor hier nutzt mag ich.

    Dagegen finde ich gerade bei jedem Teil die besonderen Zeilen bewegend, so hab ich mich ertappt das ich eine Internet Seite aufgerufen habe, die angegeben wurde, und überrascht war, das dort wirklich dementsprechend was gestanden war.

    Die Geschichte ist zwar aus der Sicht der jeweiligen Person, die gerade dran ist, erzählt aber von einem allwissenden Ich.

    Für mich bewegend, weil auch dadurch die Gefühle sehr gut rüber gebracht worden sind und ich wirklich mitfühlen musste.


    Empfehlung:

    Ihr findet Geschichten toll, die einfach auch mal nicht nur leichte Kost sind? Ihr mögt es, über Themen mehr nachzudenken, als ihr es vielleicht bisher getan habt? Ihr scheut euch nicht davor, euch selbst zu hinterfragen?

    Dann greift zu diesem Buch.

    Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen.

    Auch wenn die Thematik hart ist und ich hin und wieder sogar dasaß und die ein oder andere Träne fallen ließ weil mich das Gelesene so bewegte und ich mich mit den Protagonisten irgendwie verbunden fühlte, sogar mit den Badboys.



    Bewertung:

    Monatshighlight September 18! Klar das es da fünf Sterne gibt, selten wurde ich so bewegt und berührt wie in dieser Geschichte und selten werde ich selbst durch ein Buch wachgerüttelt, das mir seine Botschaft auf eine ganz besondere Art und Weise erzählt.

    Für mich ist das Thema Organspende noch nicht vom Tisch und es lohnt sich wirklich darüber nachzudenken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Vollendet - Die Flucht “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Vollendet - Die Flucht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating