Zwischen uns die Sterne

Roman

Tara Sivec

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
49 Kommentare
Kommentare lesen (49)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Zwischen uns die Sterne".

Kommentar verfassen
Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Zwischen uns die Sterne
    8.99 €

Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 97194096

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Zwischen uns die Sterne"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 26.12.2018

    Aiden, Cameron und Everett waren von Kindheit an die besten Freunde, ein unzertrennliches Kleeblatt. Nun ist Aidan plötzlich gestorben. Everett kehrt nach längerer Auslandszeit von seinem Dienst bei Ärzte ohne Grenzen zurück in seine Heimatstadt, die er lange nicht beuscht hat. Cameron ist von Everett bitter enttäuscht, denn er hat sogar Aidans Beerdigung versäumt. Sie zieht sich von ihm zurück und will ihn nicht mehr sehen. Dabei war sie schon immer heimlich in ihn verliebt. Everett braucht viel Geduld und vor allem muss er sich Camerons Vertrauen zurückerobern, bevor die beiden zu ihrer alten Freundschaft zurückkehren oder vielleicht auch mehr werden können…

    Tara Sivec hat mit ihrem Buch “Zwischen uns die Sterne” einen gefühlvollen und warmherzigen Liebesroman vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und emotional, schnell taucht der Leser in die Welt von Everett und Cameron, um beide und ihre Gedanken- und Gefühlswelt gut kennenzulernen. Die Handlung wird mal aus der Sicht von Everett, mal aus der von Cameron erzählt. Durch die parallel laufenden verschiedenen Perspektiven erhält der Leser einen guten Einblick sowohl in die Vergangenheit als auch in die Gegenwart der Protagonisten, wobei auch der verstorbene Aidan eine tragende Rolle spielt. Die Autorin hat sich mit dem Aufbau ihres Plots viel Mühe gegeben und lockert diesen nicht nur durch die Perspektivwechsel auf, sondern streut auch noch vereinzelt Briefe und Wunschzettel mit in die Handlung hinein, die für ihre Protagonisten eine große Bedeutung haben. Durch geschickte Wendungen hält sie den Leser gut bei der Stange und gibt ihm die Möglichkeit, die Situation immer wieder neu zu überdenken.

    Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet, mit Leben erfüllt und wirken authentisch und realitätsnah. Der Leser kann mit ihnen fühlen, leiden, hoffen und bangen. Everett ist ein sympathischer Mann, der in seinem harten Beruf sowohl Erfüllung als auch Ablenkung gefunden hat. Er ist von eher ernster Natur und zieht sich selbst oft in Zweifel. Manchmal könnte man als Leser denken, er leidet unter Depressionen, da er alles so schwer nimmt und sich selbst für nicht gut genug befindet. Cameron ist eine freundliche und offene Frau, die sich in jungen Jahren während ihrer Freundschaft mit den beiden Jungs eher selbst wie ein Knabe verhalten hat. Insgeheim hegt sie schon lange Gefühle für Everett, doch aufgrund von Missverständnissen und falschen Annahmen ist sie ihm gegenüber immer eher reserviert. Sie ist von Everett enttäuscht, weil er ihre Freundschaft lange Zeit verraten hat. Aiden war der Clown des Trios, hat die Freundschaftsbande festgehalten.

    “Zwischen uns die Sterne” ist ein eher trauriger Liebesroman, da er Missverständnisse und Enttäuschungen thematisiert. Doch durch gut gestreuten Witz beschert die Geschichte dem Leser ein schönes Leseerlebnis. Dafür gibt es eine verdiente Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine aus Ö - Lesen und Träumen, 19.01.2019

    Mich haben an diesem Buch als erstes das wunderschöne Cover und danach die emotionale Leseprobe angesprochen und mich neugierig auf das Buch gemacht.

    Everett erhält einen Brief von Aiden, den dieser kurz vor seinem Tod geschrieben hat, und der ihm keine Gelegenheit gibt, sich von ihm bei der Beerdigung zu verabschieden, weil er erst nach seinem Tod abgeschickt wurde. Voller Schuldgefühle kehrt er nachhause zurück, um sich Cameron, seiner Freundin aus Kindertagen, zu stellen und ihr vor allem in ihrer Trauer beizustehen.

    Die Handlung wird aus Everetts und Camerons Sicht beschrieben, in Kapiteln dazwischen schwenkt sie in die Vergangenheit und führt den Leser ab dem Zeitpunkt des Kennenlernens der drei schrittweise immer näher an die Gegenwart heran.

    Dieses Buch ist mein erstes Lesehighlight 2019. Ich kannte die Autorin bereits vom Buch "Kiss me, Stupid", das mir zwar gefallen hatte, aber kein Highlight für mich war. Hier aber war ich positiv überrascht, mit welcher Tiefe die Autorin schreiben kann. Sie hat es geschafft, die Emotionen der beiden so darzustellen, dass man gar nicht anders konnte, als mitzufühlen. Das gilt für den Zorn, den Cameron Everett gegenüber empfindet, weil er sie im Stich gelassen hat, aber auch für die Gefühle der beiden füreinander.

    Besonders gut hat mir die Idee mit dem Baumhaus und den darin verborgenen Wünschen gefallen. Diese Wünsche offenbaren sich dem Leser erst mit der Zeit, und so wurde es keinen Moment langweilig, weil man immer gespannt darauf ist, wie es weitergeht.

    Cameron und Everett wurden sehr authentisch und liebenswert dargestellt, ihre Empfindungen sind lebensecht und haben es mir leichtgemacht, mir vorzustellen, dass es die beiden irgendwo da draußen gibt.

    Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und passen sich perfekt in die Geschichte ein.

    Die Handlung entwickelt gegen Ende eine Richtung, mit der ich nicht gerechnet hätte und die dadurch nochmal einen Knalleffekt erfährt. Trotz einiger trauriger Momente, bei denen mir die Tränen in die Augen gestiegen sind, gab es auch genug Szenen, bei denen ich schmunzeln musste, oder bei denen ich angesichts der Romantik dahingeschmolzen bin. Und wenn man das Buch gelesen hat, erkennt man auch den Hintergrund des Titels "Zwischen uns die Sterne".

    Und für alle, die Epiloge lieben - hier kommt man auf jeden Fall auf seine Kosten, denn es gibt einen ganz wunderbaren :)

    Fazit: "Zwischen uns die Sterne" war mein erstes Lesehighlight 2019. Das Buch konnte mich mit liebenswerten und lebensecht ausgearbeiteten Charakteren sowie einer emotionalen Handlung, die jedoch nie ins Kitschige abgedriftet ist, überzeugen. Gemeinsam mit Romantik, viel Liebe und einer wunderbaren Geschichte rund um in der Kindheit verfasste Wünsche hatte ich schöne Lesestunden. Ich kann das Buch nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Zwischen uns die Sterne “

0 Gebrauchte Artikel zu „Zwischen uns die Sterne“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating