Wir fliegen, wenn wir fallen, Ava Reed

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wir fliegen, wenn wir fallen".

Kommentar verfassen
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara....

Ebenfalls erhältlich

Buch 16.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 81354441

 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "Wir fliegen, wenn wir fallen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Nicole Katharina T., 19.03.2017

    Meine Meinung zum Jugendbuch:
    Wir fliegen, wenn wir fallen

    Aufmerksamkeit und Erwartung:
    Diesen Punkt erzähle ich euch auf meinem Blog.

    Inhalt in meinen Worten:
    Noel und und Yara müssen eine Liste abarbeiten, damit sie wieder zum Leben finden. Zumindest haben Sie diesen Auftrag vom Großvater. Der leider verstorben ist. Anfangs konnten sich beide nicht leiden und mussten erkennen, das trotz allem die Gefühle keine Rolle spielen dürfen, um einen Auftrag zu erfüllen.
    Was Nordlichter, Wölfe streicheln und eine Gondelfahrt gemeinsam haben? Das dürft ihr mit diesen beiden Charakteren entdecken.

    Wie ich dieses Buch finde:
    Ein Buch das man einmal in die Hand genommen hat und nicht mehr weglegen kann, zumindest ging es mir so. Dieses Buch berührt und lässt selbst einen Blick auf das eigene Leben zu und zeigt, was eigentlich auch alles schönes im Leben ist.
    Nebenbei ist es Roadtrip einer besonderen Art und auch eine Liebesgeschichte die tiefer ging, als man es am Anfang erahnen konnte.

    Charaktere:
    Das muss ich Ava lassen, sie hat zwei total spannende Charaktere geschaffen die einfach mehr als perfekt zu einander passen.
    Dabei hatte ich das Gefühl immer wieder mit den beiden Charakteren zu verschmelzen und mich in die Geschichte so gut hineinzufinden dass sie vor meinen Augen gestanden war.
    So konnte ich mit Yara den Schmerz mitempfinden und mit Noel erkennen das Stärke auch in der Schwachheit zu finden ist.
    Einfach wunderbar!

    Schreibstil:
    Diese Geschichte erlebe ich von zwei ICH-Perspektiven. Einmal durch Noel und dann durch Yara. Wobei die Geschichte mit Yara startet und ich kurze Rückblende von ihr lesen durfte, bevor Noel auf der Bildfläche erschienen ist. Dadurch baute Ava auch die Spannung zusätzlich wunderbar aus und schaffte es dennoch jedem Charakter seinen eigenen Charme zu verpassen.

    Die Idee:
    Ich finde es genial, dass eine alte Idee wieder neu aufleben durfte. Das Buch das Ava hier vorlegt, ist für mich eine kleine Rückreise in eine vergangene Zeit, als das Buch PS Ich liebe dich noch im Hype war. Jedoch dieses mal wissen Yara und Noel auf was sie sich einlassen dürfen, und es gibt zehn Punkte abzuarbeiten, diese Liste ist aber nicht alles, was die beiden erleben, es wird eine Reise zu sich, eine Reise die heilt und eine Reise die Wunden neu aufreißt.
    Am Ende kam das, was ich auch von Anfang an erwartet habe.

    Spannung:
    Ava schafft es nicht nur durch die Perspektiven Wechsel sondern auch durch ihre Schreibweise und durch ihre sanfte und tiefe Art die Geschichte bis auf den Punkt genau in die Spannung zu setzen, sonst hätte ich das Buch auch nicht in einem Rutsch lesen können, einfach toll, wie ich hier endlich wieder eine Spannung, ohne dass es einen Hauch von Magie oder einer Fantasywelt hatte, sondern ein Buch das im Hier und Jetzt spielen könnte.
    Start der Reise ist übrigens Hamburg, genauso wie es auch das Ende und zugleich ein neuer Anfang ist.

    Bewertung:
    Ein weiteres Highlight das ich aus Avas Hand lesen darf, und ich finde, das dieses Buch volle fünf Sterne verdient hat, weil für mich einfach alles passte.
    Spannung, Geschichte, Charaktere, und alles drumherum hat einfach perfekt gepasst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Selection Books, 17.02.2017

    Ich liebe „Mondprinzessin“ und „For Good“ von Ava Reed. Daher stand „Wir fliegen wenn wir fallen“ schon auf meiner Wunschliste. Dazu kommt dann noch das wunderschöne Cover von Alexander Kopainski, das ein absoluter Blickfang ist. An diesem Buch geht in der Buchhandlung garantiert niemand vorbei. Wie gewohnt schreibt Ava Reed sehr emotional und süß, geradezu perfekt für die Zielgruppe ab 12 Jahren.

    Yara und Noel können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Der Schock sitzt tief, als sie den letzten Willen von Phil hören. Denn Noels Großvater wünscht sich nur Eines: Yara und Noel sollen an seiner Stelle ein großes Abenteuer erleben. Er hinterlässt beiden eine Liste mit verschiedensten Punkten, wie einen Wolf streicheln, den Himmel berühren und einen Spaziergang im Regenwald machen. Damit es nicht an den finanziellen Mitteln scheitert, erhalten Yara und Noel jeder ein dick gefülltes Sparbuch. Voraussetzung ist, dass die beiden jungen Leute die Reise gemeinsam antreten. Nur Phil zuliebe willigen Noel und Yara ein. Eine abenteuerliche Reise beginnt, die Noel und Yara zeigt, was Glück, Liebe und Leben wirklich bedeutet.

    Der Einstieg ist mir dank des angenehmen Schreibstils von Ava Reed sehr leicht gefallen. Locker und leicht führt die Autorin den Leser mit ihrem süßen Schreibstil durch die Geschichte. Ava Reeds Art zu Schreiben passt perfekt zu der Zielgruppe ab 12 Jahren und wird jüngeren Lesern viel Freude bereiten. Die Geschichte wird abwechselnd aus Noels und Yaras Sicht erzählt. Yara – oder von Noel auch das Lesemädchen genannt - hat ein unglaublich großes Herz und war mir mit ihrer hilfsbereiten Art von Anfang an sympathisch. Noel ist recht mürrisch und wirkt zu Beginn recht kühl und distanziert. Das legt sich aber schnell, denn unter der rauen Schale verbirgt sich ein weicher, verletzlicher Kern. Obwohl Noel und Yara immer wieder von den Schatten der Vergangenheit heimgesucht werden und beide ein Geheimnis verbergen, verliert die Geschichte nichts von ihrer Leichtigkeit. Gemeinsam mit Noel und Yara bereist man die Welt und lernt wunderschöne Orte kennen. Die Geschichte ist wirklich zuckersüß und vermittelt nebenbei, was im Leben wirklich wichtig ist. Denn die Reise dient nicht nur dazu Abenteuer zu erleben, sondern sie wird für Noel und Yara zu einer Reise zu sich selbst. Selbstfindung und Selbstvertrauen sind die Kernthemen des Buches, die Ava Reed gekonnt in einer süßen Story verpackt hat. Und mal ehrlich, welcher Teenager träumt nicht davon, die Welt zu bereisen und das ganz große Abenteuer zu erleben? Der Leser darf hier eine sehr ruhige und zarte Liebesgeschichte erwarten, die mit vielen abenteuerlichen Erlebnissen aufwartet. Man spürt beim Lesen richtig, wie viel Herzblut die Autorin in ihre Bücher steckt.

    Fazit: Insgesamt bietet Ava Reed mit „Wir fliegen wenn wir fallen“ eine ruhige und gefühlvolle Geschichte über das Leben, die Liebe und die Suche nach Glück. Die süße Schreibweise und eine zarte Liebesgeschichte machen das Buch perfekt für junge Leser.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Wir fliegen, wenn wir fallen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating