Was vom Tode übrig bleibt

Ein Tatortreiniger berichtet

Peter Anders

Durchschnittliche Bewertung
4 Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Was vom Tode übrig bleibt".

Kommentar verfassen
Er kommt, wenn das Leben gegangen ist

Peter Anders ist Tatortreiniger. Sein Job ist es, das zu beseitigen, was der Tod hinterlassen hat. In seinem fesselnden Buch schildert der Spezialist seine spektakulärsten Fälle. Er erzählt von den Angehörigen und von den Schicksalen, die sich hinter den Wohnungstüren verbergen.
Was vom Tode übrig bleibt, Peter Anders

Buch 8.99

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5324702 Lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Buch dabei = portofrei

Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Was vom Tode übrig bleibt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kathrin G., 29.03.2012

    Als ich das Buch in den Händen hielt, wollte ich es nur mal kurz anlesen und dann auf meine "Lesewartebank" legen... Aber, es hat mich so gefesselt, dass ich es täglich weiterlesen musste. Was der Autor - Peter Anders - mit seiner lustig-prägnanten Ausdrucksweise dem Leser vermittelt, ist einfach genial. Man könnte fast glauben, dass man neben ihm am Tatort steht und von seiner Arbeit eigentümlicherweise sogar fasziniert wird...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia A., 19.08.2013

    Was mich stört, ist die Tatsache, dass sich der Tatortreiniger den Namen des seit 17 Jahren bekannten Autors Peter Anders (Der Fall Vera Brühne, Der Konzern -im Netz der Mafia usw.) zugelegt hat. Ehrlich wäre, wenn er zur Abgrenzung einen zweiten Vornamen oder zumindest einen Anfangsbuchstaben verwendet hätte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    28 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja F., 11.07.2011

    Ein sehr packendes, ergreifendes Buch, das Einblick in ein bis dato nahezu unbekanntes Berufsbild gibt. Der Autor erzählt in sehr anschaulicher Weise, man hat unmittelbar den Wunsch, diesen Mann einmal persönlich kennenzulernen.

    Er beschönigt nichts, erzählt mit dem nötigen Ernst und trotzdem sehr humorvoll (kaum zu fassen, dass das geht ohne pietätlos zu wirken!). Ein Mann, der sein vielfältiges Berufsbild nicht nur als Eigenwerbung für sich sieht, sondern auch viel Selbstkritik hineinlegt und ganz offen auch Fehler zugibt.

    Ein Buch, das man einfach nicht mehr weglegen kann, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt und über viele Bereiche des Lebens und Ablebens zum Nachdenken anregt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi, 23.08.2011

    Der Leser "spaziert" an der Seite des Problemlösers (der Autor...), durch die tiefsten Abgründe der menschlichen Existenz.
    Außergewöhnliche und geniale "Lektüre" - im leicht verständlichen Erzählstil. Ein tolles Buch für Realisten!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Christel B., 31.07.2012

    Herr Anders hat seine Arbeit sehr anschaulich beschrieben, ganz sachlich und klar. Vieles war so befremdlich, weil ich mir nie Gedanken über viele geschilderte Situationen gemacht habe, weil ich auch gar nicht wußte, wie ein Fundort tatsächlich aussehen kann.Diese Arbeit ist so wichtig - Erfahrung und gewissenhaftes Handeln ist hier angesagt und diese Tätigkeit ist wahrhaftig kein leicht verdientes Geld.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia O., 04.12.2011

    Noch nicht ganz am Ende dieses Buches angekommen, bin aber jetzt schon sehr begeistert davon, da es auch für den Laien, sehr verständlich geschrieben ist. Er erklärt Z.B. den Unterschied zwischen Verwesung und verfaulen eines Körpers,erzählt von seinem Alltag als Tatortreiniger, der beileibe nicht immer angenehm ist und von den Menschen drumherum.
    Ein Buch, das es so noch nicht gegeben hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Holger S., 14.06.2012

    Ein interessantes Buch das nicht zuviel verspricht. Ich bekomme das zu lesen was ich erwartet habe. Die arbeiten eines Tatortreinigers. Was dieser vorfindet und wie er versucht die Spuren des Todes zu beseitigen. Die Stadien der Verwesung use. Nur am Rand erzählt der Schreiber von seinem Privatleben. Das Buch ist auf dem Punkt, interessant und ich empfehle es jedem der sich für dieses Thema interessiert

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    A., 31.03.2014

    ein fesselnd geschriebenes Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    2 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B., 23.09.2011

    Habe mir von diesem Buch mehr erwartet. Langweilig und öde geschrieben. Würde es mir nicht mehr kaufen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Was vom Tode übrig bleibt“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating