Wir fliegen, wenn wir fallen, Ava Reed

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wir fliegen, wenn wir fallen".

Kommentar verfassen
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara....

Ebenfalls erhältlich

Buch 16.95 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 81354441
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wir fliegen, wenn wir fallen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Escape into dreams, 16.02.2017

    Worum gehts?

    Yara und Noel, zwei vom Schicksal gebeutelt, müssen sich gemeinsam auf eine Reise begeben. Auf eine Reise, die den letzten Willen von Phil entspricht. Denn will hat eine Liste hinterlassen mit zehn Wünschen, zehn Dingen und Orten, die er vor seinem Tod noch machen wollte. Doch kann diese Reise wirklich gut ausgehen? Denn Yara und Noel können sich nicht ausstehen.....

    Wie erging es mir mit dem Buch?

    Ein Kopainski Cover ziert das neue Werk von Ava und ich muss sagen, dass es am Bildschirm echt toll wirkt aber noch atemberaubender ist, wenn man es wahrhaftig in Händen hält! Die Pusteblume, die eine große Bedeutung hat für das Buch.....einfach alles stimmig und passend und die Farbe ist einfach phänomenal!!!!

    Noel und Yara. Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - zumindest empfindet man das am Anfang des Buches so, ob sie sich vielleicht doch ähnlicher sind als sie denken?
    Phil ist das Bindeglied zwischen den Beiden, denn er ist einerseits Noels Großvater andererseits auch Yaras Freund. Als Phil stirbt, hinterlässt er eine Wunschliste. Eine Liste mit Dingen, die er noch hätte tun wollen. Nun an seiner Stelle sollen Yara und Noel gemeinsam diese Liste abarbeiten um somit seinen letzten Wunsch zu entsprechen. Doch schon von vornherein ist klar, dass das kein leichtes Unterfangen sein wird!
    Noel ist der männliche Part der Geschichte und ein echter Sturkopf und Chaot. Er versucht sein Leben alleine zu meistern und schafft es eher schlecht als recht. Er hat durch einen Schicksalschlag jegliche Perspektive und Freude verloren und man hofft während des ganzen Buches, dass es Yara gelingt, ihn aus seinem Trott herauszuhelfen.
    Auf der anderen Seite - der weibliche Part - ist Yara. Für sie war das letzte Jahr das allerschwerste in ihrem Leben. Wo sie davor schon ein Eigenbrödler war, jedoch noch mit Freunden und ein wenig Glück, hatte sie jetzt jegliche Freude verloren und es verlernt glücklich zu sein.... Sie hat eine große Schuld auf sich geladen und niemand schafft es wirklich sie davon zu befreien. Einzig Phil ist eienr, der ihr einwenig das Gefühl gibt nicht allein zu sein.....

    Die Reise selbst führt die beiden durch die ganze Welt, sie erleben sehr viele Höhen und Tiefen, stehen oft vor einem seelischen Herausforderungen und man weiß nicht so recht, wo uns Ava hinführen will. Wird sie uns ein Happy End bescheren? Oder wird es alles im Chaos enden? Wird es für die beiden eine Reise ins Glück oder ins Unglück? Und allen voran die Frage: Werden sie alle 10 Wünsche erledigen können?

    Wie immer schafft Ava ein gefühlvolles Buch, dass einen als Leser durch verschiedenste Gefühle jagt und gleichzeitig die Welt um einem herum anders wahrnehmen lässt. Es steckt soviel Wahrheit in den Worten und hat mich auch zum Nachdenken gebracht. Braucht nicht jeder in seinem Leben so eine Liste um vielleicht wirklich zu leben....um zu erkennen was das Leben ausmacht? Haben wir Menschen vielleicht manchmal vergessen was es heißt auf die kleinen Dinge im Leben zu achten und glücklich zu sein?

    Für mich ist das Buch wirklich ein emotionaler atemberaubender Trip mit viel Tiefe und Gefühl und es hat mich wirklich begeistert!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nicole Katharina T., 19.03.2017

    Meine Meinung zum Jugendbuch:
    Wir fliegen, wenn wir fallen

    Aufmerksamkeit und Erwartung:
    Diesen Punkt erzähle ich euch auf meinem Blog.

    Inhalt in meinen Worten:
    Noel und und Yara müssen eine Liste abarbeiten, damit sie wieder zum Leben finden. Zumindest haben Sie diesen Auftrag vom Großvater. Der leider verstorben ist. Anfangs konnten sich beide nicht leiden und mussten erkennen, das trotz allem die Gefühle keine Rolle spielen dürfen, um einen Auftrag zu erfüllen.
    Was Nordlichter, Wölfe streicheln und eine Gondelfahrt gemeinsam haben? Das dürft ihr mit diesen beiden Charakteren entdecken.

    Wie ich dieses Buch finde:
    Ein Buch das man einmal in die Hand genommen hat und nicht mehr weglegen kann, zumindest ging es mir so. Dieses Buch berührt und lässt selbst einen Blick auf das eigene Leben zu und zeigt, was eigentlich auch alles schönes im Leben ist.
    Nebenbei ist es Roadtrip einer besonderen Art und auch eine Liebesgeschichte die tiefer ging, als man es am Anfang erahnen konnte.

    Charaktere:
    Das muss ich Ava lassen, sie hat zwei total spannende Charaktere geschaffen die einfach mehr als perfekt zu einander passen.
    Dabei hatte ich das Gefühl immer wieder mit den beiden Charakteren zu verschmelzen und mich in die Geschichte so gut hineinzufinden dass sie vor meinen Augen gestanden war.
    So konnte ich mit Yara den Schmerz mitempfinden und mit Noel erkennen das Stärke auch in der Schwachheit zu finden ist.
    Einfach wunderbar!

    Schreibstil:
    Diese Geschichte erlebe ich von zwei ICH-Perspektiven. Einmal durch Noel und dann durch Yara. Wobei die Geschichte mit Yara startet und ich kurze Rückblende von ihr lesen durfte, bevor Noel auf der Bildfläche erschienen ist. Dadurch baute Ava auch die Spannung zusätzlich wunderbar aus und schaffte es dennoch jedem Charakter seinen eigenen Charme zu verpassen.

    Die Idee:
    Ich finde es genial, dass eine alte Idee wieder neu aufleben durfte. Das Buch das Ava hier vorlegt, ist für mich eine kleine Rückreise in eine vergangene Zeit, als das Buch PS Ich liebe dich noch im Hype war. Jedoch dieses mal wissen Yara und Noel auf was sie sich einlassen dürfen, und es gibt zehn Punkte abzuarbeiten, diese Liste ist aber nicht alles, was die beiden erleben, es wird eine Reise zu sich, eine Reise die heilt und eine Reise die Wunden neu aufreißt.
    Am Ende kam das, was ich auch von Anfang an erwartet habe.

    Spannung:
    Ava schafft es nicht nur durch die Perspektiven Wechsel sondern auch durch ihre Schreibweise und durch ihre sanfte und tiefe Art die Geschichte bis auf den Punkt genau in die Spannung zu setzen, sonst hätte ich das Buch auch nicht in einem Rutsch lesen können, einfach toll, wie ich hier endlich wieder eine Spannung, ohne dass es einen Hauch von Magie oder einer Fantasywelt hatte, sondern ein Buch das im Hier und Jetzt spielen könnte.
    Start der Reise ist übrigens Hamburg, genauso wie es auch das Ende und zugleich ein neuer Anfang ist.

    Bewertung:
    Ein weiteres Highlight das ich aus Avas Hand lesen darf, und ich finde, das dieses Buch volle fünf Sterne verdient hat, weil für mich einfach alles passte.
    Spannung, Geschichte, Charaktere, und alles drumherum hat einfach perfekt gepasst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Wir fliegen, wenn wir fallen “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Wir fliegen, wenn wir fallen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating