Wittes Neubaulokomotiven

Die letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn und ihre Schöpfer 1949 - 1977
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Als 1949 die Deutsche Bundesbahn gegründet wurde, war das Ende der Dampftraktion bereits absehbar. Trotzdem beschaffte die DB bis 1959 noch 5 Dampflok-Baureihen.
Diese Maschinen waren das Werk von Friedrich Witte (1900-1977) vom Bundesbahn-Zentralamt...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 47632872

Buch45.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 47632872

Buch45.00
In den Warenkorb
Als 1949 die Deutsche Bundesbahn gegründet wurde, war das Ende der Dampftraktion bereits absehbar. Trotzdem beschaffte die DB bis 1959 noch 5 Dampflok-Baureihen.
Diese Maschinen waren das Werk von Friedrich Witte (1900-1977) vom Bundesbahn-Zentralamt...

Kommentare zu "Wittes Neubaulokomotiven"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Markus I., 20.04.2014

    Nach den Wagners Einheitslokomotiven widmet sich Alfred Gottwaldt einem weiteren verdienten Techniker, Friedrich Witte. Dieser Name tangiert uns nicht nur durch seine kleineren Windleitbleche, sondern als Techniker und Reichsbahn-Dezernent war für den Bau zahlreicher Dampfloktypen der Neuzeit verantwortlich. Dieses interessante Schaffen wird im gegenständlichen Werk anhand von unterschiedlichen Materialien anschaulich dokumentiert, wobei der Mensch Friedrich Witte sowie sein beruflicher Werdegang bei der DRB und DB keinesfalls zu kurz kommt. In diesem Spannungsfeld ist also das Werk zu sehen, indem der Autor mehrmals und gekonnt den Spagat zwischen Schöpfer und seiner Maschinen sowie dem beruflichen und privaten Umfeld schließt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Mag. Markus I., 20.04.2014

    Nach den Wagners Einheitslokomotiven widmet sich Alfred Gottwaldt einem weiteren verdienten Techniker, Friedrich Witte. Dieser Name tangiert uns nicht nur durch seine kleineren Windleitbleche, sondern als Techniker und Reichsbahn-Dezernent war für den Bau zahlreicher Dampfloktypen der Neuzeit verantwortlich. Dieses interessante Schaffen wird im gegenständlichen Werk anhand von unterschiedlichen Materialien anschaulich dokumentiert, wobei der Mensch Friedrich Witte sowie sein beruflicher Werdegang bei der DRB und DB keinesfalls zu kurz kommt. In diesem Spannungsfeld ist also das Werk zu sehen, indem der Autor mehrmals und gekonnt den Spagat zwischen Schöpfer und seiner Maschinen sowie dem beruflichen und privaten Umfeld schließt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Mag. Markus Inderst, 20.04.2014

    Nach den Wagners Einheitslokomotiven widmet sich Alfred Gottwaldt einem weiteren verdienten Techniker, Friedrich Witte. Dieser Name tangiert uns nicht nur durch seine kleineren Windleitbleche, sondern als Techniker und Reichsbahn-Dezernent war für den Bau zahlreicher Dampfloktypen der Neuzeit verantwortlich. Dieses interessante Schaffen wird im gegenständlichen Werk anhand von unterschiedlichen Materialien anschaulich dokumentiert, wobei der Mensch Friedrich Witte sowie sein beruflicher Werdegang bei der DRB und DB keinesfalls zu kurz kommt. In diesem Spannungsfeld ist also das Werk zu sehen, indem der Autor mehrmals und gekonnt den Spagat zwischen Schöpfer und seiner Maschinen sowie dem beruflichen und privaten Umfeld schließt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Alfred Gottwaldt

Weitere Empfehlungen zu „Wittes Neubaulokomotiven “

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Wittes Neubaulokomotiven“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung