Zwei Kugeln Glück mit Sahne

Roman. Originalausgabe

Roberta Gregorio

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Zwei Kugeln Glück mit Sahne".

Kommentar verfassen
Aurora bleibt keine Wahl: Sie muss das familieneigene Eiscafé verkaufen! Und so fährt sie in ihre alte Heimat, das idyllische Küstenstädtchen Maratea. Ihr Vater Gino und ihre Tante Olivia scheinen unerwartet gefasst, sie haben nur eine Bitte -...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80861727

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Zwei Kugeln Glück mit Sahne"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anyah Fredriksson, 18.06.2017

    Aurora Nardelli lebt in Verona ein von Pflicht erfülltes Leben. Sie arbeitet in einem Hotel in der Kundenbetreuung. Privat versucht sie verzweifelt, die Ehe mit ihrem Mann Matteo aufrecht zu erhalten. Doch er hat sich längst von ihr abgewandt und verabschiedet. Was ihn nicht davon abhält, Aurora mit immer erneuten windigen, kostenintensiven Projekten mit in Schwierigkeiten zu bringen. Als ihre Bank ihr quasi ein Ultimatum setzt, weiß sich Aurora nicht anders zu helfen, als ihr Familienerbe, eine Eisdiele in Maratea, zu verkaufen. Ihr Vater Gino und ihre Tante Olivia nehmen ihre Entscheidung seltsam gelassen auf, geben aber eine Bedingung vor, Aurora soll für eine Zeit in der Eisdiele mitarbeiten. Wird dieser Plan der beiden aufgehen? Wird Aurora erkennen, was wirklich zählt im Leben und kann sie ihre Wurzeln erkennen und verstehen?

    Die Autorin Roberta Gregorio schafft es mit ihrem wunderbaren Schreibstil, das Flair und die Leichtigkeit Italiens zu verströmen. Die Sprache der Autorin ist modern und voller Ausdruckskraft. Roberta Gregorio lässt immer mal wieder italienische Wörter einfließen, die Stimmung wird dadurch noch verdichtet und angenehmer. Die Dialoge sind mitreißend und stecken voller Lebenskraft. Ihre Figuren verfügen über eine große Tiefe und sprühen vor Energie. Und gerade die Protagonistin Aurora durchlebt eine starke Veränderung, ihr Weg ist glaubhaft und authentisch gezeichnet. In die Geschichte sind in unregelmäßigen Abständen Abschnitte aus der Vergangenheit der Familie eingebaut, diese lassen mich als Leserin die Beweggründe der Handlungen der Charaktere noch besser verstehen. Außerdem stehen jedem Kapitel kleine Episoden über verschiedene Eissorten vor, die die Atmosphäre noch verdichten.

    Von Herzen gerne vergebe ich diesem Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es vorbehaltlos weiter. Ein Familienroman, der trotz seiner Annehmlichkeit eine enorme Tiefe verbreitet. Die Geschichte bietet Liebe, Freundschaft, Familie und Leidenschaft in einem. Das Lesen kommt einem Urlaub für die Seele sehr nahe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isaopera, 03.07.2017

    Sie schießen aus dem Boden, die Sommerromane, und auch "Zwei Kugeln Glück mit Sahne" verspricht mit seinem zauberhaften Cover und dem Klappentext eine richtige Wohlfühlgeschichte zu werden.
    Und ich muss sagen: das ist sie auch und ich weiß, dass das Buch vielen Lesern sehr gut gefallen wird. Ich muss sagen, ich mochte es auch, aber jetzt kommt ein dickes ABER, denn:
    Es ist sehr liebevoll geschrieben und man merkt wirklich den persönlichen Bezug der Autorin zu diesem Thema. Die Zwischenkapitel beschäftigen sich mit einzelnen Eissorten und sind sehr nett gemacht. Die Protagonisten sind eigentlich alle sympathisch, 1-2 sind sogar zu echten Lieblingsfiguren geworden. Auch die Atmosphäre wird sehr authentisch und schön geschaffen. Soweit also viel Positives.
    Während der ganzen Geschichte fand ich es nett, aber nicht umwerfend. Es ist ganz gut geschrieben und macht Spaß, daher wäre ich wahrscheinlich bei 3,5-4 Sternen gewesen, da mich das eine oder andere gestört hat, aber nicht Wildes.
    Und dann kam das Ende. Und leider hat mich das Ende im Nachhinein noch so geärgert und aufgeregt...tut mir leid, über 3 Sterne kann ich auf keinen Fall hinausgehen, denn für mich ist am Ende einfach der gesamte Aufhänger der Geschichte nicht aufgeklärt worden - offensichtlich wollte die Autorin einen bestimmten Handlungsstrang eigentlich gar nicht, sondern hat ihn nur als Instrument genutzt, um die Geschichte ans Laufen zu kriegen...ich kann jetzt mehr nicht dazu sagen, aber eine bestimmte Sache wurde so blöd (nicht) aufgelöst, dass es für mich einfach eine große Enttäuschung war und genau diese Art von unauthentischen "Es ist alles toll, wir schmeißen alle Probleme über Bord"-Romanen mag ich nicht.
    Daher ein Abzug und 3 Sterne für einen immer noch gut gelungenen Roman, der aber leider einen schlechten Nachgeschmack für mich hatte :(

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Vampir989, 07.07.2017

    Klapptext:
    Aurora bleibt keine Wahl: Sie muss das familieneigene Eiscafé verkaufen! Und so fährt sie in ihre alte Heimat, das idyllische Küstenstädtchen Maratea. Ihr Vater Gino und ihre Tante Olivia scheinen unerwartet gefasst, sie haben nur eine Bitte - Aurora soll zuerst ein paar Tage in der Casa del Gelato arbeiten. Der listige Plan geht auf, Aurora entdeckt ihre Leidenschaft zur Eiscreme noch
    einmal neu. Nur leider kann man auch mit dem besten Eis der Welt keine Schulden bezahlen - oder etwa doch?
    Die Autorin verführt uns in das sonnige Italien.Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Viele waren sehr nett und liebreizend.Besonders Aurora,Vater Gino und Tante Olivia fand ich sehr sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Ich habe einen Einblick bekommen,was es bedeutet eine Eisdiele zu führen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei,Ich habe mit Aurora gelitten,gefiebert und gebangt.Aber auch der Humor kommt auf keinen Fall zu kurz.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Faziniert war ich von den vielen unterschiedlichen Eiskreationen die mir vorgestellt wurden.Ich bekam auch gleich Lust auf Eis bei den leckeren Sorten die es in der Eisdiele gab.Die Autorin versteht es uns die wunderbare,malerische Kleinstadt Maratea nahe zu bringen.Den itailienischen Flair und Charme konnte ich mir richtig vorstellen.So hatte ich das Gefühl selbst an diesem Ort zu sein.Ich hätte am liebsten gleich die Koffer gepackt ,um dahin zu fliegen.Durch die beeindruckende,emotionale und fazinierende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Das hat mir sehr gut gefallen.Die Handlung bleibt von Anfang bis zum Ende sehr interessant und abwechslungsreich.So kommt nie Langeweile auf.Ich habe selten einen so wunderschönen bezaubernden Sommerroman gelesen.
    Das Cover finde ich einfach nur traumhaft schön .Es passt genau zum Buchtitel und der Geschichte.Für mich rundet es das brilliante Werk ab.
    Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Freude bereitet .Als Urlaubslektüre oder einfach mal zwischendurch ist es sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Zwei Kugeln Glück mit Sahne “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Zwei Kugeln Glück mit Sahne“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating