Zuckerküsse und Lamettaglitzern

Roman

Candis Terry

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Zuckerküsse und Lamettaglitzern".

Kommentar verfassen
Er braucht keine Köchin - und stellt sie trotzdem ein
Sie will sich beweisen - und sich nicht verlieben

Als ob die Weihnachtszeit nicht schon stressig genug wäre. Parker hat alle Hände voll mit der Eröffnung seines neuen Restaurants zu tun. Es...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Zuckerküsse und Lamettaglitzern
    8.99 €

Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5701482

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Zuckerküsse und Lamettaglitzern"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 05.10.2018

    Die Renovierung seines Restaurants im Sunshine Valley kostet Parker den letzten Nerv, denn es soll unbedingt vor Weihnachten noch eröffnen. Dass sein älterer Bruder Jordan auch noch seine Hochzeit dort feiern will, setzt ihn zusätzlich unter Druck. Währenddessen muss Köchin Gabriella sich einen neuen Job suchen und hat sich dafür ausgerechnet Parkers neuen Gourmettempel ausgesucht. Hier möchte sie als Küchenchefin die Gäste mit Speisen verwöhnen und - ob Parker will oder nicht - verzaubert dabei gleich den Eigentümer mit…

    Candis Terry hat mit “Zuckerküsse und Lamettaglitzern” den dritten Band ihrer Sunshine-Valley-Serie vorgelegt, der den anderen in punkto Romantik und Gefühl in Nichts nachsteht. Die Bücher haben zwar in sich geschlossene Geschichten, empfehlenswert wäre allerdings die Romane in der richtigen Reihenfolge zu lesen, um die Protagonisten und ihre Familie von Beginn an kennenzulernen und so dem Ganzen besser folgen zu können. Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und mit der richtigen Prise Humor, die spritzigen Dialoge zaubern dem Leser ein Schmunzeln ins Gesicht. Schnell ist man in die Handlung eingetaucht und springt mal an die Seite von Parker, mal an die von Gabriella, um ihre Gedanken und Gefühle kennenzulernen und das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden zu beobachten. Die Autorin schlägt immer wieder einen kleinen Bogen zu den anderen Familienmitgliedern und verbindet so perfekt die Handlung um Parker und Gabriella mit den restlichen Kincaids.

    Die Charaktere sind lebensnah und liebevoll ausgearbeitet, sie wirken realistisch und überzeugend. Der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen leiden, hoffen und fühlen. Parker ist ein Perfektionist, der unbedingt alles unter Kontrolle haben will. Er hat genaue Vorstellungen von dem, was er will und was nicht. Gabriella ist eine impulsive Frau, die ihren eigenen Kopf hat. Sie kocht mit Leidenschaft und Hingabe, möchte die Menschen mit ihren Köstlichkeiten verwöhnen. Sie ist auch eine hilfsbereite und starke Frau, die sich durchs Leben gekämpft hat und kein Risiko scheut, um sich ihre Träume und Wünsche zu erfüllen. Die weiteren Protagonisten ergänzen mit ihrem Erscheinen die Handlung und geben ihr zusätzliche Impulse.

    “Zuckerküsse und Lamettaglitzern” ist ein unterhaltsamer und gefühlvoller Liebesroman vor weihnachtlicher Kulisse, der kurzweilige und kuschelige Lesestunden in der Winterzeit garantiert. Eine Leseempfehlung für all jene, die sich gern in der dunklen Jahreszeit bei Liebesgeschichten wegträumen wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Klaudia K., 01.11.2018

    Candis Terry schuf mit "Zuckerküsse und Lamettaglitzern" als dritten Teil über das Leben der Kincade Brüder einen herrlich romantischen Roman, der seinen Lesern - besonders in der bevorstehenden Adventszeit - ganz sicher viel Freude bereitet.

    Parker hat vor der Weihnachtszeit sehr viel zu tun. Er möchte rechtzeitig sein neues Restaurant zur Hochzeit seines Bruders Jordan mit Lucy eröffnen. Je mehr er sich dabei unter Stress setzt, desto weniger originelle Ideen, die er so dringend bräuchte, fallen ihm ein. Da spaziert Gabriella Montani eines schönen Tages in sein Restaurant stellt sich ihm als neue Küchenchefin vor. Obendrein liefert sie - wie aus dem Handgelenk - eine Menge erstklassiger und geschmackvoller Einfälle. Parker ist von den Fähigkeiten der jungen attraktiven Halbitalienerin zwar sofort begeistert aber ihm fehlt schlichtweg das Geld eine solch talentierte Kraft einzustellen. Gabriella lässt sich von der Absage jedoch keinesfalls beeindrucken und erscheint immer wieder zur rechten Zeit, um ihm aus der Klemme zu helfen. Schon bald ist sie für ihn - in jeder Hinsicht - unentbehrlich. Es knistert schließlich gewaltig zwischen den Beiden - wie wird sich Parker entscheiden, zumal Armor ihn mit seinen Pfeilen nahezu gespickt hat?

    Die Begegnung mit der Familie Kincade ist für die Leser dieser Romanserie immer wieder die reinste Freude. Die Brüder sind charakterlich so unterschiedlich und mit ihren vielen Ecken und Kanten lebensecht und in ihren Rollen überzeugend authentisch eingesetzt. Die emotionalen Momente der beiden Schwestern geben der Story zusätzlichen Pepp. Tante Pippa ist eine wunderbar schrille Persönlichkeit, die ihn ihrer eigenen unübertrefflichen Art den Geschwistern in ihren Problemen beisteht. Die Romanserie gewinnt durch diese Romanfigur enorm - ich mag sie in jeder Episode, denn ohne sie würde etwas Wesentliches fehlen.
    Parker ist ein guter Mensch, der aus seiner nicht besonders glänzenden Vergangenheit bitter lernen musste. Er möchte sich unbedingt profilieren und für seine Familie da sein. Gabriella erlebte ebenfalls eine schwere Kindheit, doch es hindert sie ihr Schicksal nicht für andere Benachteiligte unterstützend da zu sein. Sie besitzt einen herrlichen Charme und ein großes Herz. Obendrein hat sie die Begabung leckere Speisen auf den Tisch zu zaubern.
    Candis Terry schrieb diesen herrlich humorvoll-spritzigen Roman in einer schwungvoll kurzweiligen Sprache, die eine mühelose, kurzweilige Lektüre garantiert. Die emotionalen Höhen und Tiefen schenken dem Leser eine wunderschöne romantische Abrundung einer einfach nur schönen Geschichte, die gerade für die bevorstehende Weihnachtszeit für ein kuscheliges Lesevergnügen sorgt.
    Dieser Roman möchte ich ohne jede Einschränkung allen empfehlen, die romantisch-humorvolle Geschichten schätzen und sich dabei in die weihnachtliche Zeit hineinträumen möchten.
    Herzliches Dankeschön an Mira Verlag für das wunderschöne Leseexemplar.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Zuckerküsse und Lamettaglitzern“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating