NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt + GRATIS-Versand! Gleich Code kopieren:

Zeiten des Sturms / Sheridan Grant Bd.3

Roman | Das heißersehnte Finale der Bestsellerserie
 
 
Merken
Merken
 
 
Die Weite Nebraskas. Ein Herz voller Sehnsucht. Der Traum eines Lebens. 

Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129702932

Buch (Kartoniert) 15.99
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Zeiten des Sturms / Sheridan Grant Bd.3"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    40 von 59 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lesemone, 02.08.2020

    Nele Neuhaus ist hier ein super Abschluss ihrer Trilogie gelungen. Ich fand, sie hat in dem letzten Band noch einmal ordentlich eine Schippe an Drama und Unterhaltung drauf gelegt. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, dass man die vorherigen Bände gelesen hat. Ansonsten bleiben doch viele Details verborgen, auch wenn einige Dinge angerissen werden. Mir hat der Werdegang von Sheridan und ihr Handeln außerordentlich gut gefallen. Sie verfolgt ihre Ziele sehr konsequent und das mit allen Konsequenzen. Ihr Einstieg ins Musikbusiness ist sehr authentisch beschrieben und ich konnte mir das sehr gut vorstellen. Man spürt, welch ein Druck auf den Künstlern, aber auch auf dem Management lastet. Mir hat auch gefallen, wie überrumpelt Sheridan von ihrem Erfolg war und trotzdem am Boden blieb. Wie schnell sich dann gezeigt hat, wer auf der Welle des Erfolgs mitsurfen will und wer es ehrlich mit ihr meinte! Es gibt auch ein paar geschichtliche Ereignisse, die hier eingebaut wurden, womit ich nicht gerechnet hätte. Die Verknüpfung damit zu Sheridans Geschichte fand ich gut gelungen. Mir hat der letzte Band der Serie am Besten gefallen. Er lässt keine Fragen mehr offen und ist durch die vielen Ereignisse sehr flott zu lesen und man wird sehr gut unterhalten. Eine sehr schöne Geschichte von einem jungen Mädchen, das sich den größten Traum ihres Lebens erfüllen konnte und trotzdem am Boden blieb.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    33 von 49 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 02.08.2020

    Finale mit Schwächen
    Die 21-jährige Sheridan Grant hat vor vier Jahren nach einem Massaker ihres Stiefbruders Nebraska und der Willow Creek Farm ihrer Adoptivfamilie den Rücken gekehrt und ist im Begriff, den reichen Chirurgen Paul Sutton zu heiraten. Obwohl Paul sie auf Händen trägt, ist sie sich nicht sicher, ob es das ist, was sie wirklich will. Als sie entführt wird und entkommt, beschließt sie, nach Nebraska zu reisen, um sich über vieles klar zu werden, ihre Adoptivfamilie wiederzusehen und sich der Vergangenheit zu stellen…
    Nele Neuhaus hat mit „Zeiten des Sturms“ den letzten Band um Sheridan Grant vorgelegt, der wieder einmal mit einigen Spannungsmomenten und einem rasanten Tempo punkten kann. Der flüssig-farbenfrohe Erzählstil der Autorin legt im Kopf des Lesers schon beim Einstieg einen Schalter um und lässt ihn an Sheridans Seite schlüpfen. Wie in einem Film beobachtet man die junge Frau dabei, wie sie sich durchs Leben kämpft, sich durch ihre innere Zerrissenheit mit sich hadert und doch den Mut aufbringt, sich mit ihrer doch recht ereignisreichen Vergangenheit zu konfrontieren, die immer noch ihr Leben und ihre Verhaltensweisen bestimmt. Wer die Vorgängerbände kennt, hat sich in diesem Band so einige Reflexionen innerhalb der Familie gewünscht, was leider nicht der Fall war. Die Geschichte ist zwar spannend, plätschert aber irgendwie vor sich hin. Mit überraschenden Wendungen will Neuhaus nicht nur das Tempo innerhalb der Geschichte anziehen, einige Dinge wirken leider sehr konstruiert, so dass die Glaubwürdigkeit darunter leidet, zumal so einige Klischees bedient werden. Schade, hier wäre weniger eindeutig mehr gewesen, zumal eine Auseinandersetzung mit den Ereignissen der Vergangenheit wirklich wichtig gewesen wäre, damit alle endlich mal mit den Dingen abzuschließen können.
    Die Charaktere wurden weiter entwickelt, so dass sie glaubwürdig und realistisch rüberkommen. Trotzdem steht der Leser am Rande, um die Szenerie zu betrachten. Für ihr Alter wirkt Sheridan recht weise, doch wenn man ihre Geschichte kennt, verwundert das nicht. Sie ist eine mutige und ehrliche Frau, die sich den Dingen stellt und nicht davor zurückschreckt oder sich verkriecht. Nikolas Walker ist ein gestandener Kerl, der schon so einiges erlebt hat und sich nicht so schnell einschüchtern lässt. Paul Sutton wirkt liebevoll, doch ist Sheridan für ihn eher eine Trophäe denn eine Partnerin. Jasper Hayden ist Sheridan ein guter Freund, auf den sie sich verlassen kann. Aber auch Protagonisten wie Horatio haben einen Anteil am Unterhaltungswert der Geschichte.
    Mit „Zeiten des Sturms“ ist der Abschied von Sheridan Grant gekommen. Etwas mäßiger als die Vorgängerbände, doch immer noch mit einem kurzweiligen und unterhaltsamen Lesetempo und genügend Ereignissen, die den Leser an die Seiten fesseln, auch wenn so einiges nicht ganz passt. Verdiente Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    brauneye29, 03.08.2020

    Zum Inhalt:
    Eigentlich wollte Sheridan an einem neuen Ort neu anfangen und das mit Paul, der sie aufrichtig liebt. Aber sie spürt, dass das nicht richtig ist und geht zurück nach Hause. Und dann erfüllt sich auch noch ihr größter Traum. Sie wird Sängerin.
    Meine Meinung:
    Ich kenne von dieser Serie den ersten Teil nicht und den zweiten Teil fand ich so lala aber dieser dritte Teil hat mir richtig gut gefallen. Ich hatte das Buch in kürzester Zeit verschlungen und das spricht dann schon für eine gewisse Qualität. Während mir Sheridan im zweiten Teil seltsam fremd blieb, hat sie mir hier richtig gut gefallen. Auch so manch andere Figur fand ich richtig klasse. Sehr gut hat mir auch der Weg ins Showbusiness gefallen. Der Schreibstil war klasse.
    Fazit:
    Toller Abschluss

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Zeiten des Sturms / Sheridan Grant Bd.3“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating