Zauberkuchen

1 Teig = 3 Schichten
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Das grenzt an Zauberei: Sie bereiten einen Teig vor, backen einmal, und heraus kommt ein köstlicher Kuchen mit drei Schichten! Unten eine Schicht aus festem Vanillepudding, darauf eine weiche Eiercreme und oben zarter Biskuit. Der Trick liegt in der langen...
lieferbar

Bestellnummer: 5917554

Buch9.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 5917554

Buch9.99
In den Warenkorb
Das grenzt an Zauberei: Sie bereiten einen Teig vor, backen einmal, und heraus kommt ein köstlicher Kuchen mit drei Schichten! Unten eine Schicht aus festem Vanillepudding, darauf eine weiche Eiercreme und oben zarter Biskuit. Der Trick liegt in der langen...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Zauberkuchen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    22 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Conny S., 17.09.2015

    Im Buch „Zauberkuchen – 1 Teig = 3 Schichten“ sind 30 Rezepte für Puddingkuchen, auch „Dreh-Dich-Um-Kuchen“ genannt.

    Das Backbuch ist sehr schön gestaltet, unter anderem mit Bildern von den Kuchen. Die Rezepte selbst sind gut erklärt. So finden sich Anweisungen zu leckeren Sachen wie z. B. Vanille-Zauberkuchen, Salzbutter-Karamell-Kuchen, Heidelbeer-Rosen-Cupcakes, Erdbeer-Rhabarber-Zauberkuchen, Magischer Lebkuchen oder Schokozauber.
    Es sind auch ein paar herzhafte Rezepte dabei: Zauberkuchen mit Oliven, Speck & Feta oder Senf-Quiche.

    Auf den ersten Seiten wird erklärt, was ein Zauberkuchen überhaupt ist. Der Kuchen besteht aus 3 Schichten, die aus 1 Teig entstehen. So gibt es am Ende des Backvorgangs einen Biskuit, eine Creme und einen festen Pudding. Auch sind in dem Buch noch „5 goldene Regeln“, was man beachten sollte, um zu diesem zauberhaften Ergebnis zu kommen.

    Ich muss zugeben, dass ich anfangs skeptisch war, ob diese „Zauberei“ funktioniert. Jedoch war der erste Backversuch (ich habe den Vanille-Zauberkuchen gewählt) gleich von Erfolg gekrönt. Als nächstes steht der Salzbutter-Karamell-Kuchen auf den Plan :)

    In dem Buch wird darauf hingewiesen, dass man Zeit und Geduld braucht um einen Zauberkuchen zu backen, da er ca. 1 Stunde backen muss und dann noch mind. 2 Stunden auskühlen.
    Trotzdem lohnt es sich, denn die Kuchen schmecken sehr lecker.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    25 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Natascha J., 02.09.2015

    Von Anfang an hat mich dieses Buch interessiert. Wie kann das gehen das man nur einen Teig zu bereitet und nach dem backen auf einmal drei unterschiedliche Schichten - einmal Biskuit, einmal Creme und einmal Pudding- bekommt? Ich weiß leider immer noch nicht wie das funktioniert, aber es funktioniert! So lange man sich an die fünf goldenen Regeln die zu Beginn des Buches stehen hält, und vorallem den Kuchen auch wirklich zwei Stunden kühlen lässt.

    Die Rezepte klingen alle recht simpel und machen schon was her. Allerdings sollte man bedenken, dass die Herstellung der Kuchen doch recht zeitaufwendig ist, weil man sich wirklilch penibel an alles halten muss, damit der Kuchen was wird (d.h. Eier trennen und getrennt gut aufschlagen, Form gut mit Backpapier auslegen, Butter schmelzen, kühlen etc.) Was ich toll finde ist, dass das Buch für die unterscheidlichen Jahreszeiten passende Rezepte aufweist. So finde ich den magischen Lebkuchen zum Beispiel sehr interessant und kann mir auf jedenfall vorstellen ihn zu Weihnachten zu backen. Endlich mal ein alternatives und relativ simples Rezept zu den sonst so vielen Lebkuchen und Plätzchenrezepten

    Mein Favorit war der Käsekuchen und der Karamell-Apfelzauber. Sowohl den Testessern in der Arbeit als auch mir selbst haben die Kuchen gut geschmeckt, wobei die Puddingschichte schon gewöhnungsbedürftig war. Leider haben meine Kuchen nicht ganz so schön wie auf den abgebildeten Fotos ausgeschaut. Die Bilder des Buches sind einfach der Hammer. Man möchte am liebsten in jede Seite reinbeißen.
    Auch die Idee mit den herzhaften Kuchen fand ich toll, aber leider waren das nur drei Stück. Solche Kuchen sind eher ungewöhnlich aber bei jedem Partybuffett der Renner.

    Alles in allem ein schönes kleines Backbüchlein, das optisch einfach bombastisch ist. Am empfehlenswerten für Hobbybäcker die schon ein bisschen mehr Erfahrung in der Küche haben und die sich gerne viel Zeit für ihre Backwerke nehmen. Für Schnellbäcker und Überraschungsbesuch leider nicht geeignet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    10 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen A., 02.09.2015

    Eine originelle Idee: ein Teig - ein Kuchen, der aus drei Schichten besteht. In meinem Bekanntenkreis kannte das bisher noch niemand. Das Buch ist sehr schön gestaltet. Auf der linken Seite stehen die Zutaten und die genaue Anleitung und rechts ist das Bild, wie der fertige Kuchen aussehen soll. Man muß die fünf Grundregeln beachten, die am Anfang des Buches stehen. Es funktioniert wirklich! Genau nach Anleitung erhält man einen Kuchen der unten eine Puddingschicht hat, dann eine Cremefüllung und oben einen Biskuit.
    Ich backe sehr gerne, würde mich aber nicht als Profi bezeichnen. Der Anleitung zu folgen ist einfach. Die Zubereitungszeit absolut ok. Die Zutaten hat man normalerweise zuhause. Bei den hipperen Rezepten muß man evtl. Lebensmittelfarbe o. ä. kaufen.
    Die Backformen bzw. Größen sind für mich eher eine Hürde, aber die kann man sich evtl. besorgen oder variieren.
    Uns war der erste Kuchen leider etwas zu süß. Da findet sich aber sicher auch noch eine Lösung.
    Denke ich werde zwischendurch immer mal wieder einen ausprobieren :-).

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yolanda D., 03.10.2015

    Allgemeine Infos:

    Kategorie - Kochbuch
    Titel - Zauberkuchen
    Autorin - Christelle Huet-Gomez
    Verlag - Thorbecke
    Seitenanzahl - 72
    ISBN - 9783799506755
    Preis - 9.99 €

    Buchgestaltung & Eindruck:

    Die Cover und Buchgestaltung finde ich sehr ansprechend, man weiß sofort worum es geht. Vorallem die Veredelung des Buchtitels: Zauberkuchen in Silber > Prägung. Das quadratische Format ist handlich. Auch der Text ist gut lesbar, zudem hat das Buch eine tolle Bildgestaltung.

    Inhalt & eigene Meinung:
    Der Inhalt bietet viel zauberhaftes, ich bin begeistert!

    Die Einführung "Was ist Zauberkuchen" (Was bietet der Zauberkuchen, das er diesen Namen verdient? und Wie ist eine so ungewöhnliche Schichtung möglich?) ist gut erklärt und verständlich. Gut finde ich auch die Erklärung und Darstellung der "5 goldenen Regeln" (Größe der Form, Eischnee, Backvorgang, das herausnehmen und die Verkostung).

    > Das mit den Backformen finde ich nicht so optimal, denn Silikonformen möchte ich nicht benutzen und das mit dem Backpapier ist etwas umständlich aber das muss man dann für einen leckeren Zauberkuchen machen. (Eine runde Backform die durchgehend ist und keine Springform ist, ist nicht so einfach zu bekommen).

    Die Rezepte sind gut verständlich und nicht zu lang. Die Tipps dazu sind hilfreich und interessant. Den Vanille Zauberkuchen habe ich schon ausprobiert > hat gut geschmeckt und die Schichten waren auch ganz gut zu erkennen. Folgende Rezepte finde ich besonders anprechend:

    - Zitronen-Mohn-Torte
    - Aprikosen-Orangeblüten-Kranz
    - Pistazien-Sauerkirsch-Torte
    - Magischer Lebkuchen
    - Schokozauber
    - Französicher Weihnachtsbaumstamm
    - Roter Samtzauber
    - Mango-Maracuja-Kuchen

    Die Möglichkeit mit nur einem Teig solche tollen Kuchen herzustellen, finde ich einfach genial!
    Dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbackbüchern!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Christelle Huet-Gomez

0 Gebrauchte Artikel zu „Zauberkuchen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar